Die Gewinner des World Press Photo Contests 2017

Artikel vom 15.02.2017  —  Autor: Alexandra Polič  —  Bilder: Ami Vitale, for National Geographic Magazine
Pandas Gone Wild

Die Gewinner des 60. World Press Photo Contests stehen fest. Die Jury wählte die Fotos des Jahres aus mehr als 80.000 Einsendungen – insgesamt 5000 Fotografen aus 125 Ländern hatten ihre Beiträge eingereicht.

Das World Press Photo 2017 ist ein Bild des türkischen Fotografen Burhan Ozbilici. Es zeigt den Polizisten Mevlüt Mert Altıntaş mit erhobener Hand, kurz nachdem er den russischen Botschafter getötet hat. Der 22-Jährige erschoss Andrey Karlov am 19. Dezember 2016 in einer Kunstausstellung in Ankara. Das Bild seiner Siegespose ging um die Welt. Er starb im darauffolgenden Schusswechsel.

Geehrt wurden außerdem drei Fotografen von NATIONAL GEOGRAPHIC:

Brent Stirton gewann den ersten Preis in der Kategorie Nature Stories für die Fotografie von illegalem Handel mit Nashorn-Hörnern in Ost- und Westafrika. Die Geschichte erschien im Oktober 2016 auch in NATIONAL GEOGRAPHIC Deutschland.

Den zweiten Preis in dieser Kategorie erhielt Ami Vitale für ihre Bilder aus einem Panda-Reservat in China. Sie dokumentierte die Arbeit der Forscher, die erfolgreich Große Pandas züchten und nun versuchen, die Bären auszuwildern, um die frei lebende Population zu retten.

Vitales Arbeit war in der deutschen August-Ausgabe zu sehen.

Den dritten Platz in der Rubrik Daily Life Singles belegte Matthieu Paley. Er reiste 3000 Kilometer mit dem Zug durch China – von Hong Kong bis in die Provinz Xinjiang. Es ist eine der längsten Zugstrecken der Welt. Paley hielt sie in Bildern fest: die Landschaft und die Menschen, die sie mit ihm durchquerten.

Alle ausgezeichneten Bilder werden in den folgenden Monaten in 45 Ländern ausgestellt. Termine und Veranstaltungsorte finden Sie hier. Sehen Sie hier zudem alle prämierten Bilder des Wettbewerbs.

Im Mai sind die Fotos im Foyer des Verlagshauses Gruner + Jahr in Hamburg zu sehen. Die World Press Photo Ausstellung ist für die Besucher kostenlos.

World Press Photo Ausstellung 2017
5. bis 25. Mai 2017
Foyer des Pressehauses Gruner+Jahr
Baumwall 11
20459 Hamburg

Öffnungszeiten
Täglich von 10 bis 18 Uhr,
mittwochs bis 20 Uhr

Der Eintritt ist frei.

  • Artikel bookmarken
  • Firefox
  • IE
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb
  • Google
Userkommentare

DISQUS ist ein Angebot von disqus.com und unabhängig von nationalgeographic.de - siehe insoweit die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

blog comments powered by Disqus