Was macht eigentlich ein ...?

Die Wissenschaft ist ein weites Feld, in der es viele Spezialisierungen gibt. Die Biologie zählt allein schon sechs Grunddisziplinen, die sich wiederum in zahlreiche weitere Fachgebiete aufteilen – und ständig können neue Teildisziplinen entstehen, wie zum Beispiel die Bildlinguistik. Je spezieller es wird, desto weniger können sich die meisten darunter vorstellen. Hinter Fremdwörtern wie Taxonomie oder Vexillologie verstecken sich jedoch spannende und vielfältige Berufe. Wir treffen ungewöhnliche Experten und stellen ihre Arbeitsgebiete vor.

Lawinen sind bedrohlich - und faszinierend. Alec van Herwijnen erklärt, wodurch sie entstehen und und wie Wintersportler sich schützen können. mehr...
Auch wenn es so klingt - ein Bombologe muss bei der Arbeit nicht sein Leben riskieren und tagtäglich Bomben entschärfen. Dr. Paul Schmid-Hempel ist Hummelforscher und untersuch, wie man sie gewinnbringend in der Landwirtschaft einsetzen kann. mehr...
Der weltweite Schwund von Gletschern ist eines der sichtbarsten Zeichen, dass sich das Klima auf der Erde verändert. Der Glaziologe Olaf Eisen untersucht, woraus Gletscher bestehen, wie sie sich bewegen und welche Konsequenzen das Abschmelzen für Mensch und Erde hat. mehr...
Migration ist heute ein sehr präsentes Thema. Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Deutschland und suchen Asyl. Aber auch viele Deutsche wandern aus. Dr. Simone Eick ist Migrationsforscherin und Direktorin des Deutschen Auswandererhauses. Bei ihrer Arbeit lernt sie immer wieder neue Aspekte von Migration kennen. mehr...
Warum bebt die Erde und wie ist diese überhaupt aufgebaut? Seismologen wie Dr. Benjamin Heit suchen darauf eine Antwort. mehr...
Das Wissen über unsere Familiengeschichte reicht oft nur wenige Generationen zurück. Wer seine Urahnen erforschen will, stößt schnell an Grenzen. Rieke Weykopf bringt Licht ins Dunkel. Sie ist Genealogin und betreibt Familien- und Ahnenforschung. mehr...
Wie kann man Licht sinnvoll lenken und es effizient erzeugen? Damit beschäftigen sich Photoniker wie Jörg Meyer, Professor der Photonik und Materialwissenschaften an der Hochschule Hamm-Lippstadt. mehr...
Sport treiben, faulenzen, ins Theater gehen... Die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sind mannigfaltig. Rainer Hartmann beschäftigt sich als Freizeitwissenschaftler damit, wie Menschen am liebsten über die pflichtbefreiten Stunden in ihrem Leben verfügen. mehr...
Glück kann man messen. Davon geht die Glücksforschung aus und untersucht, wie zufrieden Menschen weltweit mit ihrem Leben sind und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen. Der Wirtschaftswissenschaftler Karlheinz Ruckriegel ist Professor an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Technischen Hochschule Nürnberg und forscht zum Thema Glück. mehr...
Forensische Entomologen können anhand der Insekten auf einem toten Körper, Rückschlüsse über den Todeszeitpunkt und Lebenswandel eines Menschen ziehen. Der Biologe Dr. Jens Amendt ist am Institut für Rechtsmedizin für die insektenkundliche Begutachtung von Tötungen oder unklaren Todesumständen zuständig. mehr...
Bäume spenden Schatten und filtern Schadstoffe aus der Luft. In der Stadt ist der Baumwuchs nur eingeschränkt möglich, Äste dürfen den Verkehr nicht behindern und gepflasterte Straßen erschweren die Versorgung mit Nährstoffen. Arboristen wie Professor Thorsten Gaertig kümmern sich um Wachstum und Pflege von Stadtbäumen. mehr...
Was verraten Stimme und Sprechweise über uns? Welchen Einfluss haben sie auf unsere Gesprächspartner? Der Sprechwirkungsforscher Dr. Walter Sendlmeier beschäftigt sich mit diesen und ähnlichen Fragen. mehr...
Vögel können fliegen, Lotusblätter sich selbst reinigen, Ameisen haben die perfekte Logistik – von der Natur kann sich der Mensch einiges abschauen. Bioniker wie Professor Doktor Antonia Kesel versuchen die Errungenschaften der Evolution auf technische Anwendungen zu übertragen. mehr...
Weit gefehlt, wer alles was auf dieser Erde kreucht und fleucht, für erforscht hält. Kryptozoologen wie der Biologe und Journalist Lothar Frenz sind immer wieder auf der Spur noch unentdeckter Tiere. mehr...
Wissenschaft ist ein breites Feld, in der es viele Spezialisierungen gibt. Wir stellen ungewöhnliche Experten und ihre Arbeitsgebiete vor. Diesmal: Der Physiker Hans Hansen arbeitet als Psychoakustiker. mehr...
Wissenschaft ist ein breites Feld, in der es viele Spezialisierungen gibt. Wir stellen ungewöhnliche Experten und ihre Arbeitsgebiete vor. Diesmal: Der Biologe Matthias Glaubrecht vom Museum für Naturkunde in Berlin arbeitet als Taxonom. mehr...
Wissenschaft ist ein weites Feld, in der es viele Spezialisierungen gibt. Wir stellen ungewöhnliche Experten und ihre Arbeitsgebiete vor. Diesmal: Der Kryptograph und Mathematiker Björn Fay. Er entwickelt Software für Bankkarten und Personalausweise. mehr...
Wissenschaft ist ein weites Feld, in dem es viele Spezialisierungen gibt. Wir stellen ungewöhnliche Experten und ihre Arbeitsgebiete vor. Diesmal: den Physiker und Unsichtbarkeitsforscher Ulf Leonhardt. Er erforscht Unsichtbarkeit und das Gegenstück dazu: die perfekte Abbildung. mehr...
Wie Humor bei psychischen Problemen helfen kann und was wir überhaupt lustig finden, dies erforscht die Neurologin und Psychiaterin Prof. Dr. med. Barbara Wild. Sie ist Mitglied der International Society for Humor Studies und arbeitet als Humorforscherin. mehr...
Wissenschaft ist ein weites Feld, in der es viele Spezialisierungen gibt. Wir stellen ungewöhnliche Experten und ihre Arbeitsgebiete vor. Dieses Mal: Der Geodät Dr.-Ing. Axel Nothnagel ist Dozent am Institut für Geodäsie und Geoinformation der Universität Bonn. mehr...