Archiv Mai 2005


6 gefundene Ergebnisse

Auch Genies möchten gelegentlich noch Kinder sein. Am 29. Januar 1931 ließen sich Albert Einstein, der bedeutendste Physiker der Welt, und der berühmte Astronom in die Ledersitze eines schnittigen Pierce-Arrow-Tourenwagens sinken, um sich zur Sternwarte mehr...
Das Gelb so leuchtend, das Blau so klar - schon ein Blick auf das psychedelische Farbenspiel eines Großen Kaiserfischs gibt uns einen Eindruck von den guten Launen der Evolution. Und dann erst die Heimat dieses Tiers, die Korallenriffe: Sie sprühen vor L mehr...
Wie eine Fata Morgana taucht am Horizont eine Gruppe von Booten auf. Als wir näher kommen, eilen sie in alle Richtungen davon. Ich rufe den Insassen eines dieser kabang einige beruhigende Worte zu. Daraufhin wird ihr selber gebautes Gefährt langsamer, un mehr...
Das Unheil kommt manchmal schleichend. Am 14.August 1996 tropfte Karen Wetterhahn, eine Toxikologin am Dartmouth College im US-Bundesstaat New Hampshire, eine winzige Menge Dimethylquecksilber auf ihre linke Hand. Als Expertin für alle Arten von Gift wuss mehr...
Ein steiler Pfad führt mich hinauf in den Olymp der Navigation. Im Royal Observatory, hoch auf einem Hügel in Greenwich, streift David Rooney, ein Kurator der Königlichen Sternwarte, seine weißen Baumwollhandschuhe über, öffnet eine Panzerglasvitrine mehr...
Dieser Junge war ein ganz besonderes Kind. Schon als Zwölfjähriger saß er unter den Gelehrten im Tempel von Jerusalem, hörte zu, stellte Fragen und gab Antworten, die alle aufhorchen ließen. Sein spirituelles Verständnis war außergewöhnlich. Er wuc mehr...