Archiv Dezember 2012


42 gefundene Ergebnisse

Ein internationales Forscherteam hat eine neue Karte zur Verteilung der Wirbeltierarten auf der Erde erstellt. Es ist die erste umfassende Aktualisierung seit 1876. Ihre Ergebnisse für mehr als 20.000 Arten veröffentlichen die Forscher um Ben Holt von de mehr...
Im Westen der USA - insbesondere in Kalifornien - wüten derzeit heftige Waldbrände, etwa 600 Quadratkilometer wurden bereits zerstört. Auch die imposanten Mammutbäume in der Sierra Nevada sind durch die Flächenbrände bedroht. Anfang des Jahres berich mehr...
Insektenprotein könnte eine nachhaltige Alternative zu Milch und Fleisch darstellen. Bei gleichem Platzbedarf lasse sich mehr Masse erzeugen und auch das Klima und die Böden würden geschont, berichten die Forscher Dennis Oonincx und Imke de Boer von der mehr...
Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Ramses III., ein altägyptischer König der 20. Dynastie, ermordet wurde. Das Forscherteam um den prominenten Ägyptologen Zahi Hawass, den Genetiker Carsten Pusch von der Universität Tübingen und den Paläopathol mehr...
Unauffällig, immer dabei und mit Multi-Tool-Eigenschaften ausgestattet – das iPhone revolutioniert die Fotografie. Nach dem großen Erfolg des Fotoratgebers „iPhone-Fotografie“ bringt NATIONAL GEOGRAPHIC den gleichnamigen Titel in einer deutschen un mehr...
Ob Zartbitter, Vollmilch oder weiß - Schokolade gehört zu den beliebtesten Süßigkeiten. Kein Wunder, dass für viele Menschen Schokolade nicht nur im Advent, sondern das ganze Jahr hindurch Hochsaison hat. Eine am besten tägliche Dosis des zartschmelz mehr...
Gliederfüßer in den Tropenwäldern bilden die artenreichste Gruppe aller mehrzelligen Tierarten der Erde. Trotzdem waren bislang verhältnismäßig wenig konkrete Zahlen bekannt - nicht einmal für einen einzigen kompletten Wald. Die Genauigkeit, mit der mehr...
Es war einmal eine Zeit, in der gab es keinen Zweifel daran, dass die Zukunft der Menschheit im liegen wird. Ein Relikt jener Jahre steht heute auf dem Gelände des Marshall-Raumfahrtzentrums der Nasa in Huntsville, Alabama. «Das ist kein Modell», sagt d mehr...
Menschenrechte für Schimpansen, Bonobos, Gorillas und Orang-Utans - das forderten die Philosophen Peter Singer und Paola Cavalieri 1993 als Erste. Die Giordano-Bruno-Stiftung hat die beiden 2011 dafür mit dem Ethikpreis ausgezeichnet. Ein Report von NATI mehr...
Schon vor mehr als 110 Millionen Jahren nutzten Insekten Dreck als Tarnung: In einem Klumpen Bernstein hat ein internationales Forscherteam eine Florfliegenlarve entdeckt, die ein ganzes Paket von Pflanzenresten auf ihrem Rücken trägt. Festgehalten wird mehr...
Unsere Welt kann nur dann dauerhaft lebenswert bleiben, wenn wir uns am Prinzip der NACHHALTIGKEIT orientieren. Wir stellen Menschen vor, die ökologisch, ökonomisch oder sozial nachhaltig handeln. Wie WERNER KLOAS. Mit seinem System „Tomatenfisch“ k mehr...
Gemächlich fällt eine Schneeflocke vom Himmel und gesellt sich unauffällig zu ihren Artgenossen auf dem Hausdach. Eine weitere Flocke fällt, dann noch eine, und dann noch ein paar Millionen mehr, bis das ganze Dach wie von einem weißen Tuch bedeckt is mehr...
Alle heute in Europa lebenden Roma haben trotz ihrer teils sehr unterschiedlichen Sprachen und Lebensweisen gemeinsame Vorfahren: Sie stammen alle von einer kleinen Bevölkerungsgruppe ab, die vor etwa 1.500 Jahren im Nordosten Indiens lebte. Das schließt mehr...
Durch starke Erdbeben besonders gefährdete Gebiete lassen sich zukünftig besser erkennen: Forscher haben herausgefunden, dass überall dort das Risiko für ein Starkbeben besonders hoch ist, wo Bruchzonen im Ozeanboden auf eine Plattengrenze treffen. 59 mehr...
Als der deutschtürkische Regisseur Fatih Akin vor einigen Jahren zum ersten Mal das Dorf seiner Großeltern besuchte, fühlte er sich wie in einer sattgrünen Idylle: Die Bewohner des kleinen Bergdorfs Camburnu am Ufer des Schwarzen Meers lebten vom Teean mehr...
In den Savannen Afrikas haben Löwen drei Viertel ihres ursprünglichen Verbreitungsgebiets eingebüßt, wie die aktuelle Erhebung eines internationalen Forscherteams ergab. In ganz Afrika existierten nur noch 67 voneinander isolierte Gebiete, in denen nen mehr...
Die Route 66 Mutter aller Straßen wird die Route 66 genannt: Hunderttausende Abenteurer, Freiheitssucher und Touristen haben sie bereist, ihr Name steht wie kein anderer für den Mythos USA. Fast 4000 Kilometer lang, quert die Route 66 zwischen Chicago un mehr...
Mit dem Land Rover rund um Afrika Kaum jemand hat Afrika so unverfälscht kennengelernt wie Christoph Bangert zusammen mit seiner japanischen Freundin Chiho. 14 Monate lang umrundeten sie mit ihrem Land Rover den Kontinent. Dieser Band dokumentiert in auth mehr...
Stadtvögel polstern ihre Nester häufig mit zerrupften Zigarettenstummeln aus. Dass diese Art der Polsterung den Vögeln messbare gesundheitliche Vorteile bringt, hat jetzt ein mexikanisches Forscherteam nachgewiesen. Demnach wirken die nikotinhaltigen Zi mehr...
Andreas Kieling zeigt sein Deutschland Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt? Nach Abenteuerreisen in aller Welt durchwanderte der bekannte Dokumentarfilmer Andreas Kieling seine Heimat. Immer mit von der Partie auf der Deutschlandreise mehr...
Sri Lanka - Bis vor kurzem wurden Rochen auf asiatischen Märkten selten angeboten, doch nun ist die Nachfrage stark gewachsen. Mehr als für das Fleisch wird für die Kiemen der Fische bezahlt: Ein einziger großer Rochen kann umgerechnet mehrere hundert mehr...
Es sind die Gürteltiere. Da ist sich ein internationales Forscherteam nun sicher, nachdem es mithilfe genetischer Detektivarbeit ein medizinisches Rätsel gelöst hat: warum in den USA jedes Jahr Dutzende Menschen an Lepra erkranken, obwohl sie nie in Lä mehr...
Ein neues Gerät soll künftig helfen, eingeschlossene Bergleute unter Tage zu orten und Kontakt herzustellen. Da Funkwellen nicht tief in die Erde reichen, verwandelt das System Ruf­ und Klopfsignale in magnetische Impulse. Die dringen drahtlos in einer mehr...
Historische Seekarten zeigen oft bizarre Wesen. Heutige Betrachter wundern sich, doch der Kartograf Chet Van Duzer von der Universität Stanford hat analysiert, welche Gründe seine einstigen Kollegen hatten, sie zu zeigen. Die ersten Zeichner hätten wirk mehr...
Reis ist das wichtigste Nahrungsmittel für mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung – und der Bedarf steigt. Weil Ackerland schwindet und Dürrezonen wachsen, wird die Ernte von bewässerten Feldern nicht mehr ausreichen und Reis auch auf trockenen Äc mehr...
Genial konstruierte Hinterbeine helfen einer südafrikanischen Heuschrecke beim rettenden Sprung: Dank ausklappbarer Paddel kann sich das Insekt aus dem Wasser zurück ans sichere Land katapultieren, wie britische Forscher herausfanden, als sie die nur fü mehr...
Unser Kosmos dehnt sich immer schneller aus, Astronomen sehen eine rätselhafte Dunkle Materie als Ursache für die Beschleunigung. Mit dem Teleskop „BOSS“ wollen sie nun Licht in dieses Thema bringen. Die Abkürzung steht für „Baryon Oscillation Sp mehr...
Unablässig umkreist eine einzige mächtige Meeresströmung die Antarktis. Weil die Gewässer hier sehr gefährlich sind, stammen die meisten Messdaten von automatischen Flößen. Der französische Forscher Jean-Louis Etienne fand dies unbefriedigend – u mehr...
Im Alten Ägypten war die Frisur ein komplexer Ausdruck der Identität. Männer wie Frauen, Junge wie Alte, Beamte wie Bauern wählten zwischen Locken, Wellen, Spiralen, Zöpfen, Haarverlängerungen, Perücken, Rasuren und Tönungen – je nach gesellschaf mehr...
Werden Rote Feuerameisen (Solenopsis invicta) von einer Flut überrascht, retten sie sich trickreich: Innerhalb von Minuten verhaken sie sich mit ihren Kieferzangen, Klauen und dem Haftapparat ihrer Beine zu einem Floß. Dieses kann wochenlang auf dem Wass mehr...
Fotostrecke: Riesenmammutbäume - Die weißen Riesen mehr...
Fotostrecke: Wahnsinnig weit mehr...
Fotostrecke: Unsere kleinen Freunde mehr...
Fotostrecke: Entdecker-Gen mehr...
Fotostrecke: iPhone Fotografie mehr...
Ihr Bild: Die Siegerfotos Januar 2013 mehr...