World Press Award

Artikel vom 15.02.2013
Erster Preis

Bild: Paul Nicklen Vergrößern

Kaiserpinguine: erster Preis für Paul Nicklen.

Große Erfolge für National Geographic-Fotografen

Den ersten Preis in der Kategorie Natur erhielt Paul Nicklen für seine Geschichte „Rauf und raus“, die National Geographic im aktuellen Februarheft zeigt. Darin geht es auch um die Frage, wie Kaiserpinguine aus dem Wasser auf das Eis springen können. Um diesen „Flug“ fotografieren zu können, lag Nicklen stundenlang an den Eislöchern, aus denen die Vögel aus dem Meer schossen. Als Junge hatte er bei den kanadischen Inuit gelernt, wie man sich in arktischer Kälte schützt. «Ich versuchte, den Pinguinen nicht im Weg zu sein», sagt Nicklen. «Das klappte allerdings nicht immer. Einmal ist einer mit seinen 30 Kilo direkt auf meinem Kopf gelandet.»

Ein weiterer ersten Preis für ein Einzelfoto in der Kategorie Natur ging an den in Panama lebenden National Geographic-Fotografen Christian Ziegler für die Aufnahme eines bedrohten Helmkasuars.

Helmkasuar

Bild: Christian Ziegler Vergrößern

Der Helmkasuar: erster Preis für Christian Ziegler.

Den dritten Preis für Geschichten in der Kategorie Natur gewann Thomas P. Peschak für seine Bilder des Walhais. Auch Peschak fotografiert regelmäßig für National Geographic, erst kürzlich im Arabischen Meer.


Kaiserpinguine sind nicht nur perfekte Schwimmer, sie springen auch spektakulär vom Wasser auf das Eis. Jetzt haben Forscher das Geheimnis ihrer Geschwindigkeit entschlüsselt. mehr...
Darüber, wie nahe er den Wickelbären, Beutelratten und Kapuzineraffen im Dschungel Panamas gekommen ist, schwärmt Christian Ziegler noch immer: «Das war schon fast intim.» mehr...
Üppige Korallengärten, saftige Wiesen für Seekühe, die Vielfalt von Haien – das ist der Reichtum des Arabischen Meers. Wird es jetzt vor weiterem Raubbau geschützt? mehr...

Extras

Buch-Tipp: Das große NATIONAL GEOGRAPHIC Buch
In 125 Jahren entwickelte sich die National Geographic Society zu einer der weltweit größten gemeinnützigen Wissenschaftsorganisationen. Das diesjährige Jubiläum ist ein Anlass, auf 125 Jahre Entdeckungen und Wissenschaftsgeschichte zu blicken. Anhand von 600 Bildern präsentiert Mark Collins Jenkins in diesem Buch chronologisch die Geschichte der Organisation mit dem Fokus auf ihren großen Projekten. mehr...

  • Artikel bookmarken
  • Firefox
  • IE
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb
  • Google
Userkommentare

DISQUS ist ein Angebot von disqus.com und unabhängig von nationalgeographic.de - siehe insoweit die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

blog comments powered by Disqus