Regionen in Deutschland

Beim Titel „Wildes Deutschland“ könnte der Leser versucht sein, an das Buch des römischen Schriftstellers Tacitus über das waldreiche und undurchdringliche Germanien oder die Varusschlacht zu denken. National Geographic geht es aber um das heutige Deutschland mit seinem großartigen Naturreichtum, seinen wunderbaren von großer Vielfalt geprägten Landschaften. Heute fassen wir die bedeutendsten Schutzgebiete (Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks) unter der Dachmarke „Nationale Naturlandschaften“ zusammen. In diesem mit herrlichen, einfühlsamen Fotos ausgestatteten Buch werden sehr wichtige dieser Naturlandschaften vorgestellt: alle Nationalparks und – stellvertretend für über 100 – einige Beispiele für Biosphärenreservate und Naturparks in Deutschland.

Die „Nationalen Naturlandschaften“ sind Teil der Identität der Deutschen wie Beethovens 9. Symphonie, Mozarts Zauberflöte oder Bachs Choräle. Harz und Bayerischer Wald, Wattenmeer und Sächsische Schweiz gehören zu dem, was Deutschland ausmacht, wie die Dome von Köln und Magdeburg, Speyer und Naumburg.

Wenn es darum geht, in unseren Kindern den Sinn für das Schöne zu wecken, sollten wir sie aus ihren virtuellen Scheinwelten in die authentischen Naturwelten führen und sie Wildnis entdecken lassen. Die „Nationalen Naturlandschaften“ mit ihrer umfassenden Schönheit bilden Ausgleich zum Alltag, können Bewegung und Kommunikation, aber auch Stille und Kontemplation bewirken Wer durch den Thüringer Wald wandert, ist auch nicht weit von Goethes und Schillers Weimar und der Wartburg der heiligen Elisabeth entfernt.

Wer den Pfälzer Wald erkundet, kann auch eine Wiege der deutschen Demokratie – das Hambacher Schloss – besuchen. Natur- und Kulturerlebnis, die bedeutenden Naturschätze und die deutsche Geschichte: wunderbare Gründe, wieder einmal Urlaub in Deutschland zu machen und das eigene schöne Land zu entdecken. Die großartigen Naturlandschaften helfen uns auch mit ihren biologischen Funktionen: als Senken für Schadstoffe und Treibhausgase, als Produzenten von Sauerstoff, als Wasserspeicher und -reiniger, im Hochwasserschutz und als Bewahrer der Artenvielfalt und damit unserer Zukunft.

Voraussetzung dafür ist natürlich der Schutz der Natur. Ihm widmet sich unter anderem die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (www.dbu.de). Von Heinrich Heine (Deutschland ein Wintermärchen, Harzreise) bis zu Theodor Fontane (Wanderungen durch die Mark Brandenburg): Überall in der deutschen Literatur finden wir Hinweise auf unsere Naturschätze. Wir müssen sie nur wiederentdecken. Es lohnt sich. Dieses Buch ist hierfür ein überzeugender, wundervoller Beweis.

Hubert Weinzierl
Vorsitzender des Kuratoriums der
Deutschen Bundesstiftung Umwelt

und

Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde
Generalsekretär der Deutschen
Bundesstiftung Umwelt


Kreideklippen, Kraniche und Kormorane – die Boddenlandschaft von Mecklenburg-Vorpommern lockt mit einem verblüffend vielfältigen Mosaik deutscher Naturräume. Die Küstenlinien verändern sich noch immer ständig und sind voller Dynamik. mehr...
Der weitläufige Naturraum des Watts säumt den Süden der Deutschen Bucht. Die Nordseeküste ist ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel, Kinderstube für zahlreiche Tierarten – aber auch Ferienland und wichtiges Industrierevier. mehr...
Urwüchsige Auenwälder prägen die Flusslandschaften entlang von Oder und Elbe, Havel und Spree. See- und Schreiadler sind da zu Hause, Kranich und Biber. Hier gibt es noch Wildnis, wie sie im Buche steht. Macht’s denn Spaß, so allein zu wandern?», fragt die Taxifahrerin, die mich vom Bahnhof in Angermünde nach Stolpe bringt. «Klar. Hier ist doch Deutschlands einziger Auennationalpark. Muss man mal gesehen haben.» mehr...
Brocken, Rabenklippen, Kyffhäuser – auf diesen Höhen kann der Wanderer nicht nur Heines „Harzreise“ nachempfinden, er kommt auch einigen der großen deutschen Mythen nah. Und er erlebt den Wandel eines „gräuslichen Unthiers“ zum Sympathieträger: Der Luchs ist wieder da. mehr...
Diese Wälder atmen Geschichte(n): Die Römer fürchteten sich einst vor den urigen Baumgestalten, Franken und Sachsen standen sich hier im Kampf gegenüber. Und die Gebrüder Grimm fanden reichlich Stoff für ihre Märchen. mehr...
Als Gebirge ohne Berge – der höchste Gipfel erreicht 560 Meter – bezaubert die Sächsische Schweiz mit ihren charakteristischen Felssäulen. Sie ist Teil des Elbsandsteingebirges und enthält die wildesten Canyons und Klippen, die Naturfreunde und Kletterer anziehen. mehr...
Ehemaligen Sperrgebieten und Nazirelikten trotzend, erobert die Natur das Grenzland zwischen Deutschland und Belgien zurück. Im Nationalpark Eifel regiert jetzt die Vielfalt von Flora und Fauna. mehr...
Das Biosphärenreservat im Herzen des Thüringer Walds ist eine Idylle. Ein Kleinporträt der Landschaft bietet das tief eingeschnittene Vessertal. Nicht weit entfernt fiel Goethe eines seiner bekanntesten Gedichte ein, und manche Besucher fühlen sich hier ihrer Kindheit wieder nah. mehr...
Die Landschaft an der Grenze zu Frankreich stand einst im Zentrum deutscher Geschichte, viele Ruinen und Schlösser zeugen von der ruhmvollen Ritterzeit. Gekämpft wird in den dunklen Wäldern der Pfalz aber noch heute: zum Beispiel um das Überleben der Wildkatze. mehr...
Lange Zeit mussten die Einheimischen zusehen, wie ihre geliebten Bäume dem Borkenkäfer zum Opfer fielen. Doch nun zeigt die Natur, welche Kraft sie hat, wenn man sie sich selber überlässt. Ein Urwald wächst heran. mehr...
Auf den kuppigen Höhen stehen die Bäume spärlich. In tieferen Lagen kämpft man gegen die Folgen früherer Politik: Es wachsen zu viele Bäume. Zum Glück steigt die Nachfrage nach Holz. Mit jedem Stamm, der fällt, erhellen sich die Aussichten für den Südschwarzwald. mehr...

Extras

Bildband-Tipp: Wildes Deutschland
So haben Sie Deutschland noch nie gesehen. NATIONAL GEOGRAPHIC präsentiert Ihnen im Buch Wildes Deutschland überraschende und unbekannte Aufnahmen vom Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer im hohen Norden bis zum Biosphärenreservat Berchtesgadener Land tief im Süden. mehr...

  • Artikel bookmarken
  • Firefox
  • IE
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb
  • Google
Userkommentare

DISQUS ist ein Angebot von disqus.com und unabhängig von nationalgeographic.de - siehe insoweit die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

blog comments powered by Disqus