Reisetipps: Die New York High Line

Artikel vom 01.01.2011  —  Autor: Lisa Reggentin
New York Highline

Bild: The High Line Vergrößern

In der Abenddämmerung ist die New York Highline ein beliebter Ort für Spaziergänge.

Anreise:
Keine andere amerikanische Stadt wird von Europa aus häufiger angeflogen als New York. Von Frankfurt aus gibt es mehrmals täglich Verbindungen von verschiedenen Fluggesellschaften, wie United Airlines, Emirates oder American Airlines. Auch von München, Stuttgart und Düsseldorf aus wird New York regelmäßig angeflogen. Umsteigeverbindungen gibt es weiterhin über Paris, London, Rom, Amsterdam, Brüssel und viele weitere europäische Städte. Als Zielflughäfen eignen sich der John F. Kennedy International Airport im Stadtteil Queens und der Newark Airport in New Jersey. Mit Taxen, Kleinbussen oder öffentlichen Verkehrsmittel kann Manhattan direkt vom Flughafen aus angesteuert werden.

Die New York Highline liegt im Stadtviertel Chelsea an der Lower West Side von Manhattan. Der öffentlich zugängliche Teil des Parks verläuft von der Gansevoort Street bis zur 20th Street. Mit Bus (M11 to Washington Street, M11 to 9th Avenue, M14 to 9th Avenue, M23 to 10th Avenue, M34 to 10th Avenue) und U-Bahn (L / A / C / E to 14th Street & 8th Avenue, C / E to 23rd Street & 8th Avenue, 1 / 2 / 3 to 14th Street & 7th Avenue, 1 to 18th Street & 7th Avenue, 1 to 23rd Street & 7th Avenue) kann man die New York Highline problemlos erreichen.

Klima- und Reisezeiten:
Das Klima in New York ist dem in Deutschland sehr ähnlich - im Winter können Schneestürme für reichlich Chaos auf den Straßen sorgen, im Hochsommer werden oft Temperaturen um die 30 Grad erreicht. Die Sommer sind oft schwül und regnerisch, im Winter scheint dagegen häufig die Sonne bei niedrigen Temperaturen. Der wärmste Monat ist der Juli mit durchschnittlich 24,7 °C, der kälteste der Januar mit −0,4 °C im Mittel. Der meiste Niederschlag fällt in der Regel im April, am wenigsten regnet es im Oktober. Beliebte Reisezeiten für New York sind von April bis Juni und von September bis Oktober.

New York Highline am Tag

Bild: The High Line Vergrößern

Auch am Tag und in der Mittagspause ist der Park mitten in New York gut besucht.

Aktivitäten im Park:

Rundgänge durch den Park
Rundgänge durch die New York High Line sind eine gute Möglichkeit, mehr über den Park, seine Geschichte, seinen Aufbau, die Gartenbaukunst und seine Bepflanzung zu erfahren. Während der Sommer- und Frühlingszeit werden kostenlose Führungen durch den Park angeboten. Die Führungen dauern eine Stunde und finden immer samstags um 11 Uhr statt.

Garten-Programme
Die vielfältige Pflanzenwelt der New York Highline dient Besuchern als eine Art Versuchslabor und Klassenzimmer. Vorträge, Diskussionsrunden und Familienveranstaltungen mit Mitarbeitern der New York Highline bieten Interessierten die Möglichkeit, mehr über die Gartenbaukunst und das Landschaftsdesign der New York Highline zu erfahren.

Familienprogramme
Insbesondere die vielfältigen Angebote für Familien machen die New York Hilghline zu einem beliebten Ausflugsziel. Zweisprachiges Geschichten-Erzählen, Musical-Aufführungen, Puppen-Theater, aufregende Schatzsuchen und vieles mehr bieten Kindern jeden Alters die Möglichkeit, die New York Highline auf eine ganz besondere Weise kennen zu lernen.

Weitere Programme und Veranstaltungen sowie nähere Hinweise sind in dem Event Calendar auf der Homepage zu finden.

Die New York Highline hat täglich von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet, letzte Eintrittsmöglichkeit ist um 19.45 Uhr.

Mehr Informationen finden Sie hier.


Unter den vielen Besuchern, die in den letzten Jahren nach New York kamen, fiel einer besonders auf: "José", ein Biber. Niemand weiß genau, woher er kam. Manche nehmen an, dass er aus Westchester County, dem vorstädtischen Nachbarbezirk im Norden, über viele Kilometer den Bronx River heruntergeschwommen ist. mehr...

Extras

Buch-Tipp: Der NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER USA-Nationalparks
Der Reise- und Naturführer USA-Nationalparks zeigt die erstaunliche Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt aller 58 Nationalparks der Vereinigten Staaten. mehr...

  • Artikel bookmarken
  • Firefox
  • IE
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb
  • Google
Userkommentare

DISQUS ist ein Angebot von disqus.com und unabhängig von nationalgeographic.de - siehe insoweit die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

blog comments powered by Disqus