Brunch-nach-saudi-art-32727

Im zutiefst konservativen Saudi-Arabien drängen die Frauen auf Veränderungen. Traditionen und ihre... mehr...

Die-seuchen-polizei-32385

Geier erledigen die Drecksarbeit: Sie räumen nach dem Tod auf. Seit es immer weniger gibt, wird kla... mehr...

Gummiproduktion-in-china-32410

Jährlich werden weltweit zwei Milliarden Reifen aus Kautschuk produziert. Ohne den Rohstoff würde ... mehr...

Atlantis. El Dorado. Die versunkene Stadt Z. Seit Generationen locken die Legenden von geheimnisvollen Städten Abenteurer und Forscher in die entlegensten Winkel der Erde. Viele kehren mit leeren Händen zurück, manche gar nicht. Doch manchmal endet die Jagd nach dem Mythos mit einer Entdeckung. mehr...
Auch eine norwegische Winterexpedition zeigt: Das arktische Meereis schwindet, mit Folgen für die ganze Welt. mehr...
Vor 100 Jahren wurde der amerikanische National Park Service gegründet, ein Meilenstein für den Naturschutz. Der Biologe Manfred Niekisch erzählt im Interview, wie und warum diese Entwicklung begann. mehr...
Berge, Bäume, Wasser: Forscher sind sicher, dass die Natur das beste Heilmittel für unser strapaziertes Denkorgan ist. mehr...
Himmel und Hölle, Wiedergeburt und Unterwerfung. Einst haben Furcht und Ehrfurcht die Religionen in die Welt gebracht. Doch auch im Zeitalter der Wissenschaft hört die Suche nach Halt und dem Sinn des Lebens nicht auf. mehr...
Das Naturkundemuseum Berlin zieht jedes Jahr mehr als eine halbe Million Besucher an – die Sammlungen sind so einzigartig wie die Art und Weise, wie Tiere und Pflanzen hier präsentiert werden. Nun lockt eine weitere Attraktion: Erstmals in Europa wird ein original T. rex gezeigt. mehr...
Warum mögen wir manche Lebensmittel und andere nicht? Wie verändert sich unser Geschmack und wie wird er manipuliert? Forscher beginnen gerade erst, den Geschmackssinn zu verstehen. mehr...
Der Kongo ist der wichtigste Verkehrsweg im Herzen des Schwarzen Kontinents. Doch wer auf dem ungebändigten Fluss reist, riskiert sein Leben. mehr...
Wir schalten Atomkraftwerke ab und bauen stattdessen Wind- und Solarenergieanlagen. Seit 1990 haben wir unsere CO2-Emissionen um 27 Prozent gesenkt. Ein amerikanischer Journalist erklärt, warum die Welt von uns lernen kann. mehr...
Ein ganzes Jahr lang beobachtete der amerikanische Ökologe David G. Haskell das Leben auf einem kleinen Flecken Natur – und lernte dabei viel über sich selbst. mehr...
Vieles ist besser geworden in der Metropole: die Sicherheit, das Zusammenleben der ethnischen Gruppen. Aber die Stadt wird auch immer reicher und unnahbarer. mehr...
Dem kleinen Pazifikstaat Kiribati droht der Untergang, denn der Meeresspiegel steigt stetig weiter. Doch die Insulaner wollen die Hoffnung nicht aufgeben. mehr...
Auch für die Tierwelt stellt die Erderwärmung eine gewaltige Herausforderung dar. Zwölf mögliche Gewinner und Verlierer im Porträt. mehr...
Der Blick von der Internationalen Raumstation ISS zeigt Überflutungen im Okavango-Delta in Botswana. Fotos und Messungen aus großer Höhe gewähren Einblicke in den Stoffwechsel unseres Planeten. mehr...
Der Norden verändert sich, in der Arktis wird es wärmer, das Eis schmilzt schneller. Grönlands Jäger müssen sich von ihrer Lebensweise verabschieden. mehr...
Wo versteckt sich das tödliche Virus? Ein Arzt aus Berlin stieß bei der Suche auf einen hohlen Baum im Dschungel. mehr...
Sie fangen Fische, knacken Krebse und fressen sich an gestrandeten Walen satt. Die Wölfe an Kanadas Westküste haben den Ozean als Nahrungsquelle entdeckt. mehr...
Ein Elch entfachte in Art Wolfe die Leidenschaft für Fotografie. Heute hilft der Amerikaner, die Schönheit der Erde zu bewahren. mehr...
Indiens „Große Seele“ lebt – auch in der modernen Zeit. Wer weiß, wo er suchen muss, kann sie spüren. mehr...
Ein verblüffender Fund in Südafrika stellt Anthropologen vor ein Rätsel. Muss der Stammbaum des Menschen um einen Ast ergänzt werden? mehr...