Neue wilde Gäste

Bilder: Kai Fagerström

Ein verlassenes Dorf in Finnland. Die Menschen gingen, die Tiere kamen – wie ein vom Fotografen überraschter Fuchs.

Es war diese melancholische Aura, die Kai Fagerström zu der Handvoll verlassener Hütten zog, die im ländlichen Suomusjärvi im Süden Finnlands in der Nähe des Sommerhäuschens seiner Familie stehen. Als der Amateurfotograf durch die zerbrochenen Fensterscheiben guckte, entdeckte er winzige Fährten: Mäuse, Dachse und andere wilde Tiere hatten sich in den Holzbauten eingerichtet, nachdem deren ursprüngliche Bewohner umgezogen oder gestorben waren.

«In diese Häuser zu gehen ist wie in eine andere Zeit einzutreten», sagt der 48­Jährige. «Mich tröstet die Vorstellung, dass die Natur die Orte wieder zurückerobert, die sie den Menschen geliehen hat.»

Meist entwickelt Fagerström eine Szene im Kopf und plant daraufhin die Aufnahme. Er positioniert seine Kamera, streut ein paar Erdnüsse als Lockmittel aus und wartet, dass die Wildtiere in sein Bild wandern. «Oft dauert das die ganze Nacht», sagt der Fotograf, der mit natürlichem Licht arbeitet.

Mehrere Abende harrte er aus, bis ein Eichhörnchen hinter der Tür hervorguckte; weitere, bis sein Hund wie erhofft eine Wühlmaus anstarrte. Hin und wieder hilft auch der Zufall. Der Sperlingskauz flog überraschend durch eine zerbrochene Fensterscheibe. «Er schaute mich an und stampfte mit dem Fuß auf, als wollte er sagen: Geh weg, das hier ist mein Platz


(NG, Heft 2 / 2013, Seite(n) 152 bis 159)

69 Fotografen, 46 Länder, 15 Monate – eine Mission: Mit dem faszinierenden Fotoprojekt „Wild Wonders of Europe“ feiert NATIONAL GEOGRAPHIC die Schönheit der Natur auf unserem Kontinent. mehr...

Extras

Buch-Tipp: 22 Orte in Finnland, die du sehen musst
Was muss ich sehen, wenn ich nach Schweden reise? Was darf ich auf Island keinesfalls verpassen? Wohin in Dänemark, Finnland, Norwegen? Mit je 22 schnörkellosen Antworten auf die Fragen, die jeder Reisende sich stellt, präsentiert diese Reihe die Highlights Skandinaviens. mehr...

Buchtipp: Wild Wonders of Europe - Limitierte Sonderausgabe
69 Fotografen, 125 Foto-Missionen, 48 Länder - das größte Naturfotografie-Unterfangen der Welt. Das Ziel: Europas unbekannte Wildnis und ihre einzigartige Schönheit einer breiten Öffentlichkeit zu enthüllen und für einen verantwortungsbewussten Umgang mit den unwiederbringlichen Naturschätzen zu werben. Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Exemplar dieser eindrucksvollen Box in einmalig schöner Ausstattung – nur solange der Vorrat reicht. mehr...

  • Artikel bookmarken
  • Firefox
  • IE
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb
  • Google
Userkommentare

DISQUS ist ein Angebot von disqus.com und unabhängig von nationalgeographic.de - siehe insoweit die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

blog comments powered by Disqus