Schmetterlinge - Alter Falter!

Autor: Marlene Göring  —  Bilder: Wilbert Weigend
Berliner Schmetterlinge_main

Fast hätte Wolfram Mey den Schatz nicht erkannt, als er ihm begegnete. Der Koffer stand in einem der riesigen Glasschränke im Treppenhaus, die dem Naturkundemuseum Berlin als Archiv dienten.

Mey wollte sich einen Überblick verschaffen, was dort alles unentdeckt verstaubte. Er zog den schwarzen Koffer mit der 41 und dem eingeritzten Sch.-R. heraus und öffnete die Metallverschlüsse. Innen stapelten sich Dutzende Zigarrenkisten, darin unzählige Papierbriefchen, in jedem davon: ein Schmetterling. Mey registrierte: Südamerika, Tagfalter. Und schob das dunkle Ungetüm vorerst wieder zurück.

20 Jahre ist das her. Die Schränke sind inzwischen im Sperrmüll gelandet, und wenn man heute Koffer 41 öffnet, blickt man auf das blaue Jugendstilmuster des Futters, auf sonst nichts. Mey, als Kurator im Museum Herr über Millionen Schmetterlinge und Köcherfliegen, hat seinen Schatz geborgen. Nach und nach wurde ihm klar, was er da eigentlich gefunden hatte. Der Koffer ist eine Zeitkapsel. Der deutsche Geograf und Naturforscher Arnold Schultze-Rhonhof sammelte dessen einst flatterhaften Inhalt in den Zwanzigerjahren in Kolumbien – insgesamt 10.000 Exemplare, die meisten in der Sierra Nevada de Santa Marta im Norden des Landes.

Jetzt arbeiten Forscher weltweit daran, sie zu bestimmen. Was ihre Auswertung ergeben wird, wie viele neue Arten dabei sind, wissen sie noch nicht. Aber sicher ist: Eine so umfassende Bestandsaufnahme eines abgegrenzten Gebiets zu einer bestimmten Zeit – das ist selten.

Sie kann erklären, wie es in der Sierra Nevada vor 90 Jahren aussah. Und vielleicht, wie man das heutige Artensterben in Kolumbien aufhalten kann: Wer weiß, wie sich die Populationen seit damals verändert haben, kann das Zusammenspiel zwischen Ökosystem und den darin lebenden Arten erkennen – und Schutzmaßnahmen entwickeln.

Erfahren Sie mehr über Arnold Schultze-Rhonhof und seinen Schmetterlingskoffer – in der März-Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC.


(NG, Heft 3 / 2017, Seite(n) 94 bis 107)
  • Artikel bookmarken
  • Firefox
  • IE
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb
  • Google
Userkommentare

DISQUS ist ein Angebot von disqus.com und unabhängig von nationalgeographic.de - siehe insoweit die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

blog comments powered by Disqus