Fotostrecke: Kuba im Wandel

Fidel Castro

Bild: Paolo Pellegrin

Fidel Castro

Fidel Castros Gesicht spiegelt sich in einem Fenster. In dieses Viertel von Havanna kommen selten Touristen.

„Champion der Champions“-Show

Bild: Paolo Pellegrin

„Champion der Champions“-Show

Bei der „Champion der Champions“-Show in Havanna warten Hundebesitzer auf ihren Auftritt. Mit der richtigen Währung können Kubaner neuerdings auch auf solche Weise ihren Wohlstand zur Schau stellen.

Steinwall des Malecón

Bild: Paolo Pellegrin

Steinwall des Malecón

Der jahrhundertealte Steinwall des Malecón, der berühmten Uferpromenade Havannas, schützt die Stadt vor der Wucht der Brandung. An ruhigeren Abenden ist dies die Flaniermeile vieler Kubaner.

Taxifahrt in Havanna

Bild: Paolo Pellegrin

Taxifahrt in Havanna

Eine Frau in Havanna, unterwegs in einem Taxi. Das Auto ist eine der uralten Karossen aus den USA, die meist nur Kubaner benutzen – für einen Bruchteil des Touristentarifs.

Handelsware

Bild: Paolo Pellegrin

Handelsware

DVDs mit Kinofilmen, Musik und TV-Shows sind begehrte Handelsware. Auf diskrete Nachfrage sind bei den selbständigen Händlern auch Filme erhältlich, die zu anrüchig oder zu aufrührerisch sind, um sie offen anzubieten.

Zettelwirtschaft

Bild: Paolo Pellegrin

Zettelwirtschaft

Erstmals seit Jahrzehnten dürfen Kubaner ihr Haus verkaufen. Der Immobilienmarkt besteht aus handgeschriebenen Anzeigen, gepinnt an Bäume in Havannas Parque del Prado.

Markt in Havanna

Bild: Paolo Pellegrin

Markt in Havanna

Großer Andrang auf einem Markt in Havanna. Schlechtes Management und das Embargo der USA haben die Landwirtschaft zerrüttet, viele Lebensmittel werden importiert.

Rezeption in Viñales

Bild: Paolo Pellegrin

Rezeption in Viñales

In einem staatlichen Büro in Viñales arbeitet eine Rezeptionistin unter dem Porträt des im April 2011 endgültig in den Ruhestand getretenen comandante Fidel Castro.

Festival von Parrandas

Bild: Paolo Pellegrin

Festival von Parrandas

Funken sprühen beim Festival von Parrandas in der Kolonialstadt Remedios an Kubas Nordküste. Jedes Jahr im Dezember wetteifern zwei Stadtviertel um die prächtigste Darbietung.

Kapitol von Havanna

Bild: Paolo Pellegrin

Kapitol von Havanna

Bis zum Sturz von Diktator Fulgencio Batista 1959 tagten Kubas Parlamentarier im kuppelgekrönten Kapitol von Havanna. Heute ist es ein Symbol des vorrevolutionären Kuba, das niemand erlebt hat, der jünger als 50 Jahre ist.

Hahnenkampf

Bild: Paolo Pellegrin

Hahnenkampf

Hahnenkämpfe haben eine lange Tradition, es gab sie schon vor der Revolution. Dieser Junge in der Provinz Pinar del Río hält ein für den Kampf gezüchtetes Tier auf dem Arm.