Wer hinter die Kulissen Nordkoreas schauen will, muss lange bleiben und tief blicken. Ein unzensierter Blick hinter die Fassaden. mehr...

 
1800-kilometer-lange-lebensader-25335

Vor 1400 Jahren ließ Kaiser Yang den Großen Kanal bauen, um Nord und Süd seines Reiches zu verbin... mehr...

Schussfahrt-im-altaigebirge-24636

Haben Mongolen das Skifahren erfunden? Eine abenteuerliche Erkundung im Altaigebirge.... mehr...

Milch-fuer-die-geister-20253

Sie tragen bunte Kostüme, verbrennen Weihrauch und suchen in Trance die Kraft ihrer Ahnen und der N... mehr...

Die kirgisischen Nomaden Afghanistans leben in einer der isoliertesten Regionen der Erde. Ihr Dasein auf dem Dach der Welt ist höllisch hart. mehr...
Mammuts sind ausgestorben – aber ihre Stoßzähne sind teure Sammlerstücke. Jetzt wollen Forscher die Tiere wieder zum Leben erwecken. mehr...
Außer der Seidenstraße hat der Ferne Osten ein weiteres legendäres Wegenetz: die Teestraße. Viele Jahrhunderte lang brachten chinesische Händler Tee nach Zentralasien und Pferde zurück nach Yünnan. Eine Reise auf ihrer Route ist noch heute ein Abenteuer. mehr...
Ein kühler Novemberwind drückt gegen die Scheiben eines schäbigen Mietshauses in der Stadt Yanji, 16 Kilometer von der nordkoreanischen Grenze entfernt. Vor einer Tür im zweiten Stock verstummen Schritte. Es klopft. Bei diesem Geräusch laufen zwei Frauen eilig in ein Hinterzimmer, um sich zu verstecken. Die beiden sind Flüchtlinge aus Nordkorea. mehr...
Eine Gruppe fröhlicher chinesischer Touristen stemmt sich gegen eine gigantische tibetische Gebetsmühle. Sie alle kommen aus dem Osten des Landes und haben eine Busreise durch Chinas Wilden Westen gebucht. Nun, am Ziel angekommen, amüsieren sie sich damit, die 15 Meter hohe Gebetsmühle zum Drehen zu bringen. mehr...
Der Archipel Raja Ampat birgt in seiner entlegenen Unterwasserwelt einen kostbaren Schatz. Die ostindonesische Inselgruppe in Asien zieht seit einigen Jahren die Aufmerksamkeit internationaler Naturschutzorganisationen auf sich. Denn nirgends ist die marine Artenvielfalt größer. mehr...
In Asien hat der Ausverkauf der Arten längst begonnen. Ob Krokodilfleisch oder Bärengalle – mit Produkten exotischer Spezies erzielen Kriminelle hohe Profite. Die Preispolitik ist perfide: Je seltener, desto teurer. NATIONAL GEOGRAPHIC blickt hinter die Kulissen des weltweiten Kartells. mehr...
Die Geisha-Bezirke von Kyoto, das sind nahtlose Reihen alter Holzfassaden und kleine Häuser, deren Bambusrollos jeden Blick ins Innere verwehren. Die Welt der Geishas gibt ihre Geheimnisse nicht so einfach preis. "Wie der Gangster von Chicago und der englische Gentleman ist die Geisha eine Ikone ihres Landes", schreibt der Schriftsteller Ian Buruma. mehr...
Meine Studenten schrieben ihre Aufsätze auf billiges Papier, das so dünn war, dass es sich anfühlte wie die Haut einer Zwiebel. Die brüchigen Blätter rissen schnell ein; wenn man sie ins Licht hielt, schien es durch. Das Englisch war oft schief, aber manchmal verlieh das den Worten zusätzlich Kraft. mehr...
In Kalkutta haben alle Fahrer die gleiche Strategie. Egal ob sie einen Privatwagen, Taxi, Busse, dreirädrige Autorikschas oder Fahrradrikschas fahren - das Prinzip ist einfach: immer vorwärts und kräftig hupen. Auf Besucher wirken die Tafeln, die mit großen Druckbuchstaben mahnen: VERKEHRSREGELN BEACHTEN!, wie schwarzer Humor. mehr...
Zuerst hört man nur die klaren Töne der zeremoniellen Trompete. Dann nähern sich die buddhistischen Pilger. Über Thimphu, der Hauptstadt des Himalajakönigreichs Bhutan in Asien, ist soeben die Sonne hinter den Bergen versunken, und das abendliche Gebetsritual soll beginnen. mehr...
Beim Überflug taucht der jahrhundertealte Tempel kurz auf und verschwindet dann sofort wieder unter der Walddecke von Nordkambodscha. Wie eine Halluzination. Doch was wir aus der Vogelperspektive zunächst nur als erdbraunen Schatten sehen können, ist ein Tor zur größten Metropole des Mittelalters - zu den Ruinen der untergegangenen Stadt Angkor. mehr...
Treffender für das Werk von James Hiltons Roman "Der verlorene Horizont" wäre der Titel "Das verlorene Paradies" gewesen, denn darum geht es. Das Buch bedient eine uralte Sehnsucht, die jeder von uns in sich trägt: die Wunschvorstellung, dass es irgendwo auf der Erde einen Ort gibt, wo die Menschen ihre Aggressionen nicht in Kriegen ausleben. mehr...
Der Name Jiuzhaigou bedeutet "Tal der neun Dörfer". So viele Siedlungen gab es hier früher einmal. Heute spielen andere Zahlen in dem zentralchinesischen Naturschutzgebiet eine Rolle. 80 Hotels drängen sich am Ende der 30 Kilometer langen Schlucht, die sich weiter südlich gabelt wie ein Y. mehr...
Extras

Reiseführer-Tipp: NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER Kambodscha
Kambodscha liegt in Südostasien am Golf von Thailand. Es grenzt an Thailand, Laos und Vietnam, die Hauptstadt Kambodschas ist Phnom Penh. Besondere geografische Merkmale sind der See Tonle Sap und der Mekong, einer der zehn längsten Flüsse der Welt. mehr...

Reiseführer-Tipp: NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER Vietnam
Wer heute durch Vietnam reist, hat das Gefühl ein Geheimnis zu erleben, von dem der Rest der Welt noch nichts weiß. Endlose Küsten und schroffe Bergwelten, herrliche Pagoden und ehrwürdige Tempel - erleben Sie ein Land überwältigender Schönheit und kulturellen Reichtums. mehr...

Reiseführer-Tipp: NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER Hongkong
Sie planen eine Reise in das Olympialand? Dann sollten die NATIONAL GEOGRAPHIC-Guides nicht im Reisegepäck fehlen - mit vielen Insider-Tipps und detailliertem Kartenmaterial. mehr...