Die Wrangelinsel ist eines der am seltensten besuchten und am strengsten geschützten Naturreservate der Welt. Ein Besuch im kalten Paradies der Polartiere. mehr...

 
Ilulissat-eisfjord-gro-nland-2008-23429

Gletscher schrumpfen oder wachsen eigentlich in Jahrtausenden. Heute schwinden sie vor unseren Augen... mehr...

Eisba-r-vor-spitzbergen-19823

Eisbären leben auf immer dünnerem Eis, und das wortwörtlich. Für die Raubtiere ist das eine fata... mehr...

Melt-zone-teaser-8160

Die Erderwärmung schmilzt Grönlands Eisschild – und die größte Insel der Welt verändert sich ... mehr...

Schon einmal – vor 56 Millionen Jahren – verwandelte der Klimakiller Kohlenstoff unseren Planeten in ein Treibhaus. Lernen wir daraus, oder verheizen wir die Zukunft? mehr...
Keine Hitze. Aber Helligkeit rund um die Uhr! Wer jetzt in den Norden reist, erlebt ein heiteres Volk, wie der Fernsehmoderator Markus Lanz in dieser Folge seiner Serie berichtet – Auszug eines demnächst bei NATIONAL GEOGRAPHIC erscheinenden Buchs. mehr...
Kurz vor dem Kraterrand hält Rick Aster einen Moment lang inne, um uns zu warnen: "Versuchen Sie nicht, wegzurennen, wenn der Vulkan ausbricht. Bleiben Sie ganz ruhig stehen, schauen Sie nach oben, und machen Sie sich darauf gefasst, jeden Moment zur Seite zu springen, wenn irgendetwas auf Sie zukommt. mehr...
An einem kalten Nachmittag im Mai lasse ich mich durch einen Spalt im Eis ins Nordpolarmeer fallen. Das Wasser an meinem ungeschützten Gesicht ist so kalt, dass ich knapp davor bin, mich zu übergeben - minus 1,6 Grad. Sehr viel kälter wird salziges Meerwasser nicht mehr, ehe es gefriert. Meine Zähne krampfen sich um das Mundstück des Lungenautomaten. mehr...
Draußen im kalten Fjord, auf einer felsigen Landzunge, nur eine kurze Überfahrt vom Stadtzentrum entfernt, hat Oslo eine Art Nationalpark für seine berühmtesten Schiffe eingerichtet. Hier, auf der Halbinsel Bygdøy, können Besucher tagelang Museen erkunden, Fischerboote aus dem 19. Jahrhundert oder gar Thor Heyerdahls legendäres Floß "Kon-Tiki". mehr...
Sanft gewellt erhebt sich der Mount Washington über den Wäldern von New Hampshire – weit hinter den Dörfern mit Backsteinhäusern, leer stehenden Fabriken und kalten Großstädten. Aber eigentlich doch nicht allzu weit entfernt. Gerade noch in Reichweite. Im Sommer kann man schnell mal hinauffahren. An einem klaren Tag sieht man vom Gipfel aus womöglich das eigene Haus und am Horizont den Atlantik. mehr...
An die fünf Stunden wird er gebraucht haben. Vom hinteren Schnalstal, wo heute ein Stausee liegt, hinauf zum Tisenjoch. Der Mann kann nur hier gegangen sein, der Steig auf halber Höhe rechts ab über das Niederjoch ins Ötztal ist viel jünger. Er wird - so wie wir an diesem samtblauen Septembertag - dem kleinen Bach gefolgt sein. mehr...
In der kanadischen Arktis ist die Rückkehr des Narwals jedes Mal ein lang erwartetes Ereignis. Nach monatelanger Dunkelheit und Temperaturen von bis zu minus 40 Grad weicht der Winter dem Frühling. Das Eis im Lancaster-Sound bricht auf, und die Wale nutzen die offenen Eisrinnen als Reiserouten durch das nördliche Polarmeer. mehr...
"Dies ist nicht unser Wetter", sagt Jens Danielsen. "Dieses Wetter gehört woandershin." Der Jäger kniet auf seinem Hundeschlitten, der über das Eis des zugefrorenen Meeres holpert. Seine Stimme klingt angespannt. Vorsichtig suchen sich die Hunde einen Weg zwischen offenen Wasserrinnen und aufgetürmten Eisschollen. mehr...
Extras

DVD-Tipp: Sechs Grad bis zur Klimakatastrophe
Sind es nur noch Sechs Grad bis zur Klimakatastrophe? Welche Veränderungen der Klimawandel auf die Menschheit haben wird und bereits hat, erfahren Sie in dieser spannenden Dokumentation. mehr...