Ächzend und schnaufend verdreht Marion "Ziege" Smith seinen Hals, sein weißer Kopf schrammt über Fels. Das Loch in der Erde ist kaum größer als der Durchmesser eines Basketballkorbs. Wer hier durch will, muss seinen Körper verbiegen wie ein Yogi: die Arme sind wie beim Kopfsprung vorzustrecken, die Hüften wie ein Korkenzieher zu verdrehen. mehr...

 
Strandammer-1697

Die letzte Ruhestätte ist eine Glasflasche in der Sammlung des Naturhistorischen Museums von Florid... mehr...

Wipfelforscher-2004

Im Redwood Forest stehen Rotholzriesen, die so alt sind wie die Bibel. In den Zeiten des großen Tre... mehr...

Vulkan-erdkugel-1160

Wo, zur Hölle, waren die Berge? Gustavus Doane stand auf dem Gipfel des Mount Washburn oberhalb des... mehr...

Jim Boucher war sieben Jahre alt, als seine Welt sich zu ändern begann. Eines Tages, im Jahr 1963, ging er mit seinem Großvater eine Trapperroute entlang. Sie verlief am Fluss Athabasca im Norden von Alberta, einige Kilometer südlich des Fort-McKay-Reservats. Das wellige Sumpfland ist hier mit Seen durchsetzt, von Flüssen durchschnitten, der Baumbestand eher mager. mehr...
Artur Tschilingarows Büro liegt am Ende eines langen Flurs in der Staatsduma, dem russischen Parlament. Der bärtige Polarforscher und gefeierte Held der Russischen Föderation ist stellvertretender Sprecher der Duma. Am Eingang zu seinen Räumen hängt ein Plakat der "Yamal", eines atomgetriebenen Eisbrechers von 150 Meter Länge. mehr...
Zwei Wochen vor seinem Tod schrieb Charles Darwin einen kurzen Artikel über eine winzige Muschel. Sie klebte am Bein eines Käfers aus einem Teich in den englischen Midlands. Es war Darwins letzte Veröffentlichung. Der Mann, der ihm den Käfer geschickt hatte, war ein junger Schuhmacher und Amateur-Naturforscher namens Walter Drawbridge Crick. mehr...
Der erste Hinweis ist ein winziger Fleck auf einer Teleskopaufnahme voller Sterne. Über dem Kitt-Peak-Observatorium in Arizona ist soeben die Sonne untergegangen, und David Tholen mustert den Himmel. Sein Ziel: Asteroiden auszumachen. Es ist der 18. Juni 2004, kurz nach 21 Uhr. mehr...
Jetzt sollen einmal nicht die Experten das Wort haben, nicht die Forscher und Industrievertreter der Erde mit ihren Tabellen und Zahlen. Jetzt sind die dran, um deren Zukunft es geht: die Kinder. Wie wird der Klimawandel die Welt verändert haben, wenn sie einmal selber Eltern sind? Ihre Antworten haben Kinder aus 104 Ländern auf ganz eigene Art gegeben. mehr...
Es mag sein, dass die globale Erwärmung zu fern oder zu unwirklich erscheint, um uns ernsthaft Sorgen zu machen. Wird sie nicht mit Hilfe einer Computertechnologie berechnet, die es den Meteorologen sonst nicht einmal ermöglicht, das Wetter für die nächste Woche korrekt vorherzusagen? Wünscht man sich nicht an eisigen Wintertagen ein paar Grad mehr? mehr...
Extras

DVD-Tipp: Sechs Grad bis zur Klimakatastrophe
Sind es nur noch Sechs Grad bis zur Klimakatastrophe? Welche Veränderungen der Klimawandel auf die Menschheit haben wird und bereits hat, erfahren Sie in dieser spannenden Dokumentation. mehr...

DVD-Tipp: Das Geheimnis der Vulkane
Spektakuläre Ausbrüche und spannende Hintergrundinformationen erwarten Sie im NATIONAL GEOGRAPHIC-Film Das Geheimnis der Vulkane. mehr...