120 Jahre – so alt könnten neugeborene Babys werden. Wissenschaftler sind Genen auf der Spur, die Krankheiten und Alterungsprozesse verhindern. Erfüllt sich der Traum vom ewigen Leben? mehr...

 
Der-zahn-21794

Ein mysteriöser Fund in Sibirien lässt Forscher vermuten: Es gab eine dritte Menschenart. Zwei Bac... mehr...

Pyrenaeensteinbockgeiss-21136

Eine ausgestorbene Art auferstehen zu lassen ist keine Science-Fiction mehr. Aber ist es eine gute I... mehr...

Albert-zink-im-labor-9172

Für den Münchner Mumienforscher Albert Zink ging ein langjähriger Traum in Erfüllung. Der Anthro... mehr...

In der Afar-Wüste Äthiopiens stießen Paläoanthropologen auf das 4,4 Mio Jahre alte Skelett eines frühen Hominiden, den sie „Ardi“ nannten. Die Überreste der erwachsenen Frau mit vielen Merkmalen heutiger Menschen werfen neues Licht auf eine Kernfrage der Evolutionsforschung: Wann begann der aufrechte Gang, der uns von Schimpansen unterscheidet? mehr...
Sie haben den gleichen Blick. Die gleiche Haarfarbe. Aber einer mag still, der andere aufgeschlossen sein. Warum unterscheiden sich auch eineiige Zwillinge? Die Antwort liefert Erkenntnisse über uns alle. mehr...
Lange Zeit gingen Kardiologen an Herzerkrankungen heran wie an ein Rohrleitungsproblem. Wie Mineralablagerungen den Wasserfluss einschränken, so behindert Plaque den Blutfluss in den Adern. Doch inzwischen haben sich die Ärzte von diesem Rohrverstopfungsmodell verabschiedet. So einfach ist es nämlich nicht. Doch noch ist viel Forschung unter anderem in der Genetik nötig. mehr...
Am Anfang werden aus einer Zelle zwei, und aus zwei Zellen werden vier. Sie sind fruchtbar und mehren sich, werden zu einem Klümpchen aus vielen Zellen, einer schimmernden Kugel voller Möglichkeiten. In der Genetik träumt man schon lange davon, aus diesen Zellen eines jungen menschlichen Embryos gezielt das wachsen zu lassen, was sie brauchen. mehr...
Kaum eine andere Frage beschäftigte Charles Darwin, den Vater der Evolution, so sehr wie die Entstehung der oft sehr komplizierten Strukturen in der Natur. "Das Auge jagt mir bis heute einen kalten Schauder über den Rücken", schrieb Darwin 1860 an einen Freund. Heute sind Forscher der Genetik immer besser in der Lage den Code des Lebens zu lesen. mehr...
Ein langes, gesundes Leben ist kein Zufall. Eine gute Genetik ist natürlich wichtig, aber gute Gewohnheiten eben auch. Mit der richtigen Lebensweise, sagen Experten, steigt die Chance, zehn Jahre länger zu leben. Auf der Suche nach der Erfolgsformel haben Forscher die ganze Welt bereist. mehr...
Extras

Buch-Tipp: Atlas des menschlichen Körpers
Von A wie Atmung bis Z wie Zellteilung. Was immer Sie über Anatomie, Kreislauf, Nervensystem und Sexualität wissen wollten - im "Atlas des menschlichen Körpers" finden Sie die Antworten auf einen Blick. Der farbenprächtige illustrierte Bildatlas verdeutlicht die komplexen Vorgänge im Körper detailgenau und klar verständlich. mehr...

Buch-Tipp: Die Evolution des Menschen
"Die Evolution des Menschen - Woher wir kommen, wohin wir gehen" rekonstruiert die Entwicklungsgeschichte anhand wegweisender Fundstücke und Forschungsergebnisse. Eine aufregende Reise zu unseren Wurzeln, die ergründet, warum unsere entfernten Verwandten ausstarben und wir nicht, und die den Blick für die Zukunft schärft. mehr...