Mit aller Macht wehrte sich das Römische Reich gegen die Barbaren, baute Grenzen, entsandte Strafexpeditionen – und konnte seinen Untergang doch nicht abwenden. Ein Lehrbeispiel? mehr...

 
Harzhorn-teaser-neu-8052

War es eine Strafexpedition? Oder doch ein neuer Vorstoß nach Germanien? Um 235 n. Chr. führten di... mehr...

Unversehrt-nach-2000-jahren-25707

Ein antikes Wrack erzählt vom Leben der römischen Besatzer im alten Gallien.... mehr...

Ruinen-von-dougga-in-nordtunesien-5358

Einige Jahrzehnte rangen die Oberhäupter Europas um die Verwirklichung einer revolutionären Idee: ... mehr...

Quintus Horatius Flaccus regierte nie eine Provinz, baute keine Wasserleitung und keinen Tempel, schuf nie ein Bronzestandbild. Er ergatterte nur einen unbedeutenden Posten als Schreiber eines hohen Beamten. Ein Job, der ihn langweilte. Immerhin fand er genug Zeit, um Gedichte zu schreiben. mehr...
Die Aula der Universität Greifswald ist bis auf den letzten Platz gefüllt: Marcus Junkelmann hält einen Vortrag über die Gladiatoren. Es ist nicht nur das Thema, das die Zuhörer in den Bann schlägt, sondern mehr noch die Person des Redners. Junkelmann ist Historiker und "Experimentalarchäologe". mehr...
Luca Antognoli steckt den Kopf in den Abwasserkanal, holt Luft und grinst. "Riecht gar nicht so schlecht heute." Dann gleitet er - mitten auf dem Nerva-Forum in Rom - mit den Füßen voran in ein dunkles Loch. Ekelhafter Gestank quillt aus der Finsternis: Urin, Diesel, Schlamm, verwesende Rattenkadaver. Der Geruch der Kanalisation. mehr...
Das Kolosseum in Rom wirft einen langen Schatten. Hoch ragt das größte Bauwerk der Antike, ein Monument aus Travertin und Tuff, Ziegeln und Marmor. Ein unverwüstliches Kulturerbe, anderthalb Jahrtausende lang ausgeweidet und geplündert als Steinbruch für Kirchen und Paläste, heute Italiens berühmteste Verkehrsinsel. mehr...
Diese Katastrophe war ein Glück für die Archäologie. Irgendwann im 16. Jahrhundert v. Chr., in der Bronzezeit, ging in der hethitischen Hauptstadt Hattuscha in Kleinasien ein Getreidelager in Flammen auf. mehr...
Der Auftritt muss von solcher Macht und Pracht gewesen sein, wie ihn dieses Land noch nie gesehen hatte. Drei Legionen aus Rom samt Tross, drei Reitereinheiten und sechs Kohorten Hilfstruppen - an die 20 000 Menschen, eine viele Kilometer lange Kolonne. Mittendrin, Roms neuer Oberbefehlshaber in Germanien: Publius Quinctilius Varus. mehr...
Extras

Reiseführer-Tipp: NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER Rom
Erkunden Sie mit dem NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER Rom die Stadt am Tiber. mehr...