Fotografie

Die besten Reisebilder des Jahres 2015

Jedes Jahr kürt das amerikanische Magazin "National Geographic Traveler" die besten Reisebilder - über 17.000 Fotos aus aller Welt wurden 2015 eingereicht. Nun stehen die Gewinner fest.

Von National Geographic
Bilder Von Anuar Patjane Floriuk/National Geographic Photo Contest
In den Gewässern vor der mexikanischen Insel Roca Partida gelang Anuar Patjane Floriuk diese fantastische Aufnahme. Das Buckelwalweibchen zieht entspannt mit ihrem Kalb an den Tauchern vorbei.

Ein Unterwasserbild hat den ersten Platz des National Geographic Traveler Photo Contest 2015 belegt. Der Mexikaner Anuar Patjane Floriuk konnte sich mit seinem Bild „Whale Whisperer“ gegen rund 17.000 Einsendungen durchsetzen. Floriuks Foto zeigt Taucher, die Seite an Seite mit einem Buckelwalweibchen schwimmen. Aufgenommen wurde das Siegerfoto in der Nähe von Roca Partida, einer Insel an der Westküste Mexikos.

„Das Foto war nicht geplant“, sagt Floriuk. „Ich fotografierte in der Nähe des Walweibchens, als sie plötzlich auf den Rest der Tauchgruppe zuschwamm. Die Taucher ließen sie und ihr Kalb passieren und ich drückte in dem Moment auf den Auslöser, als Bewegungen und Komposition harmonisch wirkten.“ Floriuk kann sich nun über den Hauptpreis des Wettbewerbs freuen, eine achttägige Foto-Expedition nach Costa Rica und an den Panamakanal.

Den zweiten Platz sicherte sich Faisal Azim aus Bangladesch für sein Foto „Gravel Workman“, während Ahmed Al Toqi aus dem Oman mit seinem Foto „Camel Ardah“ den dritten Platz belegte. Beide Gewinner dürfen ebenfalls an einer Foto-Expedition bzw. an einem Segeltörn teilnehmen.

„National Geographic Traveler feiert Orte auf der ganzen Welt und es war erstaunlich, wie sich dieses Leitmotiv durch sämtliche Einsendungen zog“, sagt Maggie Zackowitz, Chefredakteurin des National Geographic Traveler Magazine. „Ich war überwältigt von der Kreativität der Fotografen.“

Über 17.000 Reisebilder wurden beim diesjährigen Fotowettbewerb des National Geographic Travelers eingereicht, Fotografen aus der ganzen Welt nahmen teil. Ihnen standen vier Kategorien zur Auswahl: „Reiseporträts“, „Outdoor-Szenen“, „Gespür für einen bestimmten Ort“ sowie „Spontane Momente“. Die Bewertung erfolgte über zwei Runden, beurteilt wurde nach Kreativität sowie fotografischer Qualität.

 

Galerie ansehen
Wei­ter­le­sen