Wie hochwertiger Kaffee die Kultur beeinflusst

Renas Reise rund um die Welt ist beendet und hat ihre Beziehung zum Kaffee verändert. Jeder Schluck weckt Erinnerungen – an die Menschen, welche die Bohnen anbauen, und daran, wie der Kaffee ihr Leben beeinflusst.

Pelzige Gärtner: Hummeln beißen Pflanzen, damit sie eher blühen

Wie genau der Mechanismus funktioniert, ist noch unbekannt. Doch falls er imitiert werden kann, könnte das ein Gewinn für die Landwirtschaft sein.

Kommentar: Ihr wollt keine Pandemien? Hört auf, die Natur zu missachten.

Ein führender Naturschützer und Biodiversitätsforscher, der jahrzehntelang im Amazonas gearbeitet hat, schreibt über die Lehren aus COVID-19.

Riesenhornissen: Stachelige Invasoren bedrohen heimische Arten

In den USA sorgen zwei „Mörderhornissen“ für Aufregung, eine Ausbreitung soll verhindert werden. In Deutschland ist der Kampf gegen eine kleinere Hornissenart bereits verloren.

Auf Adlers Schwingen gegen den Klimawandel

Das Projekt Eagle Wings eröffnet einen Bild-Dialog zwischen dem Blick des Adlers, des Menschen und den Naturwissenschaften. 

Der Appetit auf Oktopus: Wäre die Zucht der Tiere ethisch?

Die beliebten Weichtiere sind hochintelligent – und gelten als Delikatesse. In einer neuen Debatte stehen sich Artenschutz und die Ethik der Massentierhaltung gegenüber.

Der kommerzielle Walfang in Island ist am Ende

Aufgrund der Pandemie, Exportproblemen der wachsenden Beliebtheit von Walbeobachtungen könnte eine der drei verbliebenen Walfangnationen bald aufgeben.
Sponsor Inhalt

Ein Kaffeefarmer in Costa Rica auf dem Weg zu kompletter Nachhaltigkeit

Ein zukunftsorientierter Farmer arbeitet mit Unterstützung eines Agrarwissenschaftler auf seiner nachhaltigen Kaffeeplantage an einem geschlossenen Kreislauf der Kaffeewirtschaft.
Sponsor Inhalt

Das Aroma uralter Kaffeetradition

Äthiopien vereint Traditionen, Kultur und Geschichte der Geburtsstätte des Kaffees in jeder Tasse.

Dürre in Deutschland: Wie krank ist der Wald?

Die Natur leidet unter der anhaltenden Trockenheit. Umweltverbände fordern ein Umdenken – und einen Umbau der Wälder.
Sponsor Inhalt

Warum Nebel und Berge zusammen einen guten Kaffee ergeben

Hoch oben in den Anden liegt das Geheimnis von kolumbianischem Kaffee verborgen.
Sponsor Inhalt

Kaffeeanbau in Kolumbien: Die Hoffnung in Caquetá wächst weiter

Die Wiederbelebung des Anbaus qualitativ hochwertigen Kaffees stärkt kolumbianische Farmer und schafft Perspektiven für eine bessere Zukunft.

Zur Lage der Natur: Wie gesund sind Deutschlands Gewässer?

Viele Schadstoffquellen wurden in den letzten Jahrzehnten deutlich reduziert. Doch der Großteil unserer Flüsse, Seen und Küstenmeere ist in keinem guten ökologischen Zustand. Eine Bestandsaufnahme.
Sponsor Inhalt

Wie hochwertiger Kaffee die Kultur beeinflusst

Rena Effendi reflektiert über ihre Reisen mit Nespresso, die Entdeckung der Leidenschaft, Traditionen und Handwerkskunst hinter außergewöhnlichem Kaffee und über die Menschen, die ihn zum Leben erwecken.

Vaquitas in Not: Gibt es Hoffnung für den seltensten Wal der Welt?

Der Kalifornische Schweinswal steht vor dem Aussterben. Der Grund: erbitterte Jagd. Dabei hat es niemand auf ihn selbst abgesehen. Mit einer investigativen Dokumentation wollen Leonardo DiCaprio und Jane Goodall die Welt aufrütteln.

Klimaschutz: Darum sind viele Aktivisten so jung

Die Jugend der Welt ist mit Klimakatastrophen aufgewachsen. Sie haben Angst und wollen keine Kinder. Deshalb stehen sie jetzt auf und fordern Veränderung. Unter ihnen finden sich auch viele Deutsche.

Zwei Lektionen, die wir aus dem ersten Earth Day lernen können

Die düsteren Prognosen des Jahres 1970 brachten die Menschen zum Umdenken. Heute stehen wir allerdings vor anderen Aufgaben.

Unterirdische Zerstörung: Schöne Zeugen des Konsums

Statt Höhlenmalereien hinterlassen wir Minen und Gruben aus denen wir unsere Rohstoffe gewannen. Edward Burtynsky  fotografiert die Eingriffe des Menschen in die Natur.