Ein Erdbeben, das 32 Jahre anhält: Was steckt dahinter?

1861 endete das längste bekannte Erdbeben mit einer Katastrophe. Darum suchen heutige Experten unter Hochdruck nach vergleichbaren Vorkommnissen.

Teller statt Tonne: Wie wir weniger Lebensmittel verschwenden

Warum landen in Deutschland eigentlich so viele Lebensmittel im Müll? Und was können wir gegen die Verschwendung tun?

Überraschung im Himalaya: Zwei neue Gleithörnchen-Arten entdeckt

Felsgleithörnchen leben in Höhen von 4.500 Metern und halten bei ihrem Flug von Felsen zu Felsen mit ihrem flauschigen Schwanz Kurs.

Neuer Rekord: Grauwal vollbringt eine halbe Erdumrundung

Ein zwölf Meter langer Walbulle ist aus dem Nordpazifik nach Namibia geschwommen – und sorgte so für die erste Sichtung dieser Art in der südlichen Hemisphäre.
1:37

Schnellstraßen der Flusspferde

Flusspferde sind geborene Pflugmaschinen, die in den Sümpfen Flussläufe und Wasserbecken formen – und damit den Wasserlauf im Feuchtland Delta steuern. Szenen aus „Die Flut – Okavango unter Wasser“.

Wir haben einen neuen Ozean

Zum Welttag der Ozeane am 8. Juni 2021 haben die Kartografen der National Geographic Society den Südlichen Ozean offiziell als eigenständiges Meer anerkannt. Debatten um diesen Status gibt es seit Jahrzehnten.
1:22

Ein Sonderling unter den Walen: Der Narwal und sein 3 Meter langer Stoßzahn

Wissenschaftler haben einige Theorien dazu, warum der Narwal einen Stoßzahn hat. Szenen aus „Tierische Freaks“.

Zigarettenstummel sind nicht länger der häufigste Strandmüll

Chipstüten, Kekspackungen, Grillgutschachteln: An den Stränden der Welt führen Lebensmittelverpackungen aus Kunststoff die Müllstatistik an. Das liegt auch an den unterirdischen Recyclingquoten – selbst in Deutschland.

Hai-Apokalypse im Miozän: Als die Haie fast ausstarben

Seit 400 Millionen Jahren bewohnen Haie die Erde und überlebten mehrere Massenaussterben. Doch vor 19 Millionen Jahren löschte sie ein rätselhaftes Ereignis beinahe für immer aus. Ihr Bestand hat sich bis heute nicht erholt.

Doch nicht ausgestorben: Das Zwergwildschwein kehrt in die Wildnis zurück

Das kleinste Schwein der Welt wurde 1971 wiederentdeckt. Seitdem nimmt die Zahl der scheuen Tiere dank erfolgreicher Zuchtprogramme in ihrer Heimat Indien stetig zu.

Gehasst, geliebt, gefährdet: Die Geschichte von Mensch und Orca

Je mehr wir über Schwertwale lernen, desto mehr wissen wir die intelligenten Jäger zu schätzen. Trotzdem bleibt die Frage: Können Orcas die dramatischen Veränderungen ihrer Welt überleben?

Honigbienen sind Mikroplastik-Magneten

An den kleinen Härchen auf den Bienenkörpern sammeln sich Mikroplastikpartikel- und fasern. Für Forschende sind die Insekten daher ein guter Bioindikator – aber wie sich Kunststoff auf die Tiere auswirkt, ist noch unklar.

Menschen verändern die Ökosysteme schon länger und dramatischer als gedacht

Eine Studie alter Pollen zeigt, dass Jahrtausende menschlicher Aktivitäten die Ökosysteme der Erde ebenso schnell verändert haben wie das Ende der Eiszeit.

Wie geht es der Umwelt in Deutschland?

Hat sich die Natur während der Lockdown-Zeit erholt? Der „Umweltmonitor 2020“ zeichnet ein aktuelles Bild.

Wie hoch war die Krebsrate vor der Industrialisierung?

Archäologische Studien in Großbritannien zeigen: Die Krebsrate im Vereinigten Königreich war vor der Industrialisierung und der Einführung von Tabak bereits höher als bislang erwartet.

Goldrausch in der Tiefe: Der Meeresgrund als Rohstoffquelle?

Ungeahnte Schätze liegen auf dem Boden der Ozeane. Das Wettrennen um wertvolle Rohstoffe hat längst begonnen. Doch es drohen kaum kalkulierbare Umweltschäden. Sollte der Tiefseebergbau verboten werden?

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2017 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved