NatGeo

Puerto Rico: Berühmtes Radioteleskop ist eingestürzt

Puerto Rico: Berühmtes Radioteleskop ist eingestürzt

Das Arecibo-Observatorium wurde Anfang der Sechziger zur Erforschung der Ionosphäre erbaut und war eine kritische Ressource der Inselbewohner im Fall von Naturkatastrophen.

Unter uns: So können wir den Boden retten

Er ist der Grund unseres Daseins, ein Universum voller Leben. Er könnte dazu beitragen, das Klimaproblem zu lösen. Doch die Böden weltweit sind bedroht - auch in Brandenburg. Von einem Wettlauf zur Rettung unserer Erde.

Lebendes Fossil: Wie der Mensch den Ginkgo rettete

Fast 200 Millionen Jahre lang bevölkerten die berühmten Bäume die Erde. Dann verschwanden sie – doch heute findet man sie weltweit in den Straßen der Städte.
Bildung

Die Welt entdecken – mit der ganzen Familie

Die Welt entdecken – mit der ganzen Familie

Retten und gerettet werden: ein mexikanisches Tierschutzprojekt

In vielen Teilen Mexikos ist Tierquälerei Alltag. Das private Projekt Maison Amatlán stellt sich der Herausforderung und bietet Tieren ein sicheres Zuhause - und Menschen eine Chance zu wachsen.

TierReich: Besondere Schnappschüsse der NatGeo-Fotografen

Mittendrin im Hai-Fressrausch oder auf Erkundungstour in Maya-Tempeln, um fleischfressende Fledermäuse abzulichten – die National Geographic-Fotografen erleben vieles, aber keine Langeweile.

Videos

2:43
Wissen kompakt: AIDS
Derzeit leben um die 37 Millionen Menschen weltweit mit AIDS. Woher kommt der HI-Virus, der diese Krankheit verursacht, und wie konnte AIDS zu einer der schlimmsten Pandemien der modernen Geschichte werden?
)
Jetzt läuft
Wissen kompakt: AIDS
)
Video
Wie funktionierte Mumifizierung im Alten Ägypten?
)
Video
Bindenwaran jagt Fledermäuse in einem See aus Guano
)
Video
Römische Rüstung im 3D-Scanner
)
Video
Die Virus-Jäger

Heute abend im TV

Redaktionstipps

Polarisierend: Die gefragtesten Fotos der letzten 10 Jahre

Eine Reise durch die beeindruckendsten National Geographic-Aufnahmen des vergangenen Jahrzehnts.

Mindestalter 272 Jahre: Kein Wirbeltier wird älter als diese Haie

Grönlandhaie wachsen und schwimmen langsam, und auch mit dem Kinderkriegen lassen sie sich Zeit: Laut einer Studie werden sie erst mit etwa 150 Jahren geschlechtsreif.

Tohoku: Japans geheimer Garten

Traumstrände und Traumgärten, leuchtend blaue Seen und traditionelles Theater – wer die perfekte Mischung aus spektakulärer Natur und Jahrhunderte alter japanischer Kultur sucht, sollte die Region Tohoku unbedingt als zukünftiges Reiseziel einplanen.

Dänemark: Getötete Nerze tauchen wieder aus Massengrab auf

Laut den dänischen Behörden legen neueste Forschungsergebnisse die Tötung des kompletten Tierbestands auf den rund 1.200 Pelzfarmen des Landes nahe.

Tod eines Legionärs: Archäologen lösen Rätsel des ältesten römischen Schienenpanzers

Am möglichen Ort der Varusschlacht haben Forscher bei Osnabrück erstmals den fast vollständigen Schienenpanzer eines römischen Soldaten ausgegraben. Vermutlich wurde dem Legionär sein eigenes Kriegsgerät zum Verhängnis.

Fichte mit Federschmuck: Im New Yorker Rockefeller-Weihnachtsbaum versteckte sich eine Eule

Vom Wald über den Großstadtdschungel Manhattans in alle Zeitungen: In einem New Yorker Weihnachtsbaum wurde ein kleiner Sägekauz gefunden. Er hat das Spektakel gut überstanden – und ist nun endlich wieder in freier Wildbahn.

Spotlight

Special

Schlangen

Erlebnis Kanada

SPONSOR INHALT

Erlebnis Kanada

Expeditions

ERLEBNISREISEN | Entdeckt ferne Länder und lernt mehr über fremde Kulturen und Menschen.

Brechen Sie mit National Geographic auf zu fernen Ländern begleitet von fachkundigen, deutschsprachigen Experten und lernen Sie mehr über Land und Leute.

Photo Ark

Photo Ark

Photo Ark

Planet or Plastic?

Planet or Plastic?

Plastikverschmutzung ist ein Problem, das uns alle angeht.

Zusammen können wir den Verbrauch von Einwegplastik verringern – und so etwas bewegen!
Planet or Plastic?

Erfahrt mehr über die Plastikverschmutzung

Die meisten von uns nutzen jeden Tag Plastik. Aber was passiert damit, wenn wir es nicht mehr brauchen?
Planet or Plastic?

Was passiert mit dem Plastik, das wir wegwerfen?

Der Weg des Plastikmülls bis nach Henderson, einer unbewohnten und abgelegenen Insel inmitten des Südpazifiks.

National Geographic könnt ihr jetzt auch auf Disney+ streamen

The Mandalorian season 2
Rogue Trip
Drain the oceans
Sharks of Los tIsland
Titanic 20 Years
Giants of the Blue Sea
Jetzt streamen
NATIONAL GEOGRAPHIC-MAGAZIN
Dezember 2020
DIE GREAT LAKES
von National Geographic-Magazin
Ein riesiger Algen­teppich erstreckt sich im Sommer 2019 über den westlichen Teil des Eriesees. Algenblüten können Giftstoffe ins Wasser abgeben, die die Haut reizen und die Leber schädigen. Alle Hintergründe in der Titelreportage.
Bild Keith Ladzinski

Unser Titelthema im Dezember: Die Great Lakes

Liebe Leserin, Lieber Leser!

Den Großen Seen begegnete ich zuerst bei Fontane. Dem Sog der Ballade von John Maynard konnte ich mich schon als Schüler kaum entziehen. Auf dem Eriesee von De­troit nach Buffalo. Der Raddampfer brennt. Doch der Steuermann hält aus und rettet die Passagiere.

Dieser Raum hat viele Heldengeschichten geschrie­ben: der Stahl­, Auto­ und Fleischindustrie. Die einzig­artig günstige Geografie, die einen Seeweg vom Atlantik mitten in den Kontinent hinein oder heraus eröffnet, trug zum Aufstieg der USA bei. Fast 40 Millionen Ameri­kaner und Kanadier leben im Einzugsgebiet der Großen Seen und beziehen etwa ihr Trinkwasser daraus.

Doch das Ökosystem, das eines der größten Süß­wasserreservoirs der Erde bildet, steckt in Schwierig­keiten, wie unsere Titelgeschichte ab S. 58 beschreibt. Eingespülte Düngemittel aus einer Monokultur­-Land­wirtschaft führen im Eriesee zu regelmäßigen Algen­blüten, die Gift produzieren und dem Leben den nötigen Sauerstoff entziehen. Eingeschleppte oder zur Fischerei eingesetzte Tierarten gefährden das Funktionieren der Nahrungsketten. Schließlich verändert der Klimawandel die sensiblen Riesen. Forschungen zeigen, dass die Pro­duktivität der Kieselalgen zurückgeht, wenn die Winter eis-­ und schneefrei bleiben. Sie erzeugen Sauerstoff sowie Kohlenhydrate und bilden die Grundlage des Lebens.

Was das heißt? Es ist Zeit für Heldengeschichten der neuen Art.

Danke, dass Sie NATIONAL GEOGRAPHIC lesen!

Werner Siefer

Chefredakteur NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Schlaf, Kindlein, schlaf: In allen Kulturen der Welt, werden Kinder mit Wiegenliedern in den Schlaf gesungen - wie hier in einer Kinder­tagesstätte in Ulaanbaatar/ Mongolei. Plus: QR-Codes zu internationalen Wiegenliedern im Magazin.
Bild Hannah Reyes Morales
UNSERE THEMEN IM DEZEMBER
GEBORGENHEIT & KÄLTE

The Great Lakes: Nordamerikas Große Seen im Wandel

Bissgefahr: Schlangen bedrohen Afrikaner

Sibirien: Siedlungen im Griff des Frostes

Wiegenlieder: Der Klang der Geborgenheit

Essay: Räumliche Distanz braucht Trost in Kleinigkeiten

NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER
September 2020
WO NEUE ERLEBNISSE WARTEN: 37 UNVERGESSLICHE MOMENTE
von National Geographic-Magazin
Unser Titel „37 unvergessliche Momente“- einen besonderen Augenblick kannst du in La Roque-Gageac erleben: Es liegt direkt an der Dordogne und gilt als eines der schönsten Dörfer Frankreichs.
Bild thieury - stock.adobe.com

LIEBE LESERIN, LIEBER LESER!

Erlebnisse sind die Leuchttürme unserer Erinnerung. Sie bestehen aus markanten Geschehnissen unseres Lebens – aber auch aus dem, was auf Reisen passiert. Der Ausbruch aus eingefahrenen Abläufen, Menschen, denen wir begegnen, Herausforderungen, die wir meistern. Erlebnisse verändern uns. Wir brauchen sie, gerade jetzt.

Dieses Heft ist voller Reiseerlebnisse. Meine Kollegin Johanna Schuhmann, selbst Mutter zweier Kinder, war von kleinen Schildkröten hingerissen bzw. von dem Augenblick, als die Tierchen am Strand von Çıralı am Golf von Antalya das Licht der Welt erblickten (S. 38). Die Verletzlichkeit der Krabbler, ihre Bedrohung ist dafür verantwortlich, dass sich das Dorf zwischen den Bettenburgen seinen urtümlichen Charakter bewahrt hat. Der Strand muss so bleiben, wie er ist, damit die Karettschildkröten Platz zum Brüten haben.

Wir haben die Dordogne in Südfrankreich erkundet (S. 60). Entlang des Flusses finden sich nicht nur Weingüter, Luxushotels und vorzügliche Restaurants, sondern auch eine Nachbildung der Höhle von Lascaux mit den berühmten Eiszeitmalereien.

Zum Einstieg empfehle ich Ihnen den Beitrag meiner Kolleginnen Franziska Haack und Katja Heller. Die beiden waren zu Besuch bei einem Hopfenbauern in der Region Tettnang am Bodensee (S. 34). Dort erfuhren sie, warum dieser noch im Pensionsalter an seinem Bauerndasein festhalten will. Kaum zurück, hatte die beiden ebenfalls die Faszination an der Dolde und ihren unterschiedlichen Qualitäten gepackt, die dem Bier seinen herben Geschmack verleihen. Erlebnisse bleiben. Ich bin sicher, wenn Sie genau hinsehen, finden Sie sogar noch mehr als 37.

Herzlich, Ihr

Werner Siefer,

Chefredakteur NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER

Grünes Gold vom Bodensee: Die Pensionäre Sieglinde und Max Ruitz können es nicht lassen: Sie züchten Hopfen in der Region Tettnang am Bodensee.
Bild fedorovacz - stock.adobe.com
Unsere Themen im Traveler
UNVERGESSLICHE MOMENTE

Abenteuer: 37 unvergessliche Erlebnisse rund um den Globus

• Schildkröten-Strand: Naturschauspiel im Dorf Çıralı am Golf von Antalya

Kreatives Kigali: Ruandas Hauptstadt steckt voller Überraschungen

Dordogne: Flussreise auf dem Saint-Émilion

Segelreise: Auf der Kokusnuss-Route zwischen Mexiko und Tahiti