NatGeo

Elefanten kehren in Konfliktzonen-Nationalpark zurück

600 Afrikanische Elefanten sind in den umkämpften Virunga-Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo zurückgekehrt. Ihre Präsenz deutet darauf hin, dass es dort für Wildtiere wieder sicherer ist als früher.

Arktischer Eisschwund könnte für mehr Schnee in Europa sorgen

Eine Studie fand einen direkten Zusammenhang zwischen extremem Schneefall in Europa und dem Rückgang des arktischen Meereises. Der Fund könnte auf einen neuen Trend hindeuten.

Vulkantourismus: Zwischen Nervenkitzel und Naturwunder

Spektakuläre Vulkanausbrüche ziehen schaulustige Besucher an Orte wie Island und Hawaii. Aber diese Abenteuer können tödlich enden, wenn man leichtsinnig wird, und drohen mitunter in Katastrophentourismus auszuarten.

Ägyptens Mumien: Umzug ins brandneue Grabmal

Eine Gala-Parade in Kairo feierte das goldene Zeitalter der Pharaonen – unter ihnen auch einer, der schon 1976 für einen Wellness-Aufenthalt nach Paris flog.

Videos

3:53
Wissen kompakt: Wölfe
Durchdringender Blick und markerschütterndes Geheul: Wölfe werden ebenso bewundert wie kontrovers diskutiert. Wie viele Arten dieser charismatischen Tiere gibt es, was macht das Heulen jedes Wolfes einzigartig und wie funktioniert ein Rudel?
)
Jetzt läuft
Wissen kompakt: Wölfe
)
Geschichte und Kultur
Wissen kompakt: Höhlenkunst
)
Video
Wissen kompakt: Die Lunge
)
Video
Was ist eine Sonnenwende?
)
Video
Wenn der Bär wütend wird

Redaktionstipps

Die Suche nach Doggerland

In der Mittelsteinezeit lag die Nordsee trocken. Archäologen erforschen nun das Leben der damaligen Bewohner, die vor dem steigenden Meerespiegel fliehen mussten. Riesige Flutwellen aus Nordamerika und Norwegen besiegelten ihr Schicksal.

Wie funktionieren Zeitreisen?

Physiker können mathematisch berechnen, wie Reisen in die Vergangenheit funktionieren könnten. Aber wenn Zeitreisen möglich sind, welche Folgen würden sie haben?

Queen Victorias Neuauflage der britischen Monarchie

Als Victoria den Thron bestieg, war die britische Monarchie beim Volk extrem unbeliebt. Doch am Ende ihrer Rekordherrschaft war sie nicht nur die mächtigste Herrscherin der Welt, sondern eine populäre Trendsetterin und Kultfigur. Wie gelang dieser Imagewechsel?

Wieso werden an der Pazifischen Nordwestküste so viele lose Füße angespült?

Seit Jahren entdecken Strandspaziergänger immer wieder angeschwemmte Schuhe, in denen noch Füße stecken. Von Serienmördern über Piraten bis zu Aliens gab es verschiedenste Erklärungsversuche. Aber die Wahrheit ist noch ein bisschen seltsamer.

Tod eines Legionärs: Archäologen lösen Rätsel des ältesten römischen Schienenpanzers

Am möglichen Ort der Varusschlacht haben Forscher bei Osnabrück erstmals den fast vollständigen Schienenpanzer eines römischen Soldaten ausgegraben. Vermutlich wurde dem Legionär sein eigenes Kriegsgerät zum Verhängnis.

Tohoku: Japans geheimer Garten

Traumstrände und Traumgärten, leuchtend blaue Seen und traditionelles Theater – wer die perfekte Mischung aus spektakulärer Natur und Jahrhunderte alter japanischer Kultur sucht, sollte die Region Tohoku unbedingt als zukünftiges Reiseziel einplanen.

Erlebnis Kanada

Expeditions

ERLEBNISREISEN | Entdeckt ferne Länder und lernt mehr über fremde Kulturen und Menschen.

Brechen Sie mit National Geographic auf zu fernen Ländern begleitet von fachkundigen, deutschsprachigen Experten und lernen Sie mehr über Land und Leute.

Photo Ark

Planet or Plastic?

Plastikverschmutzung ist ein Problem, das uns alle angeht.

Zusammen können wir den Verbrauch von Einwegplastik verringern – und so etwas bewegen!

Erfahrt mehr über die Plastikverschmutzung

Die meisten von uns nutzen jeden Tag Plastik. Aber was passiert damit, wenn wir es nicht mehr brauchen?

Was passiert mit dem Plastik, das wir wegwerfen?

Der Weg des Plastikmülls bis nach Henderson, einer unbewohnten und abgelegenen Insel inmitten des Südpazifiks.

National Geographic könnt ihr jetzt auch auf Disney+ streamen

The Mandalorian season 2
Rogue Trip
Drain the oceans
Sharks of Los tIsland
Titanic 20 Years
Giants of the Blue Sea
Jetzt streamen
NATIONAL GEOGRAPHIC-MAGAZIN
April2021
HEIMLICHER KILLER. LUFTVERSCHMUTZUNG UND WIE GEFÄHRLICH SIE IST
von National Geographic-Magazin
Männer arbeiten an einem Staudammprojekt in Faridabad nahe Delhi. Neun von zehn Städten mit der weltweit höchsten Schadstoffbelastung liegen in Indien. Schätzungsweise 1,7 Millionen Inder starben 2019 vorzeitig an den Folgen von Luftverschmutzung.
Bild Saumya Khandelwal

Unser Titelthema im April:

Heimlicher Killer. Luftverschmutzung und wie gefährlich sie ist. 

Liebe Leserin, lieber Leser!

Luftschadstoffe sind heimliche Killer. Die Formulierung mag Ihnen drastisch erscheinen, aber Zahlen belegen sie: Jedes Jahr sterben weltweit fast sieben Millionen Menschen an verunreinigter Atemluft. Das gibt die Weltgesundheitsorganisation an. Ebenso schwer wiegt, dass die Schadstoffe krank machen, wenn uns die Luft noch klar und der Himmel blau erscheint. Bereits in geringsten Mengen wirken Fein- und Feinststaub gesundheitsschädigend.

Die Partikel aus Verkehr, Industrie oder Landwirtschaft gelangen bis in den Blutkreislauf, lösen Entzündungen aus und beeinträchtigen praktisch alle lebenswichtigen Körperfunktionen. Details zeigt die Grafik in unserer Reportage auf Seite 60 und 61. Die Belege sind so eindeutig, dass die EU ein Grundrecht des Menschen auf saubere Luft proklamiert hat.

Beim Streben nach diesem Ziel sind durchaus Erfolge zu feiern: Im Ruhrgebiet oder in der Region Leipzig-Bitterfeld ist die Luft sauberer als noch vor Jahrzehnten. Zudem geht der Feinstaubausstoß aus Dieselmotoren seit Jahren zurück – auch wenn in manchen Städten die Belastung an viel befahrenen Straßen häufig noch immer zu hoch ist. Immensen Nachholbedarf hat vor allem die Landwirtschaft. Der Ausstoß von Ammoniak, etwa aus Gülle oder den Gärresten der Biogasanlagen, stagniert seit dem Referenzjahr 1990 nahezu. Ideen, ihn zu mindern, gibt es genug. Es ist überfällig, hier „nachzuschärfen“, wie es im Corona-Sprech heißt.

Danke, dass Sie NATIONAL GEOGRAPHIC lesen!

Werner Siefer

Chefredakteur NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Die bedrohten Raubkatzen schienen schon gerettet. Nicht nur die Länderschließung gefährdet nun das Überleben der Pumas in Florida.
Bild Carlton Ward Jr.
UNSERE THEMEN IM APRIL
Von bizarr bis mystisch

 

• Fantastisch bizarr: Insekten

Florida-Pumas: Die Rückkehr der bedrohten Raubkatze

Luftverschmutzung: Der heimliche Killer von oben

Alaska: Gates of the Arctic

Georgien: Schafhirten im Kaukasus

 

NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER
Januar 2021
BEST OF THE WORLD 2021: 25 GEHEIMTIPPS WELTWEIT
von National Geographic-Magazin
In der neuen Ausgabe des NATIONAL GEOGRAPHIC Travelers findest Du 25 traumhafte Orte, die nach Corona eine Reise wert sind. Wie nach British Columbia/ Kanada: Reise in die 10 000 Jahre alte indigene Geschichte der Urvölker - einzigartige Natur inklusive.
Bild Ana Karla Parra/ unsplash.com

LIEBE LESERIN, LIEBER LESER!

Das Beste der Welt: Für alle Reiseträumer und eingebremsten Entdecker kommt die wichtigste Nachricht dieser Zeit aus den Laboren: Es gibt endlich Impfstoffe, die sehr effektiv vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen. Die unsägliche Zumutung dieser Pandemie, so gut wie keine Menschen mehr treffen zu dürfen und zu Hause bleiben zu müssen, sie wird bald zu Ende sein. Reisen wird bald wieder möglich sein. Es ist also an der Zeit zu planen und die Träumereien deutlich konkreter werden zu lassen.

Wir von NATIONAL GEOGRAPHIC haben das bereits getan und unsere Redaktionen, die um die ganze Welt verteilt sind, nach den schönsten Plätzen befragt. Unser Best of the World ist in fünf Kapitel unterteilt: Abenteuer, Natur, Familie, Kultur und Nachhaltigkeit. Hier finden Traveler aller Neigungen das Richtige. Ich empfehle den kaum bekannten, 800 Kilometer langen Karischen Wanderweg in der Türkei. Was ihn von anderen Routen abhebt, beschreibt einer seiner Führer: „Er verbindet unglaubliche Natur mit einer Vielzahl von Ruinen, die bis 6000 v. Chr. zurückreichen.“ Die Tipps meiner Kollegen lesen Sie ab S. 18.

Unsere Reporter waren unterdessen schon mal auf den Kanaren, dem beliebtesten Winterziel der Deutschen. Ihre Geschichten (ab S. 44) zeigen Seiten der Inseln, die weniger bekannt sind. Katja Heller, die auch Grafikerin dieses Heftes ist, stieg auf den Pico de Teide. Der Berg auf Teneriffa ist vermutlich der beste Ort in Europa, um sich in die Sterne zu verlieben. Und sie ließ sich von einem Apnoetaucher ohne Flasche und störende Atemgeräusche in die Tiefe ziehen, wo dieser sie seinen Bekannten vorstellte: einer Rochen-Familie. „Juchuuu“, schrieb sie uns danach vor Begeisterung. Wir alle können es kaum erwarten.

Herzlich, Ihr

Werner Siefer,

Chefredakteur NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER

Kanarische Inseln: Lass dich vom Apnoetauchen im Atlantik, für eine nächtliche Sternentour auf Teneriffa und für das Geheimnis der Pfeifsprache von La Gomera begeistern. Dazu die besten Geheimtipps für Strände, Restaurants und Aktivitäten.
Bild stylefoto24/ stock.adobe.com
Unsere Themen im Traveler
GEHEIMTIPPS WELTWEIT

• Traum-Reisen: 25 Geheimtipps nach Interesse

• Wintersonne: großes Kanaren-Special

• Wellness-Hotels von Sylt bis Südtirol

• Aosta-Tal: Festmahl in den Alpen

• Freiheit auf Rädern: mit dem Van durch Kanada

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2017 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved