NatGeo

Hören ohne Ohren - ganz normal für diese Spinnen

Hören ohne Ohren - ganz normal für diese Spinnen

Großaugenspinnen können mit ihren Beinen eine überraschende Bandbreite an Geräuschen wahrnehmen. Diese Fähigkeit ist bei vielen anderen Spinnenarten bislang unbekannt.

Schaurig-schöne Tierwelt: Kennt ihr diese 7 Arten?

Die Natur steckt voller Überraschungen. Entdecke ein paar unbekannte Tiere in unserer Galerie und entscheide selbst: Erschreckend oder schön?

Römischer Humor: Sonnenuhr in Schinkenform

Gehen ein Epikureer, ein Schinken und ein Vulkanausbruch in eine Villa …

Hexenjagd-Tourismus: Zwischen Kommerz und Gedenken

Was in Europa und Amerika ein tragisches Kapitel der Geschichte ist, ist in vielen Ländern noch heute Realität: Hexenverfolgung. Wie kann ein touristisches Gedenken gelingen?
Bildung

Die Welt entdecken – mit der ganzen Familie

Die Welt entdecken – mit der ganzen Familie

Videos

2:50
Wissen kompakt: Der Mond
Aus was besteht der Mond? Wie entstand er? Erfahrt mehr über die Mondphasen und ihren Einfluss auf die frühsten Kalender sowie die erste Mondlandung vor einem halben Jahrhundert.
)
Jetzt läuft
Wissen kompakt: Der Mond
)
Video
Insekten wie aus einer anderen Welt
)
Video
Zombie-Schnecken
)
Video
Parasitärer Pilz kann Gedanken kontrollieren
)
Video
Ein Fisch mit Vampirzähnen
Trick or Treat
Bild Meredith Davenport, Nat Geo Image Collection

Heute abend im TV

Redaktionstipps

Nach 3.000 Jahren kehren Beutelteufel aufs Festland zurück

Forscher hoffen, dass die Tasmanischen Teufel dabei helfen können, die von invasiven Arten heimgesuchten Ökosysteme zu stabilisieren.

Tierwohl gegen Tradition: Das Ende der Windhundrennen in den USA

Zwischen Mafiabossen, Hollywoodstars, echten Tierfreunden und skrupellosen Tierquälern waren die Rennstrecken jahrzehntelang Schauplatz großer Dramen. Nun blickt die Industrie ihrem Ende entgegen.

Die witzigsten Tierfotos 2020

Die Comedy Wildlife Photography Awards suchen auch in diesem Jahr nach tierisch lustigen Aufnahmen.

Der mysteriöse Wasserkreislauf des Mondes

Auf dem Mond scheint es deutlich mehr Wasser zu geben als gedacht – und womöglich entsteht  es dort sogar durch Sonneneinstrahlung.

Giftig, nutzlos aus Plastik: Gehören Zigarettenfilter verboten?

Billionen Zigarettenstummel landen jedes Jahr in der Umwelt, wo sie Nikotin und Schwertmetalle absondern, bevor sie zum Plastikproblem werden.

Spotlight

Erlebnis Kanada

SPONSOR INHALT

Erlebnis Kanada

Expeditions

ERLEBNISREISEN | Entdeckt ferne Länder und lernt mehr über fremde Kulturen und Menschen.

Brechen Sie mit National Geographic auf zu fernen Ländern begleitet von fachkundigen, deutschsprachigen Experten und lernen Sie mehr über Land und Leute.

Photo Ark

Photo Ark

Photo Ark

Planet or Plastic?

Planet or Plastic?

Plastikverschmutzung ist ein Problem, das uns alle angeht.

Zusammen können wir den Verbrauch von Einwegplastik verringern – und so etwas bewegen!
Planet or Plastic?

Erfahrt mehr über die Plastikverschmutzung

Die meisten von uns nutzen jeden Tag Plastik. Aber was passiert damit, wenn wir es nicht mehr brauchen?
Planet or Plastic?

Was passiert mit dem Plastik, das wir wegwerfen?

Der Weg des Plastikmülls bis nach Henderson, einer unbewohnten und abgelegenen Insel inmitten des Südpazifiks.

National Geographic könnt ihr jetzt auch auf Disney+ streamen

The Mandalorian season 2
Rogue Trip
Drain the oceans
Sharks of Los tIsland
Titanic 20 Years
Giants of the Blue Sea
Jetzt streamen
NATIONAL GEOGRAPHIC-MAGAZIN
November 2020
UNSER BODEN.
von National Geographic-Magazin
Unser Titelthema im National Geographic Magazin: Unser Boden. Wie wir den Grund unserer Existenz retten.
Bild natabe /stock.adobe.com

Unser Titelthema im November: Unser Boden.

Liebe Leserin, Lieber Leser!

Regenwürmer sind ein bisschen wie Bienen. Nicht nur ungeheuer fleißig, sondern heimliche Helden – auch in unserer Titelgeschichte. Ohne die Kriecher, die mit mehr als 650 Spezies die Erde besiedeln und deren Rolle schon Charles Darwin in einem Buch beschrieb, könnten wir wohl kaum existieren.

Regenwürmer lockern verdichteten Grund auf, sodass Niederschläge eindringen können. Sie fressen abgestorbenes pflanzliches Material, zersetzen es und bilden mit ihren Ausscheidungen Muttererde. Diese bietet Nährstoffe für neues Wachstum. Vor allem besteht sie zu 60 Prozent aus Kohlenstoff, bindet mithin ein Klimagas.

Vor diesem Hintergrund machen Forscher eine erstaunliche Rechnung auf: Man müsste, erklären sie, den Kohlenstoffvorrat in den Böden weltweit nur um vier Promille erhöhen, um einen großen Teil der globa-len CO2-Emissionen auszugleichen. Regenwürmer sind also Klimaschützer. Wir sollten sie füttern und unter Schutz stellen. Denn zurzeit verlieren wir weltweit an Boden – jährlich drei Tonnen pro Kopf, 130 Gigatonnen seit Beginn der intensiven Landwirtschaft.

So handelt die Geschichte meiner Kollegin Barbara Esser (ab S. 76) über den alarmierenden Zustand der Böden in Brandenburg auch von engagierten Landwirten und ihrer Begeisterung, wenn Regenwürmer in ihren Böden wimmeln. Sie wissen: Funktionieren ihre Rezepte zur Bodenheilung dort, funktionieren sie überall.

Danke, dass Sie NATIONAL GEOGRAPHIC lesen!

Werner Siefer

Chefredakteur NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag verändert. Doch das Leben geht weiter, wie hier auf einem Markt in San Francisco. Könnte darin eine Chance für die Zukunft von Natur, Wissenschaft und Gesellschaft liegen? Mehr dazu in einem Corona-Special.
Bild John Chow
UNSERE THEMEN IM NOVEMBER
UNTER & AUF DER ERDE

Bodenschatz: Wie gesund ist unser Boden?

Neue Welt: Was werden wir aus der Corona-Pandemie lernen?

Zuflucht für Aras: Schutz in Mexiko.

Mumienwerkstatt: neue Schlüsse über den Totenkult Ägyptens.

NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER
September 2020
WO NEUE ERLEBNISSE WARTEN: 37 UNVERGESSLICHE MOMENTE
von National Geographic-Magazin
Unser Titel „37 unvergessliche Momente“- einen besonderen Augenblick kannst du in La Roque-Gageac erleben: Es liegt direkt an der Dordogne und gilt als eines der schönsten Dörfer Frankreichs.
Bild thieury - stock.adobe.com

LIEBE LESERIN, LIEBER LESER!

Erlebnisse sind die Leuchttürme unserer Erinnerung. Sie bestehen aus markanten Geschehnissen unseres Lebens – aber auch aus dem, was auf Reisen passiert. Der Ausbruch aus eingefahrenen Abläufen, Menschen, denen wir begegnen, Herausforderungen, die wir meistern. Erlebnisse verändern uns. Wir brauchen sie, gerade jetzt.

Dieses Heft ist voller Reiseerlebnisse. Meine Kollegin Johanna Schuhmann, selbst Mutter zweier Kinder, war von kleinen Schildkröten hingerissen bzw. von dem Augenblick, als die Tierchen am Strand von Çıralı am Golf von Antalya das Licht der Welt erblickten (S. 38). Die Verletzlichkeit der Krabbler, ihre Bedrohung ist dafür verantwortlich, dass sich das Dorf zwischen den Bettenburgen seinen urtümlichen Charakter bewahrt hat. Der Strand muss so bleiben, wie er ist, damit die Karettschildkröten Platz zum Brüten haben.

Wir haben die Dordogne in Südfrankreich erkundet (S. 60). Entlang des Flusses finden sich nicht nur Weingüter, Luxushotels und vorzügliche Restaurants, sondern auch eine Nachbildung der Höhle von Lascaux mit den berühmten Eiszeitmalereien.

Zum Einstieg empfehle ich Ihnen den Beitrag meiner Kolleginnen Franziska Haack und Katja Heller. Die beiden waren zu Besuch bei einem Hopfenbauern in der Region Tettnang am Bodensee (S. 34). Dort erfuhren sie, warum dieser noch im Pensionsalter an seinem Bauerndasein festhalten will. Kaum zurück, hatte die beiden ebenfalls die Faszination an der Dolde und ihren unterschiedlichen Qualitäten gepackt, die dem Bier seinen herben Geschmack verleihen. Erlebnisse bleiben. Ich bin sicher, wenn Sie genau hinsehen, finden Sie sogar noch mehr als 37.

Herzlich, Ihr

Werner Siefer,

Chefredakteur NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER

Grünes Gold vom Bodensee: Die Pensionäre Sieglinde und Max Ruitz können es nicht lassen: Sie züchten Hopfen in der Region Tettnang am Bodensee.
Bild fedorovacz - stock.adobe.com
Unsere Themen im Traveler
UNVERGESSLICHE MOMENTE

Abenteuer: 37 unvergessliche Erlebnisse rund um den Globus

• Schildkröten-Strand: Naturschauspiel im Dorf Çıralı am Golf von Antalya

Kreatives Kigali: Ruandas Hauptstadt steckt voller Überraschungen

Dordogne: Flussreise auf dem Saint-Émilion

Segelreise: Auf der Kokusnuss-Route zwischen Mexiko und Tahiti