Einmaliges Foto: Anakonda erwürgt ihren Partner nach der Paarung

Tödliches Liebesspiel: Große Anakondas sind aufgrund des Größenunterschieds zwischen den Geschlechtern besonders für sexuellen Kannibalismus prädestiniert.

Welse: Taubenfressende Invasoren schaden Europas Flüssen

Die größten Süßwasserfische des Kontinents wurden von Anglern in zahlreiche Flüsse eingebracht – und dezimieren dort die ohnehin bedrohten heimischen Arten. Ein Problem, das niemanden zu kümmern scheint.

45.500 Jahre altes Schwein ist die älteste Figurenmalerei der Welt

Die Höhlenmalerei ist älter als vergleichbare Kunstwerke in Europa. Auch deshalb spekulieren Forscher über die Frage, wo und wann sich die Kunstfertigkeit früher Menschen zuerst entwickelte.

Erste COVID-Fälle bei Gorillas nachgewiesen

In einem Zoo in Kalifornien konnte die Erkrankung erstmals bei drei nicht-menschliche Primaten nachgewiesen werden.

Ein Sommer mit Luchsen

Eine Wildtierfotografin dokumentierte einen Sommer lang eine Luchsfamilie, die unter der Terrasse einer Ranch lebte, und sah den Jungtieren beim Erwachsenwerden zu.

Stunde der Wintervögel: Viele Spatzen, wenig Meisen und ein grünes Sorgenkind

Welche Vögel sind die häufigsten Gäste in Deutschlands Gärten? Mehr als 185.000 Vogelfans wollten es wissen und haben sich an der diesjährigen Zählaktion des Nabu beteiligt – so viele wie noch nie.

Differenzierter Blick auf das Insektensterben: Es gibt Hoffnung

Insekten sind vielen lästig – aber für den Planeten sind sie unersetzbar. Auch wenn für etliche Arten die Prognose düster ist, kann jeder etwas tun, um zu helfen.

Jahresrückblick 2020: Die Gewinner und Verlierer im Tierreich

Für Feldhamster, Tintenfische und Lemuren war 2020 kein gutes Jahr. Zu diesem Schluss kommt die Naturschutzorganisation WWF in ihrer aktuellen Jahresbilanz. Doch es gibt auch Lichtblicke.

Rettung von 25 Affen bringt Licht in Afrikas Tierschmuggel-Netzwerk

An der Grenze Simbabwes wurden die Tiere entdeckt, sie waren in der Demokratischen Republik Kongo eingefangenen worden und sollten über Südafrika exportiert werden. Der Fund macht Tierschützern nun Hoffnung im Kampf gegen illegalen Handel.

Nur 30 Tiere übrig – wie eine Brücke diese Primaten vor dem Aussterben bewahren soll

Eine von Menschen angebrachte Brücke aus Seilen soll den extrem gefährdeten Hainan-Schopfgibbons beim Überleben und Fortpflanzen helfen. Eine langfristige Lösung sei dies jedoch nicht, warnen Tierschützer.

Ekelfaktor: Honigbienen wehren Riesenhornissen mit Werkzeug ab

In Vietnam haben Östliche Honigbienen einen Weg gefunden, Riesenhornissen abzuwehren – und er beinhaltet Fäkalien.

Das Leid der „Wühltischwelpen“: Hunde-Boom mit fatalen Folgen

Die Corona-Krise befeuert die Nachfrage nach Haustieren. Tierschützer warnen vor dem Kauf von Hundewelpen im Internet.

Gesichtskrebs bei Beutelteufeln scheint abzunehmen

Jahrzehntelang dezimierte die grausige Krankheit die Bestände der Tasmanischen Teufel stark. Nun scheint die Infektionsrate zu sinken.

Seltener weißer Puma gibt Wissenschaft Rätsel auf

Ausnahmen bestätigen die Regel: Anders als viele andere Raubkatzen gibt es bei Pumas wenig Farbvariation im Fell, sie sind immer grau oder braun. Fast immer.

Galerie: Warum manche Tiere wichtiger sind als andere

Seetang, Biber, Wölfe: Schlüsselspezies wie sie sind essenziell für den Erhalt bestimmter Lebensräume – und müssen dringend mehr geschützt werden, fordern Wissenschaftler.

Ökosysteme: Warum manche Tiere wichtiger sind als andere

Seetang, Biber, Wölfe: Schlüsselspezies wie sie sind essenziell für den Erhalt bestimmter Lebensräume – und müssen dringend mehr geschützt werden, fordern Wissenschaftler.

Auf Safari im Großstadt-Dschungel: Wildtiere erobern die City

Die Metropole als Biotop? Anpassungsfähige Tierarten kommen in der Stadt oft häufiger vor als in ihrem ursprünglichen Lebensraum.