Galerie: Steinbock, Gams und Murmeltier – Der Club der alpinen Bergsteiger

Lieber hoch hinaus statt heiß her: Viele Tiere leiden unter der Wärme des Klimawandels in den Alpen – doch nicht alle geben sich sofort geschlagen.

Steinbock, Gams und Murmeltier – Der Club der alpinen Bergsteiger

Lieber hoch hinaus statt heiß her: Viele Tiere leiden unter der Wärme des Klimawandels in den Alpen – doch nicht alle geben sich sofort geschlagen.

Deutsche Friedhöfe: Biotope mit Finanzierungsproblem?

Friedhöfe sind mehr als die letzte Ruhestätte: Einige vom Aussterben bedrohte Arten finden hier einen Lebensraum. Doch Wohnungsmangel und ein Wandel in der Bestattungskultur könnten ein Problem werden für die wertvollen Ökosysteme und ihre Biodiversität.

Bartgeier in Deutschland: Die Giganten der Lüfte sind zurück

Vor 140 Jahren wurde der Bartgeier in Deutschland ausgerottet. Jetzt es gibt neue Hoffnung für den riesigen Greifvogel: Im Nationalpark Berchtesgaden wurden die ersten Jungtiere erfolgreich ausgewildert. Doch es lauern Gefahren.
1:38

Elefant schlägt Löwen in die Flucht

Angriff ist die beste Verteidigung: Das dominante Weibchen demonstriert dem Rest der Elefantenherde, wie man Löwen vertreibt. Szenen aus „Afrikas tödlichste Jäger“.

Tabbys und ihr besonderes Fell: Wie kommen die Streifen an die Katze?

Eine neue Studie geht der Frage nach, wie sich das Muster auf dem Fell gestreifter Katzen ausbildet. Die Ergebnisse liefern einige Überraschungen.

Erfolg beim Artenschutz: Riesenpanda in China nicht mehr gefährdet

Die Population der wilden Pandabären in China erholt sich seit Jahren. Doch während Wildhüter alles für den Schutz des schwarzweißen Nationaltiers tun, wächst in den Wäldern eine neue Bedrohung heran.

Warum Velociraptor nicht der Dinosaurier war, für den ihn viele halten

Aus „Jurassic Park“ kennt man Velociraptor als einen großen, gefährlichen Räuber der Kreidezeit, der im Rudel jagt. Fossilien weisen jedoch starke Ähnlichkeiten mit modernen Greifvögeln auf.

Bestand erholt: Diese Thunfischarten sind nicht mehr vom Aussterben bedroht

Erfreuliche Überraschungen und neue Aufgaben: Die Weltnaturschutzunion (IUCN) hat beim World Conservation Congress 2021 die aktuelle Rote Liste der gefährdeten Arten veröffentlicht.

Kreidezeit: Asteroid löst Massensterben aus – und rettet das Klima?

Der Asteroideneinschlag vor 66 Millionen Jahren löschte die meisten Dinosaurier und auch große Teile des maritimen Lebens aus. Das könnte laut einer großangelegten Studie eine Begrenzung der damaligen Erderwärmung zur Folge gehabt haben.

Gleichberechtigung bei den Kolibris: Warum Weibchen manchmal wie Männchen aussehen

Das Gefieder des weiblichen Weißnackenkolibris ähnelt manchmal dem des Männchens. Wissenschaftler haben erforscht, wieso, und herausgefunden, dass sich nicht immer alles um die Fortpflanzung dreht.
1:47

Ein kleiner, aber tödlicher Blaugeringelter Krake jagt seine Beute

Dieser Blaugeringelte Krake hat es auf eine Krabbe abgesehen, die sich aber nicht so leicht geschlagen gibt. Ein Kampf um Leben und Tod beginnt. Szenen aus „Australiens tödlichste Jäger“.

Roboter-Bienen: Kann Technik die Arbeit von Insekten ersetzen?

Keine Insekten, keine Menschen. Doch wenn die Bestände der kleinen Nützlinge immer weiter sinken muss Verstärkung für Biene und Co. gefunden werden.

Brasilien: Einzigartiges Fossil eines Flugsauriers erforscht

Eine neue Studie belegt: Der Flugsaurier Tupandactylus navigans war, anders als bisher vermutet, kein König der Lüfte – sein Kopfschmuck war beim Fliegen eher hinderlich.

„Bienenfresser breiten sich massiv aus“

Einige Vogelarten finden in Deutschland keine Lebensgrundlage mehr, andere ziehen vom Mittelmeer nach Mecklenburg. Ein Gespräch mit Eric Neuling vom Naturschutzbund Deutschland über die Folgen des Klimawandels für die Vogelwelt und die Fehler der Politik.

Ausgeflogen, zugezogen 

Die einen sind noch relativ neu im Lande, die anderen verabschieden sich: Einige Vogelarten, die nach Deutschland eingewandert sind oder hierzulande als bedroht oder ausgestorben gelten.

Akustischer Trick: Wie Klapperschlangen mit ihrem Rasseln Feinde verwirren

Laut einer neuen Studie verändern Klapperschlangen die Frequenz ihres Rasselns, um ihren genauen Standort zu verbergen.

Wie der Eiswurm im Gletscher mit den Regeln der Biologie bricht

Eiswürmer überleben bei extremer Kälte im Eis von Gletschern. Das macht sie zu faszinierenden Forschungsobjekten – doch viel Zeit bleibt der Wissenschaft nicht.

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2017 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved