Fotografie

So fotografieren Sie am besten bei Wetter

Jim Richardson erklärt, wie man Wetterverhältnisse nutzt.

Von Jim Richardson
Bilder Von Jim Richardson
So fotografieren Sie am besten bei Wetter

Jim Richardson, fotografiert seit fast 30 Jahren für NATIONAL GEOGRAPHIC, besonders gern das ländliche Leben in den USA und in England, von wo seine Familie stammt.

Bei einem meiner Workshops in Venedig passierte etwas Wunderbares: Es regnete – fast – die ganze Zeit. «Was für eine tolle Gelegenheit», sagte ich. Niemand glaubte mir. Im Regen entfaltet Venedig jedoch eine besondere Magie. Die Nässe lässt bekannte Orte in neuer Frische erscheinen. Es ist tatsächlich so: Wenn es regnet, stürmt oder schneit, lassen sich gute Fotografen nicht zweimal bitten. Klar, zwei Dinge gilt es zu beachten. Wie schützen Sie Ihre Kamera? Wie machen Sie bessere Fotos, als immer nur die graue Kulisse zu zeigen?

Hier ein paar Hinweise:

 

  • Kaufen Sie eine spezielle Regenhülle für Ihre Kamera. Oder nehmen Sie eine große Plastiktüte, in die Sie unten ein Loch für das Objektiv schneiden. Durch die große Öffnung können Sie den Fotoapparat bedienen.
  • Suchen Sie sich eine Veranda oder Markise und warten Sie. Lassen Sie das Bild zu Ihnen kommen, nicht umgekehrt.
  • Fotografieren Sie auch mal aus dem Auto heraus. So bleiben Sie trocken und können ganz im Ruhe nach Motiven Ausschau halten.
  • Nehmen Sie einen farbigen Schirm mit. Erstens können Sie den im Vergleich zum Pflaster meist zu hellen Himmel abschirmen und kommen zu besserer Belichtung. Zweitens können Sie den Schirm bei Bedarf hübsch in Ihr Motiv integrieren.
  • Suchen Sie nach Spiegelungen im Wasser, wie ich es beim Foto der Taube (oben) gemacht habe.
  • Fotografieren Sie gegen das Licht, um Regentropfen besser sichtbar zu machen. Vermeiden Sie aber Überbelichtung.
  • Experimentieren Sie gern mal mit einem kleinen Blitz.
  • Halten Sie nach Emotionen Ausschau. Kindliche Freude am Regen oder Missmut von Passanten wegen des schlechten Wetters ergeben interessante Motive.

 

Mehr zum NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotograf Jim Richardson finden Sie auf seiner Homepage!

Jim Richardson, fotografiert seit fast 30 Jahren für NATIONAL GEOGRAPHIC, besonders gern das ländliche Leben in den USA und in England, von wo seine Familie stammt.
Wei­ter­le­sen