Fotografie

Steve McCurry: Überwältigt vom Leben

Steve McCurry bereist im Auftrag von NATIONAL GEOGRAPHIC die Welt. Jetzt stellt das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe über 100 seiner beeindruckendsten Fotografien der letzten Jahrzehnte aus.

Von Lea Wrobel
Bilder Von Steve McCurry / Magnum Photos / Agentur Focus
Steve McCurry: Überwältigt vom Leben

Steve McCurry gilt als einer der besten Dokumentarfotografen weltweit. Mit seinen Fotos erzählt er Geschichten von Menschen und ihren Schicksalen, von Krieg, verschwindenden Kulturen, religiösen Bräuchen und alten Traditionen. Der Amerikaner ist in den letzten Jahrzehnten für renommierte Magazine, darunter auch NATIONAL GEOGRAPHIC, durch die ganze Welt gereist. Nun stellt das Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg über 100 seiner beeindruckendsten Werke aus.

1984 wurde McCurry mit dem Foto des afghanischen Mädchens Sharbat Gula weltberühmt. Dieses Foto wurde zum Symbol der afghanischen Flüchtlinge und eines der bekanntesten NG-Cover. 2002 kehrte Steve McCurry zurück nach Afghanistan, um Sharbat Gula wieder zu finden und noch einmal zu fotografieren.

Steve MucCurry wurde vielfach für seine Werke ausgezeichnet, zum Beispiel mit dem Communication Arts Award und dem SABA (South Asian Journalism Awards). 1984 wurde McCurry außerdem zum Magazine Photographer of the Year gewählt; im gleichen Jahr erhielt er zudem vier Auszeichnungen beim World Press Photo Wettbewerb.

Wenn er Menschen in Kriegs- und Krisengebieten fotografiert, setzt er Farben als dramaturgisches Stilmittel ein. „Manchmal ist das, was in der Welt passiert, abgrundtief traurig, aber auf der anderen Seite gibt es viel Wunderbares“, sagt McCurry. „Das ist das Leben – das Leben ist überwältigend.“

Steve McCurry. Überwältigt vom Leben. Overwhelmed by Life.
Die Ausstellung ist leider schon abgelaufen.

Steve McCurry auf der Suche nach dem afghanischen Mädchen:

https://www.youtube.com/embed/cK6EnFu3NHc?rel=0

Wei­ter­le­sen