E12A20
Wenn Tiere gegeneinander kämpfen, geht es oft richtig zur Sache. Mit unbändiger Kraft und wilder Entschlossenheit gehen sie nicht selten bis zum Äußersten. Aber warum verhalten sie sich eigentlich so radikal und erbarmungslos? Was sind die wissenschaftlichen Hintergründe für ihr nicht selten tödlich endendes Kräftemessen? Fragen wie diese beantwortet die vierte Staffel von "Animal Fight Club". Näher dran als je zuvor, erlebt der Zuschauer die härtesten Kämpfe, die auf den Schlachtfeldern der freien Natur jemals ausgetragen wurden. Ob mit Klauen, Hufen, Krallen oder mörderisch scharfen Zähnen: Die atemberaubenden Aufnahmen und spektakulären Bilder der schonungslos geführten Auseinandersetzungen unterschiedlicher Tiere sind faszinierend - wenngleich in ihrer Radikalität und Tabulosigkeit manchmal auch schockierend. Fest steht jedenfalls: "Animal Fight Club" ist nichts für schwache Nerven, dafür sind Adrenalinkick und Hochspannung garantiert.