E12
Seit Jahrtausenden leben Menschen und Tiere zusammen. Neueste Erkenntnisse belegen, dass beispielsweise Wölfe bereits vor 100.000 Jahren domestiziert wurden. Doch mittlerweile hat sich das Verhältnis zwischen Herr und Hund, Katze, Kanarienvogel und Co. geändert. Wie - das zeigt die britische Dokumentation BIONIK FÜR HAUSTIERE anhand überraschender Beispiele.Einst waren die Menschen die Besitzer von Haustieren. Heute sind sie vor allem deren Beschützer, denn Tiere gelten oftmals längst als vollwertige Familienmitglieder. Wenn diese ein gesundheitliches Problem haben, werden sie zumindest in Europa oder Nordamerika oftmals medizinisch besser versorgt, als manche Menschen in weniger entwickelten Regionen der Welt.Wenn beispielsweise auf Grund von Krankheiten oder Verletzungen eine Prothese benötigt wird, ist es durchaus möglich und längst üblich, die tierischen Patienten entsprechend zu versorgen. Künstliche Hüften, gummibereifte Räder statt Pfoten und sogar Kunststoffschnäbel - nichts ist unmöglich, wenn es darum geht, die Lebensqualität der pelzigen oder gefiederten, vier- oder zweibeinigen besten Freunde des Menschen zu verbessern.