E12
Im eisigen Nordatlantik liegt in 3.600 Metern Tiefe das wohl berühmteste Schiffswrack aller Zeiten: die RMS Titantic. Am 15. April 1912 kollidierte das damals größte Schiff der Welt mit einem Eisberg und versank. Erst 1985 wurde es auf dem Grund des Meeres entdeckt. Über 100 Jahre nach der Katastrophe sind Wissenschaftler in der Lage, die Titanic vor Ort zu untersuchen. Neueste Erkenntnisse zeigen genauer als jemals zuvor, was mit diesem Ozeanriesen geschah, der einst als unsinkbar galt.