E12
Vor 160 Millionen Jahren spaltete sich Madagaskar vom afrikanischen Kontinent ab. Die heute hier lebenden Tiere gelangten vermutlich durch Meeresströmungen auf die Insel: Auf natürlichen Flößen - vom Festland abgebrochenen schwimmenden Inseln - trieben sie bis nach Madagaskar und eroberten von den Küsten aus bald auch das Landesinnere. Durch die Isolierung vom Kontinent, verbunden mit einer enormen Spannbreite an Klimazonen, lief die Evolution hier auf Hochtouren: Von rund 200.000 bekannten Arten auf Madagaskar sind über 150.000 endemisch - das heißt, sie existieren nirgendwo anders auf der Welt.