E12
Ob zum Kampf, für den Nestbau oder zum Töten: Zähne dienen im Tierreich zu weit mehr als nur zum Kauen. Flusspferde etwa verfügen über 60 Zentimeter lange Stoßzähne, die beim Kampf zum Einsatz kommen und scharf und stark genug sind, um Knochen zu zersplittern. Biber wiederum fällen mit ihren überdimensional großen Eckzähnen ganze Bäume, und beim Revolvergebiss des Weißen Haies wachsen die Zähne ein Leben lang nach. Zu den furchteinflößendsten Reißzähnen überhaupt zählen jedoch die der Gabunviper: Sie sind bis zu fünf Zentimetern lang und das Gift, das dem Opfer beim Biss injiziert wird, ist hochwirksam.