EOA
Jahrtausendelang haben die Geschichten der Bibel die Fantasie der Menschheit beschäftigt. Doch wie sahen sie aus, die Protagonisten des Alten und des Neuen Testaments? Die vierteilige Serie „Verschollene Gesichter der Bibel“ begibt sich auf die Suche nach Antworten und zeigt, wie Archäologen, Anthropologen und Künstler die Gestalten der Bibel vor den Augen der Zuschauer wieder auferstehen lassen. Ausgangspunkt sind vier Schädel, die im trockenen Wüstenklima des Heiligen Landes die Zeiten überdauert haben. In einem spektakulären Gemeinschaftsprojekt arbeiten Gerichtsmediziner und Künstler Hand in Hand an der Rekonstruktion der Gesichter. Auf diese Weise geben sie den Menschen des 21. Jahrhunderts die Möglichkeit, ihre biblischen Vorfahren von Angesicht zu Angesicht zu sehen. Die Zuschauer begegnen nicht nur Delilah, der verräterischen Frau des israelitischen Kriegers Samson, sondern auch einem Mann, der unter Umständen ein Jünger Jesu Christi gewesen sein könnte.