Wissenswertes über National Geographic Partners LLC

SEIT 1888 FÜR DIE ERFORSCHUNG UND DEN ERHALT UNSERES PLANETEN IM EINSATZ

Von National Geographic
Bilder Von National Geographic

Seit über 130 Jahren finanziert die National Geographic Society ambitionierte Wissenschaftler und Forscher und lässt die Welt an ihren Erkenntnissen teilhaben. So sponserte sie Hiram Binghams Expeditionen zum Machu Picchu, dokumentierte Robert Ballards Suche nach der Titanic und unterstützte Jane Goodalls Schimpansenforschung.

Bis heute hat die Society mehr als 12.000 Projekte gefördert, die die Welt verändern – darunter die „Big Cats Initiative“, die sich unermüdlich für den Erhalt bedrohter Großkatzen in der Wildnis einsetzt, oder das Projekt „Pristine Seas“, mit dem auf einer Fläche von rund 3 Millionen Quadratkilometern ein wichtiger Beitrag zum Schutz der letzten noch unberührten Gebiete im Ozean geleistet wird.

Angesichts der ungewissen Zukunft unseres Planeten konzentriert sich die Society insbesondere auf die Hüter dieser Zukunft: unsere Kinder. Mit ihren Bildungsprogrammen gibt sie Lehrern und Erziehern Material für junge Menschen jeden Alters an die Hand, das ihnen unsere ineinander verflochtene Welt näherbringt und die nächsten Generationen von Bürgern und Entdeckern inspiriert.

EINE ERWEITERTE PARTNERSCHAFT:
GEMEINSAM NOCH MEHR BEWEGEN

Im Herbst 2015 baute die National Geographic Society ihre erfolgreiche Partnerschaft mit dem Medienunternehmen 21st Century Fox, das 1997 den Sendebetrieb des National Geographic Channel aufnahm, weiter aus. Unter dem Namen National Geographic Partners werden durch den erweiterten Zusammenschluss die TV-Kanäle von National Geographic mit anderen Medien- und Unterhaltungsfirmen wie dem renommierten Wissenschaftsmagazin „National Geographic“, Buchverlagen, Reiseunternehmen und vielen mehr kombiniert.

Dank dieser Integration erhalten die Programme von National Geographic eine noch größere Reichweite, indem Geschichten und Bilder, Shows und Veranstaltungen weiter und effizienter verbreitet werden. Außerdem soll die Partnerschaft zusätzliche finanzielle Mittel einbringen, mit denen die National Geographic Society – eine gemeinnützige Organisation nach 501(c)(3) – ihre bisherigen Investitionen in Wissenschaft, Artenschutz und Bildung nahezu verdoppeln kann. Damit noch mehr bewegt werden kann...

FAQ

Ist die National Geographic Society weiterhin eine Non-Profit-Organisation?
Ja, die National Geographic Society bleibt eine unabhängige gemeinnützige, steuerbefreite Wissenschafts- und Bildungsorganisation nach 501(c)(3), die sich der Erforschung unseres Planeten, dem Schutz von Arten und Lebensräumen und der Förderung der geografischen Kenntnisse von Schulkindern verschrieben hat.

Spannende Entdeckungen und wissenschaftlichen Durchbrüche, die bei dieser wichtigen Arbeit erzielt werden, werden über von National Geographic Partners verwaltete Medien wie Zeitschriften und Fernsehsender mit einem großen internationalen Publikum geteilt. Damit noch mehr bewegt werden kann…

Inwiefern kommen meine Käufe dieser wichtigen gemeinnützigen Arbeit zugute?
Ein Teil aller Mittel, die National Geographic Partners erhält, fließt an die National Geographic Society und wird für ihre Aktivitäten in den Bereichen Artenschutz, Erkundung, wissenschaftliche Forschung und Bildung eingesetzt.


Hat diese erweiterte Partnerschaft Auswirkungen auf die Autonomie oder Integrität der Publikationen und Programme von National Geographic?
Nein. Die Partnerschaft steht auf einem soliden Fundament, das ursprünglich von der National Geographic Society gelegt wurde, und es sind klare redaktionelle Leitlinien etabliert. Bei ihrer Bekanntgabe sagte 21st-Century-Fox-CEO James Murdoch: „Wir legen nach wie vor größten Wert auf die journalistische Autonomie und Integrität von National Geographic. In unserer 18-jährigen Partnerschaft haben wir gezeigt, dass wir die Werte von National Geographic unterstützen und respektieren, und das ändert sich durch die heutige Bekanntgabe in keiner Weise.“

Wir werden dem Vertrauen, das unsere Mitglieder, Leser, Zuschauer, Kunden und Spender in uns setzen, auch weiterhin gerecht werden.

Wei­ter­le­sen