Durch die weltweite Ausbreitung des Coronavirus ist der Reiseverkehr eingeschränkt. Mehr zu den wissenschaftlichen Hintergründen des Ausbruchs gibt es hier>>

Lübsches Leben

Die malerische Hansestadt Lübeck steht für nordische Gelassenheit – ideal für einen Kurztrip

Veröffentlicht am 17. Mai 2021, 11:29 MESZ
Bei einer Kanal- oder Hafenrundfahrt mit einem Ausflugsschiff eröffnen sich ganz neue Perspektiven auf die Altstadt.

Bei einer Kanal- oder Hafenrundfahrt mit einem Ausflugsschiff eröffnen sich ganz neue Perspektiven auf die Altstadt.

Bild Thorleif Harder on Unsplash.com

Warum gerade Lübeck?

Kaufmannshäuser aus Backstein und gotische Kirchen prägen die von Wasser umflossene Altstadt Lübecks. Die geschichtsträchtigen 600 Jahre als Hansestadt prägen das „lübsche“ Lebensgefühl bis heute, zumal das Wasser nie fern ist. Einheimische treffen sich gern an den Ufern von Trave und Wakenitz oder am Ostseestrand im Stadtteil Travemünde. Lass‘ dich bei einem Stadtbummel durch die kopfsteingepflasterten Straßen treiben, besichtige das imposante Rathaus und den Museumshafen mit den vielen Traditionsseglern und erkunde die versteckten Wohngänge und Stiftshöfe. Einst für Bedienstete gebaut, sind die Häuschen und Gassen heute als kleine Oasen mitten in der Altstadt beliebt.

Literatur- und Politikinteressierte sollten sich Zeit für den Besuch des Willy-Brandt-, Günter-Grass- und des Buddenbrookhauses nehmen. Auch das Hansemuseum ist einen Besuch wert.

Was und wo essen?

Im Fangfrisch am Museumshafen gibt es verschiedene Fischgerichte – und vegane Optionen. Alles frisch zubereitet und regional, auch gut zum Mitnehmen. fangfrisch-luebeck.de

Wo übernachten?

Das Fisher’s Loft in einem mehr als 250 Jahre alten Rokoko-Speicher im Seefahrerviertel Marien-Magdalenen- Quartier verbindet Hansetradition mit moderner Eleganz. DZ ab 160 Euro, fishersloft-hotel.de

Historische Gebäude allerorten: Die Altstadt Lübecks mit ihren verwinkelten Gassen ist einen Besuch wert.

Bild Jürgen Wackenhut - stock.adobe.com

Erfrischend: Aktivitäten am Wasser

Um die Altstadt schippern

Bei einer Kanal- oder Hafenrundfahrt mit einem Ausflugsschiff eröffnen sich ganz neue Perspektiven auf die Altstadt mit ihren Ganghöfen und Kornspeichern. Das i-Tüpfelchen: bei Kaffee und Kuchen an Bord dem Seemannsgarn des Kapitäns lauschen. quandt-linie.de, cityschifffahrt.de

An der Trave picknicken

Der Malerwinkel gilt als schönster Platz an der Trave. Nur einen Katzensprung vom Zentrum und mit tollem Blick auf die Giebelhäuser am anderen Ufer. Genauso schön ist der neu gestaltete Drehbrückenplatz an der Untertrave. Hier verkauft das Fangfrisch (siehe oben!) aus einem Kiosk köstliche Fischbrötchen.

Im Naturbad schwimmen

Im Naturbad Falkenwiese badet es sich wie zur Gründerzeit. Das denkmalgeschützte Bad liegt fußläufig zur Altstadt an der Wakenitz und hat eine goße Seebühne für Veranstaltungen. Ab Mitte Mai geöffnet. naturbad-falkenwiese.info

Dieser Artikel erschien in der Mai 2021-Ausgabe des deutschen NATIONAL GEOGRAPHIC Traveler Magazins. Keine Ausgabe mehr verpassen und jetzt ein Abo abschließen!

Wei­ter­le­sen

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2017 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved