Herzerwärmende Bilder vom Roten Panda

Zu Ehren des Internationalen Tags des Roten Pandas haben wir unsere Lieblingsbilder dieses niedlichen Baumbewohners mit buschigem Schwanz zusammengestellt.

Von Jane J. Lee
Veröffentlicht am 9. Nov. 2017, 03:21 MEZ

Sein buschiger Schwanz, die weißen Augenbrauen und sein rostrotes Fell machen ihn so unwiderstehlich. Auch wenn auf manchen Internetseiten ganzjährig der Internationale Tag des Roten Pandas zu herrschen scheint, so ist der 19. September das offizielle Datum, an dem dieses charismatische Geschöpf gefeiert wird.

Heimisch sind die auf Bäumen lebenden Säugetiere von der Größe einer Hauskatze in China, Myanmar (Burma) und anderen Teilen Asiens.

Ihre Population ist seit einigen Jahren rückläufig, weil sie an Lebensraum verlieren. „Viele der Roten Pandas, die man auf YouTube herumtollen sieht, sind ins Spielen vertiefte Jungtiere“, berichtet P. J. Jones, leitende Tierpflegerin im Roger Williams Park Zoo in Providence, Rhode Island, USA, der viele Rote Pandas beherbergt. „Man kann auch bei älteren [Roten Pandas] spielerisches Verhalten beobachten, allerdings nicht annähernd so viel wie bei den Jungtieren.“

„Im Großen und Ganzen ist der Rote Panda eher ein friedliebendes als kämpferisches Tier“, verrät sie. Sie ernähren sich zwar hauptsächlich von Bambus, fressen aber anders als der Riesenpanda auch Eier und gelegentlich kleine Säugetiere.

„Verschiedene Zoos haben versucht, sie zusammen mit Vögeln und anderen kleinen Säugetieren auszustellen, was nicht immer gut ausgegangen ist“, so Jones.

Die Tiere verfügen über einen Handgelenksknochen, der daumenähnlich heraussteht und ihnen hilft, Bambussprossen zu greifen. „Diese Charakteristik haben sie mit den Riesenpandas gemeinsam, weshalb ursprünglich beide Spezies im Familienstammbaum als Pandas klassifiziert wurden“, erklärt Jones.

Inzwischen haben Wissenschaftler die Riesenpandas der Familie der Bären zugeordnet, wodurch die Roten Pandas nun den Familienstamm der Pandabären für sich alleine haben.

Ganz gleich, welchen offiziellen Status sie haben: Die Faszination, die sie auf viele von uns ausüben, lässt sich nicht leugnen. Mit unserer Galerie kann man sich entspannt zurücklehnen und eine Portion geballter Niedlichkeit genießen.

Jane J. Lee auf Twitter folgen

Wei­ter­le­sen

Mehr zum Thema

Tiere
Exoten-Wahn: Wilde Tiere sind furchtbare Haustiere
Tiere
Trauern asiatische Elefanten um ihre Toten?
Tiere
Sensible Wahrnehmung: Pferde und Schweine können menschliche Stimmlagen unterscheiden
Tiere
Deutschland sucht das Gartentier
Tiere
Fortpflanzung geht vor Freundschaft: Paviane vernachlässigen ihre Kumpel

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2021 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved