Wissenschaft

Die „Blue Marble“-Serie der NASA: Bilder der Erde von 1972 bis heute

Aus Anlass des neuesten NASA-Fotos von der Erde zeigen wir hier einige ähnliche Bilder aus den vergangenen Jahrzehnten.Thursday, November 9

Von Becky Little
Galerie ansehen

Am Montag hat die NASA ein Foto einer vollständig beleuchteten Erdhalbkugel veröffentlicht – das erste seit dem ursprünglichen „Blue Marble“-Foto von 1972. Die NASA hat seit damals verschiedene ähnliche Bilder der Erde veröffentlicht. Diese waren aber immer aus mehreren Fotos zusammengesetzt, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten aufgenommen worden waren. Im Unterschied zu diesen Collagen besteht das in dieser Woche veröffentlichte Foto der sonnenbeschienenen Seite des Planeten aus einer einzigen Aufnahme.

Dieser neue Blick auf die Erde gehört zu den Resultaten einer Mission, die speziell der Gewinnung genau dieser Art von Daten gewidmet ist. Im Februar hat die NASA das Deep Space Climate Observatory (DSCOVR) gestartet, mit dem kontinuierlich die sonnenbeschienene Seite der Erde beobachtet wird. Von der Überwachung der sonnenbeschienenen Seite rund um die Uhr erhofft sich die National Oceanic and Atmospheric Administration frühzeitige Informationen über Sonnenstürme, die Störungen auf der Erde verursachen werden.

DSCOVR hat das in dieser Woche veröffentlichte Foto aus einer Entfernung von 160 Millionen Kilometern aufgenommen. Die Apollo 17-Besatzung nahm das ursprüngliche „Blue Marble“-Foto aus 45.000 Kilometern Entfernung auf. Im Vergleich zum Original kann die neue Aufnahme etwas bläulicher wirken. Der Grund dafür ist, dass bei diesem Foto keine Farbkorrektur durchgeführt wurde, um das von Luftmolekülen gestreute Sonnenlicht zu berücksichtigen, das aus dem Weltraum gesehen zu einer bläulichen Färbung der Erde führt. Deshalb ist das DSCOVR-Foto deutlich blau gefärbt.

Artikel in englischer Sprache veröffentlicht am 21. Juli 2015

Wei­ter­le­sen