Wissenschaft

Erster Blick auf die Raumanzüge der Zukunft

Nach Jahren des Wartens hat Elon Musk endlich das Design enthüllt, das die Menschheit auf eine neue Ebene der Weltraumerforschung heben könnte.Thursday, November 9, 2017

Von Sarah Gibbens

In echter Elon-Musk-Manier wurde die neueste Kreation von SpaceX mit dramatischem Flair enthüllt.

Über einen Instagram-Post am Mittwochmorgen stellte Musk das erste Modell seines SpaceX-Raumanzugs vor. Das Design ist nur von der Taille aufwärts sichtbar, aber es zeigt eine schlanke Schwarz-Weiß-Ästhetik, die Lichtjahre von den voluminösen und sperrigen Anzügen der NASA-Astronauten entfernt ist.

Erstes Bild des SpaceX-Raumanzugs. Mehr in den kommenden Tagen. Der funktioniert tatsächlich (kein Modell). Bereits unter doppeltem Vakuumdruck getestet. Es war unglaublich schwer, Ästhetik und Funktionalität in Einklang zu bringen. Für sich allein ist beides davon einfach.)

Jenseits der schützenden Erdatmosphäre müssen die Raumanzüge den Luftdruck, Sauerstoffgehalt und die Temperatur regeln sowie vor kosmischer Strahlung schützen. Gleichzeitig müssen sie dem Träger Beweglichkeit und Kommunikation ermöglichen. Da Reisen in den Weltraum mittlerweile kommerzieller und zugänglicher werden, sind flexiblere Raumanzüge ein Muss. Neben anderen Unannehmlichkeiten haben Astronauten durch das aktuelle Design der unter Druck stehenden Handschuhe schon Fingernägel verloren.

Wie schwer war es, Funktion und Ästhetik unter einen Helm zu bringen? Laut Musks Posts: unglaublich schwer. Ihm zufolge sind die Anzüge aber voll funktional und wurden schon „unter doppeltem Vakuumdruck“ getestet.

 Diese schlanken Anzüge eignen sich nicht für Weltraumspaziergänge, werden Astronauten während des Flugs aber vor potenziellem Druckabfall in der Kabine schützen. Manche Piloten, die in großen Höhen fliegen, tragen ähnliche Anzüge. Diese stellen sicher, dass ihre Körperfunktionen nicht durch Druckabfall beeinträchtigt werden.

Wahrscheinlich werden die neuen Anzüge von den Astronauten des kommerziellen SpaceX-Raumschiffs Crew Dragon getragen werden, das bis zur ISS reisen soll – und potenziell noch weiter.

Seit Jahren waren Enthusiasten begierig darauf, das neue Design endlich zu sehen. Zuerst äußerte sich Musk in einem Reddit-Thread im Jahr 2015 dazu, dass das Design Ende desselben Jahres enthüllt werden sollte. Angeblich hatte er den Designern und Ingenieuren damals gesagt, dass der Anzug „badass“ aussehen sollte, also „krass“.

Im Mai 2016 stellte Musk den Hollywood-Kostümdesigner Jose Fernandez ein, um die Anzüge zu entwerfen. Fernandez ist der kreative Kopf hinter den Kostümen in Filmen wie „Batman“, „The Avengers“ und „Iron Man“.

Für Musk ist es aber nur der Anfang, Menschen mit Stil zur ISS zu bringen. Bis 2018 will der Milliardär private Bürger auf eine Reise zum Mond schicken. Allerdings hat er noch größere Ambitionen: Laut Musk könnten eines Tages Millionen von Menschen auf dem Mars leben – und er will sie bis 2060 dort hinbringen.

Wei­ter­le­sen