Ein Elefantenjunges im Waisenhaus

Elfenbeinjäger haben dieses Elefantenbaby zum Waisen gemacht. Erfahren Sie hier die Geschichte hinter dem emotionalen Bild des NG-Fotografen Michael Nichols.

Von National Gegraphic Database
Bilder Von Michael Nichols/National Geographic Creative

Mutterseelenallein

Diese Aufnahme von Michael Nichols geht ans Herz. Sie rückt die oft übersehenen Opfer der Elfenbeinjagd ins Blickfeld: verwaiste Elefantenkinder. Das Bild entstand in einem Waisenheim für Elefanten in Nairobi. Die meisten kleinen Elefanten dort haben ihre Eltern durch Wilderer verloren.

Mit seinem zurückhaltenden Stil ist es Nichols gelungen, einen Moment „reiner Emotion“ einzufangen: Tierpfleger schützen ein Elefantenbaby mit Cape und Regenschirmen vor einem Wolkenbruch, so wie es früher seine Mutter mit ihrem Körper getan hatte. Nichols nennt die Geschichte „das letzte Kapitel“ in seiner 20-jährigen Arbeit.

Die Bilder verwaister Elefantenbabys zeigten besonders eindringlich, wie es um die Elefanten steht und welches Leid die Elfenbeinjagd nach sich zieht. „Ich will die Menschen spüren lassen, wie besonders diese Tiere sind“, sagt er.

 

Wei­ter­le­sen