GROSSE KATZEN GROSSE TATEN
AUSSEHEN NATIONAL GEOGRAPHIC SOCIETY
© Photo Ark
© Beverly Joubert
Arrow Left Arrow Right
MERKMALE NATIONAL GEOGRAPHIC SOCIETY
© Photo Ark
© Beverly Joubert
Arrow Left Arrow Right
LEBENSWEISE NATIONAL GEOGRAPHIC SOCIETY
© Photo Ark
© Beverly Joubert
DIE ZUKUNFT DER RAUBKATZEN
Mehr denn je ist die Zukunft der Raubkatzen unsicher. Mit der Big Cats Initiative will die National Geographic Society Projekte zum Schutz der Tiere fördern und bekanntmachen. Dank eurer Hilfe können solche Projekte Realität werden. Durch die Big Cats Initiative konnten wir schon mehr als 100 innovative Projekte in 28 Ländern fördern und mehr als 1.800 Viehzäune bauen, um Konflikte zwischen Menschen, Raubkatzen und Nutztieren zu vermeiden. Erfahrt mehr über die Initiative
GROSSE KATZEN BRAUCHEN GROSSE TATEN
Die Lage der Raubkatzen ist nicht mehr nur gefährlich, sondern kritisch. National Geographic weiß um die Dringlichkeit, mit der gehandelt werden muss, um eine Zukunft zu gestalten, in der unsere Raubkatzen nicht länger bedroht sind. So entstand die Big Cats Initiative, deren zentraler Grundgedanke lautet: Große Katzen brauchen große Taten. Die Kampagne informiert nicht nur über Missstände, sondern finanziert auch Forschungen und Projekte zum Schutz von Raubkatzen, deren Zukunft mehr denn je in unseren Händen liegt.