Sieben erstaunliche Fakten über Löwen

Löwen halten so manchen tierischen Rekord. Wir haben sieben verblüffende Facts zusammengestellt.Dienstag, 5. Februar 2019

Drei Löwinnen und ihr Nachwuchs ruhen sich im Gras des Okavangodeltas in Botswana aus. Die Weibchen ...
Drei Löwinnen und ihr Nachwuchs ruhen sich im Gras des Okavangodeltas in Botswana aus. Die Weibchen bleiben ein Leben lang bei ihrem Rudel und müssen ihre Jungen oft vor männlichen Löwen verteidigen, die den Nachwuchs fremder Männchen töten, wenn sie ein neues Rudel übernehmen. Die Big Cats Initiative von National Geographic hat es sich zum Ziel gesetzt, das Aussterben von Löwen, Geparden und anderen Raubkatzen zu verhindern, und fördert zu diesem Zweck unter anderem innovative Programme. Erfahrt mehr darüber, wir ihr dabei helfen könnten, unsere Raubkatzen zu retten.
Bild Beverly Joubert

1. Der Löwe ist die stimmgewaltigste Großkatze. Das markerschütternde Gebrüll der nach dem Tiger zweitgrößten Katze ist aufgrund des speziell ausgebildeten Kehlkopfes selbst aus acht Kilometern Entfernung zu hören.

2. Löwen sind die geselligsten Raubkatzen. Im Gegensatz zu den anderen vier Großkatzenarten Tiger, Leopard, Jaguar und Schneeleopard leben sie in Rudeln aus bis zu 40 Tieren. Ein Rudel besteht mehrheitlich aus Weibchen und Jungtieren, die von einigen wenigen Männchen beschützt werden.

3. Löwen sind ausgezeichnete Sprinter. Auf kurzer Strecke erreichen sie eine Spitzengeschwindigkeit von 60-80 km/h. Aber nur etwa jede fünfte Jagd ist erfolgreich. Der Überraschungseffekt spielt dabei eine große Rolle. Denn die meisten Beutetiere wie Zebras oder Gazellen sind vor allem auf langen Strecken noch schneller.

4. Erwachsene Löwen verschlingen bis zu 30 Kilogramm Fleisch pro Mahlzeit. Das entspricht dem Gewicht einer kleinen Ziege. In der Regel begnügen sie sich mit rund sieben Kilogramm – das sind umgerechnet immerhin 30 Steaks.

5. Löwen schlafen bis zu 20 Stunden am Tag. Das können sie sich auch leisten. Als Fleischfresser nehmen sie viele Kalorien pro Mahlzeit zu sich. Außerdem haben erwachsene Löwen keine natürlichen Feinde – außer sich selbst.

6. Der Löwe ist sich selbst der größte natürliche Feind. Die Hälfte der Jungtiere wird keine zwei Jahre alt. Männliche Tiere töten fremde Löwenkinder, um mit deren Müttern selbst Nachwuchs zu zeugen. Alte Löwenmännchen werden oft von jüngeren Konkurrenten getötet oder vertrieben.

7. Die Mähne männlicher Löwen ist ein Indikator für das Alter und die Gesundheit der Tiere. Dabei gilt: Je dunkler die Mähne, desto älter und gesünder ihr Träger. Löwen in freier Wildbahn leben meist kaum mehr als 10 Jahre, während Tiere in Gefangenschaft über 3o Jahre alt werden können.

GROSSKATZEN

1:30

Königstiger

Dieses Tigerweibchen muss einen Artgenossen abwehren, bevor sie Beute machen kann.
Tiere

Fünf Fakten über den Jaguar

Was die Großkatzen ausmacht, wo sie leben und welchen Gefahren sie ausgesetzt sind.
Wei­ter­le­sen