Wodurch entstehen Lichtsäulen in der Atmosphäre?

Das Phänomen tritt für gewöhnlich in nördlichen Breitengraden auf, aber kalte Winterluft hat es nun auch nach Süden befördert.Mittwoch, 3. Januar 2018

Sie sehen wie Lichtstrahlen von einem außerirdischen Raumschiff aus, aber diese Lichtsäulen sind definitiv von dieser Welt. Es handelt sich um ein Wetterphänomen, bei dem sich schmale Lichtsäulen vom Himmel bis zum Boden zu erstrecken scheinen.

Der Effekt tritt im Normalfall in sehr nördlichen Regionen nahe der Arktis auf. Dank des eiskalten Wetters, das derzeit über die USA fegt, konnte man es in der letzten Dezemberwoche aber sogar in Ohio beobachten. Der Bundesstaat liegt ungefähr auf der Höhe von Spanien.

Das Auftreten dieser Lichtsäulen unterhalb der nördlichen Breitengrade ist so selten, dass sie in der Vergangenheit schon als UFOs gemeldet wurden.

Der Fotograf Mike Vielhaber von News 5 Cleveland machte einige Aufnahmen, die Dutzende bläulich weißer Säulen am Horizont zeigen.

Die optische Täuschung entsteht, wenn in der kalten, windstillen Winterluft Millionen flacher Eiskristalle zu Boden sinken. Wenn das Licht der Straßenlaternen auf die Kristalle trifft, entsteht der Eindruck einer dünnen, hohen Säule. Die Lichtsäulen in Vielhabers Foto erscheinen weiß, aber sie können alle möglichen Farben annehmen, je nach Lichtquelle. Lichtsäulen, die sich über Straßenlaternen bilden, haben oft einen orangefarbenen Ton.

Sie lassen sich nachts am besten sehen, aber das ist nicht die einzige Zeit, zu der sie plötzlich am Himmel auftauchen können. Wenn das Licht der auf- oder untergehenden Sonne auf die Eiskristalle trifft, können ebenfalls Lichtsäule entstehen. Sie haben durch die Sonne, die nah am Horizont steht, oft Rosa- und Orangetöne.

Solche Lichtsäulen wie in Ohio treten typischerweise ungefähr mittig zwischen der Lichtquelle und dem Betrachter auf. Wenn die Kristalle höher in der Atmosphäre sind oder die Lichtquelle näher ist, können sie sich auch direkt über dem Betrachter bilden und wirken wie ein großer Kerzenleuchter in der Atmosphäre.

Tiefhängende Eiskristalle können zudem auch anderen seltsame atmosphärische Phänomene wie Nebensonnen und Halos erzeugen. (Lesenswert: Australiens berühmtester Berg versinkt im Lichtermeer)

Sarah Gibbens auf Twitter und Instagram folgen.

Wei­ter­le­sen