Historische Bilder zeigen den Bau der Freiheitsstatue

Das Wahrzeichen der USA ist vermutlich die berühmteste Statue der westlichen Welt. Doch von den Bauarbeiten in Frankreich bis zu ihrer Ankunft in New York war es ein weiter Weg.
Veröffentlicht am 30. Sept. 2021, 13:43 MESZ

Die Freiheitsstatue lässt ihren Betrachter unweigerlich an New York denken, die Stadt, die niemals schläft. Ihre Fackel hoch erhoben, überblickt Libertas, die römische Göttin der Freiheit, von ihrem Sockel auf Liberty Island den Hafen der Stadt. Die Figur selbst ist 46,05 Meter hoch, die gesamte Statue erreicht inklusive Sockel eine Höhe von 92,99 Metern. Diese Maße machten sie bis zum Jahr 1959 zur größten Statue der Welt.

Ihren Weg in die USA fand die Freiheitsstatue als Geschenk der Franzosen an die US-Amerikaner, zum Gedenken ihre Allianz während des Unabhängigkeitskrieges. Neun Jahre und viel harte Arbeit waren nötig, um die Einzelteile Lady Libertys nach einem Entwurf des Bildhauers Frédéric-Auguste Bartholdi herzustellen. Der Kopf der Statue konnten im Rahmen der Weltausstellung im Jahr 1878 in den Jardins de Trocadéro gegenüber dem Eiffelturm besichtigt werden.


Am 4. Juli 1884 wurde die vollendete Statue dem amerikanischen Botschafter im Rahmen einer Zeremonie präsentiert, bevor sie in 350 Einzelteilen und verpackt in 214 Kisten auf dem Frachter Isere ihre Reise über den Atlantik antrat.

Unter der Schirmherrschaft des damaligen US-Präsidenten Grover Cleveland fanden am 28. Oktober 1886 die Einweihungsfeierlichkeiten auf Liberty Island statt. Der Zusammenbau der Statue hatte vier Monate in Anspruch genommen – und es dauerte weitere 20 Jahre, bevor die ursprüngliche Kupferfarbe der heute weltbekannten grünen Patina gewichen war.

Dieser Artikel wurde ursprünglich in englischer Sprache auf NationalGeographic.com veröffentlicht

Wei­ter­le­sen

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2017 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved