Enzian, Edelweiß und Latschenkiefer: Alpenflora vergeht nicht?

Ähnlich der alpinen Fauna zieht es auch die Pflanzenwelt in schwindelerregende Höhen.
Von Deborah Roth
Veröffentlicht am 20. Sept. 2021, 13:11 MESZ, Aktualisiert am 20. Sept. 2021, 16:52 MESZ

Eine Besonderheit der Alpenflora ist ihre hohe Widerstandsfähigkeit: Hier überleben viele Pflanzenarten, die es im europäischen Flachland nicht mehr gibt. Die breite Vielfalt darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass es von vielen Arten nur kleine Vorkommen gibt. Diese Bestände sind nicht nur vom Klimawandel bedroht, sondern werden auch durch Bergwirtschaft, Siedlungs- und Straßenbau gefährdet.

In dieser Galerie findest du sechs Alpenblüher, die dem Klimawandel (noch) trotzen.

Rettung für die Alpen

Bartgeier in Deutschland: Die Giganten der Lüfte sind zurück

Wei­ter­le­sen

Mehr zum Thema

Umwelt
DNA-Tests gegen das Waldsterben in Deutschland
Umwelt
Warum E-Scooter dem Klima mehr schaden als nützen
Tiere
Immer mehr Wölfe in Deutschland werden illegal getötet
Reise und Abenteuer
Frühling in Deutschland: Zehn der schönsten Orte zur Blütezeit
Umwelt
Hydrologen warnen: Deutschland trocknet aus

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2021 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved