Anders niedlich: Tierbabys von schleimig bis struppig

Es muss nicht immer flauschig sein.

Von Ralph Martins
Veröffentlicht am 18. März 2019, 13:23 MEZ

Der Frühling läutet nicht nur das Wiedererwachen zahlreicher Pflanzen ein, deren zartes Grün nach der langen Winterruhe austreibt, sondern auch die Geburt des tierischen Nachwuchses.

Unsere Galerie zeigt, dass nicht nur flauschige Kätzchen und tapsige Hundewelpen niedlich sind, sondern auch wilder Nachwuchs – von Babyaalen und kleinen Pavianen bis zu aufopferungsvollen Froscheltern, die nur das Beste für ihre Kaulquappen wollen.

Der Artikel wurde ursprünglich in englischer Sprache auf NationalGeographic.com veröffentlicht.

Tiere

Kein bisschen niedlich: Diese Tierbabys sind kleine Monster

Wei­ter­le­sen

Mehr zum Thema

Tiere
Niedlich & todkrank: Bulldoggen gehen am Rassestandard zugrunde
Tiere
Sprache der Pferde: Welches Körperteil für ihre Kommunikation unerlässlich ist
Tiere
Einmaliges Foto: Anakonda erwürgt ihren Partner nach der Paarung
Fotografie
TierReich: Besondere Schnappschüsse der NatGeo-Fotografen
Tiere
Mindestalter 272 Jahre: Kein Wirbeltier wird älter als diese Haie

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2021 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved