Die besten Wildtierfotos 2019

    Die besten Wildtierfotos 2019

    In diesem Jahr ging der erste Platz an den chinesischen Fotografen Yongqing Bao für seine aussdrucksstarke Aufnahme eines Tibetfuchses, der ein Murmeltier attackiert.
    Auch Schweine benutzen Werkzeug

    Auch Schweine benutzen Werkzeug

    Diese Beobachtung könnte Hinweise auf neue kognitive Fähigkeiten bei Schweinen liefern, die der Wissenschaft bislang unbekannt waren.
    Nasengruß zwischen Flusspferd und Hyäne: Eine seltene Momentaufnahme

    Nasengruß zwischen Flusspferd und Hyäne: Eine seltene Momentaufnahme

    Diese ungewöhnliche Begegnung gewährt neue Einblicke in die Beziehung zwischen diesen beiden afrikanischen Tierarten.
    Pfauenspinnen: Meister der Lichtmanipulation

    Pfauenspinnen: Meister der Lichtmanipulation

    Pfauenspinnenmännchen besitzen an ihren Hinterteilen schwarze Flecken, die erstaunliche 99,5 Prozent des Lichts absorbieren. Damit leuchten die Farben um sie herum umso mehr.
    See-Elefanten: Kolonien bestehen aus Nachwuchs weniger „Supermamas“

    See-Elefanten: Kolonien bestehen aus Nachwuchs weniger „Supermamas“

    Anfang des 20. Jahrhunderts waren sie fast ausgestorben, nun erholen sich die Bestände von See-Elefanten – auch dank der Leistungen einiger weniger Weibchen.
    Geflecktes Zebrafohlen in Kenia entdeckt

    Geflecktes Zebrafohlen in Kenia entdeckt

    Das auffällige Tier aus dem Naturschutzgebiet Masai Mara in Kenia ist vermutlich von Pseudomelanismus betroffen.
    Schnabeltiere in Not: Niedlicher Sonderling droht auszusterben

    Schnabeltiere in Not: Niedlicher Sonderling droht auszusterben

    Kürzlich veröffentlichte Studien belegen, dass das kleine Säugetier mit dem Entenschnabel nicht so weit verbreitet ist, wie bisher angenommen. Schuld daran sind Jahrhunderte der Bejagung und der Verlust seiner Lebensräume.
     Was die Brände im Amazonas für die Tierwelt bedeuten

    Was die Brände im Amazonas für die Tierwelt bedeuten

    Zehn Prozent aller Tierarten der Welt leben in den Regenwäldern des Amazonas. Auf Waldbrände ist das Ökosystem aber nicht ausgelegt.
    Das raue Leben der Polarwölfe am Ende der Welt

    Das raue Leben der Polarwölfe am Ende der Welt

    Unser Autor verbrachte 30 Stunden mit einem Wolfsrudel der kanadischen Arktis und erhielt intime Einblicke in das Leben der kaum erforschten Tiere.
    Erwischt: Unsere liebsten Tierfotos aus Kamerafallen

    Erwischt: Unsere liebsten Tierfotos aus Kamerafallen

    Selbstauslösende Kameras gewähren Forschern unvergleichliche Einblicke in das geheime Leben der Tiere.
    Beerenfresser & Lauerjäger: Das geheime Leben der Wölfe von Minnsota

    Beerenfresser & Lauerjäger: Das geheime Leben der Wölfe von Minnsota

    In den Wäldern rund um die Großen Seen entwickeln Wölfe ungewöhnliche Jagdstrategien und Speisepläne.

    Trauert diese Flusspferdmutter um ihr Jungtier?

    Das Video zeigt ein Weibchen, das sich in Botswana um den Kadaver eines Jungtiers kümmert. Es ist die erste wissenschaftliche Beschreibung von Trauerverhalten bei Flusspferden.
    Tiere

    Zu Unrecht verunglimpft: Afrikas erfolgreichste Jäger

    Jahrhundertelang wurden Hyänen als hinterhältige Aasfresser mit einem gemeinen Lachen verteufelt. Zeit, mit den Vorurteilen aufzuräumen.
    Tiere

    Minischwein mit Rockstar-Frisur steht vor Comeback in der Wildnis

    Die Abholzung der Wälder und Wilderei trieben das Visayas-Pustelschwein an den Rand der Ausrottung. Nun zahlen sich Programme zum Erhalt der Art aus.

    Vielfalt dank Pumas: Käfer im Kadaverparadies

    Die Kleinkatzen fördern den Artenreichtum in ihrem Ökosystem auf überraschende Weise.
    Verwandlungskünstler auf leisen Schwingen

    Verwandlungskünstler auf leisen Schwingen

    Rundumsicht trotz geschlossener Augen und eingebaute Satellitenschüsseln sind nur zwei von zahlreichen faszinierenden Merkmalen der Jäger.