Eine Zukunft für Generationen von Kaffeebauern

Das Farmer Future Program von Nespresso hilft kolumbianischen Kaffeebauern mit einer Pensionsvorsorge bei ihrer Rente und unterstützt den Verbleib der Farmen im Familienbesitz.

Wednesday, May 6, 2020,
Von Karen Carmichael
Eine bessere Zukunft für Kaffeebauern
Eine bessere Zukunft für Kaffeebauern

Seinen Lebensunterhalt als Kaffeefarmer zu verdienen ist harte Arbeit, besonders in der Bergprovinz Caldas in Kolumbien.  Damit erfolgreich zu sein ist für die Bauern ein Balanceakt: Sie müssen ihre Familie mit der Kultivierung von Kaffee ernähren und Überschüsse in ihre Farmen reinvestieren. Diese beinahe lebenslange Verbindung zum Kaffee fordert körperlichen Tribut, doch bis vor Kurzem war es für viele Bauern unmöglich, in Rente zu gehen. Sie mussten weiterarbeiten, weil das Geld sonst nicht reichte. Die Farmer machten sich Sorgen um ihre Gesundheit und finanzielle Sicherheit, und da es viele junge Leute in die Städte zu lukrativerer und körperlich weniger anstrengender Arbeit zieht, stehen viele Farmer vor dem Problem, dass keiner das Familienerbe weiterführen möchte.

„Wenn ich aufstehe und zur Arbeit auf die Felder gehe, frage ich mich, was im Alter auf mich zukommt“, sagt die Kaffeefarmerin Alba Maria aus Caldas, die davon träumt, ihre Kaffeefarm mit fünf Hektar Land eines Tages an ihre Tochter und Enkelin weiterzugeben. „Ich denke darüber nach, wie ich mein Leben und das meiner Familie verbessern kann.“

Alba Maria ist die Matriarchin einer Mehrgenerationenfamilie von Kaffeebauern in Caldas, Kolumbien. Hier wählt sie sorgfältig nur die reifsten Kaffeekirschen für ihren hochwertigen Arabica-Kaffee aus. Die jungen Menschen aus dieser ländlichen Region zieht es zumeist in die großen Städte, doch Alba Maria hat die Hoffnung, dass ihre Tochter die lange Tradition des Kaffeeanbaus fortführen wird.

Bild Rena Effendi

Glücklicherweise muss Alba Maria sich der Zukunft nicht mehr allein stellen. Um die Kaffeebauern in Caldas bei der Finanzierung ihres hart erarbeiteten und wohlverdienten Altenteils zu unterstützen und um die langfristige Stabilität der Dörfer der Region zu sichern, startete Nespresso – zusammen mit dem kolumbianischen Arbeitsministerium, der Aguadas Coffee Growers’-Kooperative und Fairtrade International – ein innovatives Pilotprojekt. Die Pensionsvorsorge kommt Bauern zugute, die am Nespresso AAA Sustainable Quality™ Program teilnehmen.

Die Pensionsvorsorge von Nespresso kommt in Zusammenarbeit mit den Beneficios Económicos Periódicos (BEPS) der kolumbianischen Regierung zustande. BEPS ist ein freiwilliges, staatliches Sparprogramm, das speziell für Geringverdiener entwickelt wurde, die sich ansonsten keine Rente erwirtschaften könnten. Zusätzlich zu ihrer Rentenauszahlung aus BEPS erhalten die Bauern, die am Farmer Future Program von Nespresso teilnehmen, einen Zuschuss von 20 Prozent ihres jährlichen BEPS-Beitrags, wenn sie in Rente gehen.

Nespresso hat 5,4 Millionen US-Dollar (ca. 4,8 Millionen Euro) in das Farmer Future Program investiert. Etwa die Hälfte davon wurde auf die Altersvorsorge verwendet. Der verbleibende Betrag wurde direkt genutzt, um technische Beratung und agrarwirtschaftliche Unterstützung für die AAA-Bauern zu finanzieren.

„Ich bin froh, am Nespresso AAA-Programm teilnehmen zu können, weil wir dadurch die Möglichkeit einer Rente bekommen und auch anderweitig profitieren“, sagt Kaffeebauer Don Fabio.  „Sie zahlen uns einen guten Preis für den Kaffee und dazu noch einen Rentenbeitrag.“

Don Fabio und seine Ehefrau Maria Lindelia Jaramillo Atehortu haben ihr Leben dem Anbau von außergewöhnlichem Kaffee hoch oben in den Anden von Aguadas in Kolumbien gewidmet. Don Fabio ist eines von 1.500 Mitgliedern der Aguadas Coffee Growers’-Kooperative, die mit Nespresso zusammenarbeitet. Nespresso bietet ihnen eine Versicherung gegen Ernteausfälle und eine Pensionsvorsorge.

Bild Rena Effendi

Don Fabio, der 2018 in Rente ging, ist einer von mehr als 1.250 Bauern, die Nespresso AAA-Kaffeefarmen betreiben und an der Pensionsvorsorge teilnehmen. Zusätzlich qualifizieren sich alle Farmer, die Mitglieder der Kooperative sind und ein Nespresso AAA-Zertifikat erhalten, für eine Lebensversicherung, die Farmer Future Crop Insurance für klimabedingten Ernteausfall und weitere Zuschüsse, die über 3.000 Bauern dabei helfen sollen, ihre Betriebe zu schützen und das Erbe des Kaffees weitergeben zu können.

Nespresso AAA-Kaffeebauer Leonel Quintero Osorio hofft, dass er durch das Pilotprojekt der Pensionsvorsorge von Nespresso in der Lage sein wird, sich selbst zu versorgen, wenn er nicht mehr auf seiner Farm arbeiten kann, und dass die nächste Generation seiner Familie den Kaffeeanbau weiterführen wird. Er betont: „Ich bin sehr zufrieden, dass Nespresso uns mit Altersvorsorge und anderen Zuschüssen unterstützt. Mit ihrer Hilfe sind wir versorgt und unsere Kinder und Enkel sehen, dass der Kaffeeanbau ihnen eine sichere Zukunft bietet.“

MEHR ERFAHREN

Wei­ter­le­sen

videos entdecken

Umwelt3:00

Ein Kaffeefarmer in Costa Rica auf dem Weg zu kompletter Nachhaltigkeit