NatGeo

Abtreibung in den USA: Die Geschichte von „Roe v. Wade“

Die Chemie muss stimmen: Enge Freundespaare riechen ähnlich

Bezahlter Inhalt von The Generation Forest

Kann man Regenwald schützen, indem man Bäume fällt?

Unsere beliebtesten Videos

2:27
Wissen kompakt: Meteorschauer
Jetzt läuft
Wissen kompakt: Meteorschauer
Tiere
Die Wüstenlöwen
Seevögel nisten in der Wüste
Reise und Abenteuer
Die Amalfiküste: Mittelmeerparadies mit Geschichte
Wissen kompakt: Solarenergie
Bezahlter inhalt

Fünf Möglichkeiten mit weniger Wasser zu waschen

Erlebnis Kanada

Expeditions

REISEN MIT NATIONAL GEOGRAPHIC | Entdeckt den Unterschied!

Planet or Plastic?

Plastikverschmutzung ist ein Problem, das uns alle angeht.

Disney+

National Geographic könnt ihr jetzt auch auf Disney+ streamen

Jetzt streamen

NATIONAL GEOGRAPHIC MAGAZIN
Juli 2022
Die Alpen
von National Geographic Magazin
Auf dem Rettenbachferner im Ötztal wird Schnee im Sommer mit Planen abgedeckt, die das Sonnenlicht reflektieren um ihn in den Winter zu retten. „Ferner“ bedeutet Gletscher im tiroler Raum.
Foto von Peter Neusser

Unser Titelthema im Juli:

Die Alpen. Landschaft ohne Zukunft?

 

Liebe Leserin, lieber Leser!

Vor den Alpen sollte man Respekt haben. Das mussten meine Kollegen Michael Ruhland und Peter Neusser erneut erfahren, als sie auf einer ihrer zahlreichen Recherchereisen nach Andermatt unterwegs waren. Wenige Stunden, bevor sie den Furkapass passierten, die Wasserscheide zwischen Nordsee und Mittelmeer, war eine Lawine abgegangen. Die beiden mussten warten, bis monströse Fräsmaschinen die Straße geräumt hatten. Dann passierten sie meterhohe, im Scheinwerferlicht angsteinflößend leuchtende Schneewände. „Wären wir selbst in die Lawine gekommen, wir wären von dem Nassschnee plattgedrückt worden wie in einer Schrottpresse“, sagt Ruhland, der seit seiner Kindheit in den Alpen unterwegs ist. Mitgebracht haben die zwei Reporter nicht nur eine Geschichte, sondern einen Weckruf (S. 58): Die Alpen sind in der Krise. Der Klimawandel setzt dem Gebirge zu und bedroht diese Wasserquelle inmitten Europas, die zahlreiche seiner großen Ströme speist. Zudem leiden viele Regionen unter Entvölkerung, sodass uralte Kulturlandschaften zu veröden drohen – oder zu SpaßParks werden, die für die erhabenen Berge nur noch die Rolle eines Postkartenmotivs übrig haben. Ruhland und Neusser fanden aber auch die anderen Alpenbewohner. Jene, die nicht nur mit engem Blick in die Kasse schauen, sondern mit Demut auf ihre bäuerlichen Traditionen. Diese Kämpfer und Pioniere weisen Wege auf, wie es mit den Alpen weitergehen kann.

Danke, dass Sie NATIONAL GEOGRAPHIC lesen!

Werner Siefer

Chefredakteur NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Im Golden Gate Park in San Francisco stehen Waschbären in Habachtstellung: Sie warten auf einen Anwohner, der ihnen verbotenerweise regelmäßig Futter bringt. Verlassen sich Waschbären auf Nahrung von Men - schen, verbreiten sie häufiger Krankheiten, werde
Foto von Corey Arnold
Zum Abo
UNSERE THEMEN IM JULI
Die Alpen

Die Alpen: Gefährdeter Naturraum

Angepasst: Wildtiere der Stadt

Land unter: Flut in Java

Restauration: Via Appia

Gefährdet: Kubas Singvögel

 

NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER
Juli/August 2022
DIE GROSSE FREIHEIT
von National Geographic Magazin
In den Nationalparks von Uganda arbeiten Umweltschützer unermüdlich daran, die naturgegebenen Schätze des Landes vor Ölleitungen, Talsperren und Wilderei zu schützen. Nun kehren die Touristen zurück. Eines ihrer beliebtesten Ziele: der dichte, neblige Wal
Foto von Sarah Marshall

Liebe Leserin, lieber Leser!

Auf die Panik, die einen überfällt, wenn ein ausgewachsenes Gorillaweibchen aus dem Gebüsch bricht und auf einen zurast, dürften die meisten verzichten wollen. Unsere Reporterin Katja Heller hat es erlebt, und jetzt kann sie sogar darüber lachen. Heller war in Uganda, um die scheuen Berggorillas und die Ranger zu besuchen, die unermüdlich daran arbeiten, die natürlichen Schätze des Landes vor Ölleitungen, Talsperren und Wilderei zu schützen. Lesen Sie die ganze Geschichte ab S. 46 – Anlass, so viel sei immerhin verraten, war eine Banane. In diesem Heft finden Sie aber nicht nur Abenteuerliches, sondern auch Praktisches und Anregendes für Ihre Reiselust. So etwa Ziele für die Sommertour in die Freiheit mit dem Camper (S. 34). Wir stellen die besten Routen in ganz Europa vor, darunter Korsika, Estland, Andalusien oder die Alpen zwischen München und Bozen. Sie freuen sich auf den Fahrtwind, der beim Fenster hereinweht, und bleiben flexibel. Außergewöhnliche Standplätze machen Sie mit einer App ausfindig. Sie könnten sich aber auch für einen Ausflug nach Rom entscheiden. Ob nur übers Wochenende oder länger, das nötige Rüstzeug fürs Ausgehen, Shopping und Kultur finden Sie ab S. 72. Jetzt müssen Sie nur noch ein bisschen schmökern!

Herzlich, Ihr

Werner Siefer,

Chefredakteur NATIONAL GEOGRAPHIC TRAVELER

„Der römische Abend ist entweder still oder er singt. Niemand kann ihn betrachten, ohne sich schwindelig zu fühlen, und die Zeit füllt ihn mit Ewigkeit.“ Jorge Luis Borges, argentinischer Dichter.
Foto von Francesco Lastrucci
Abonnement
Unsere Themen im Traveler
DIE GROSSE FREIHEIT

Kroatien: Das Geheimnis seiner Beliebtheit

Rom: Ausgehen, Kultur und Shopping

Schweizer Alpen: Genusstour durch Waadt

Indonesien: Segeltörn im Paradies

Europa: Ziele mit Camper und Wohnmobil

Nordsee: Die zauberhafte Insel Juist

Uganda: Begegnung mit Berggorillas

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2021 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved