Kenia: Wilderer töten zwei weiße Giraffen

Park-Ranger entdeckten die Kadaver der Mutter und ihres Kalbs im Naturschutzgebiet Ijara. Eine dritte weiße Giraffe lebt vermutlich noch.
Tiere

Video zeigt riskanten Löwenangriff auf Giraffenbullen

Fünf Stunden lang musste sich die Giraffe ein Rudel hungriger Löwen vom Hals halten.
1:45

Löwenrudel greift ausgewachsene Giraffe an

Ein Löwenrudel will große Beute machen. Statt sich ein leichtes Opfer wie eine Gazelle zu suchen, hat es dieses Rudel auf eine ausgewachsene Giraffe abgesehen.
1:06

Große Schritte für eine kleine Giraffe

06. September 2018: Durch Raubtiere in ihrer Nähe schweben Giraffenkälber vom ersten Moment an in großer Gefahr. Sie müssen Laufen lernen, sobald sie den Mutterleib verlassen haben. Normalerweise stehen die Kälber innerhalb von 30 Minuten nach der Geburt. Forschungen zeigen, dass die Hälfte aller neugeborenen Giraffen Löwen, Hyänen und anderen Raubtieren zum Opfer fallen. Die Todeszahl der hilflosen Kälber steigt in Regionen mit höherer Räuberdichte. Die Kälber können tatsächlich irgendwann schneller rennen als ihre erwachsene Verwandtschaft, am sichersten sind sie dennoch unter den wachsamen Augen ihrer Mütter.
3:33

Wissen kompakt: Giraffen

Wie schnell wachsen Giraffen? Wie viele Halswirbel befinden sich in dem langen Hals? Was macht ihr Herz so besonders? Erfahrt spannende Fakten über diese einzigartigen und gefährdeten Tiere.
1:39

Giraffen-Rettungsmission

In Afrika entdeckten Menschen eine Giraffe mit einem Drahtkabel um den Hals. Ein Rettungsteam machte sich daran, das Tier zu betäuben, einzufangen und den Draht zu entfernen.

Skurrile Aufnahmen: Giraffe wirft totes Gnu durch die Luft

Für das seltsame Verhalten, das in Kenia beobachtet wurde, gibt es vermutlich eine einfache (und gesunde) Erklärung.

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2017 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved