Die berühmtesten Seeungeheuer – und was wirklich dahintersteckt

Unser jetziger Wissensstand über die Unterwasserwelt und ihre Kartographie, lässt noch immer viel Raum für Überraschungen. Versuche, diese zu ergründen, gab es im Laufe der Zeit einige – auch Wissenschaftler gingen der Sache auf den Grund.

Die Pest: Wie die Menschheit eine ihrer tödlichsten Krankheiten besiegte

Der „Schwarze Tod“ verbreitete sich jahrhundertelang rasant und tötete Millionen von Menschen. Die bakterielle Infektion tritt auch heute noch auf – aber mittlerweile wissen wir, wie man sie bekämpft.

Honigbienen sind Mikroplastik-Magneten

An den kleinen Härchen auf den Bienenkörpern sammeln sich Mikroplastikpartikel- und fasern. Für Forschende sind die Insekten daher ein guter Bioindikator – aber wie sich Kunststoff auf die Tiere auswirkt, ist noch unklar.

Alleskönner: So vielfältig sind Ameisen

Superschnell, bunt, haarig: Der Fotograf Eduard Florin Niga hat Portraits von Ameisen gemacht, die zeigen, wie schön und vielseitig diese kleinen Insekten sein können.

Totstellen im Tierreich: Mehr als reine Fressprävention

Schlangen, Wirbellose, Vögel und auch Säugetiere nutzen die Taktik der Thanatose aus unterschiedlichsten Gründen.

Australiens neuste Pfauenspinne heißt Nemo

Fast 100 Arten von Pfauenspinnen sind mittlerweile bekannt, aber Nemo überrascht Forscher gleich mit zwei Besonderheiten, die ihn von seinen Verwandten unterscheiden.
2:20

Hypnotische Sepien auf Krabbenjagd

Sepien und Oktopoden gehen im Pazifik auf die Jagd nach ihrer Lieblingsspeise: Krabben. Szenen aus „Wunder des Pazifiks“.

Spinnen, Schlangen, Höhenangst: Wie wir unsere Phobien überwinden

Warum entwickeln wir panische Angst vor harmlosen Objekten und Situationen? Und wie besiegen wir unsere Monster im Kopf? Im Gespräch: Dr. Theresa Wechsler vom Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Regensburg.

Wie funktioniert Echolokation?

Von Belugas über Fledermäuse bis zu Insekten und sogar Menschen: Zahlreiche Tiere nutzen Schallwellen, um sich zu orientieren oder die nächste Mahlzeit aufzuspüren.

Differenzierter Blick auf das Insektensterben: Es gibt Hoffnung

Insekten sind vielen lästig – aber für den Planeten sind sie unersetzbar. Auch wenn für etliche Arten die Prognose düster ist, kann jeder etwas tun, um zu helfen.

Tintenfisch hypnotisiert seine Beute

Ein Tintenfisch kann seine Farbe über die Steuerung seines Nervensystems nach Belieben ändern. Damit tarnt sich das Tier nicht nur – es hypnotisiert auch seine Beute. Szenen aus „Die gefährlichsten Raubtiere der Welt“.

Ekelfaktor: Honigbienen wehren Riesenhornissen mit Werkzeug ab

In Vietnam haben Östliche Honigbienen einen Weg gefunden, Riesenhornissen abzuwehren – und er beinhaltet Fäkalien.

Auf diesen Blattschneiderameisen wachsen Kristallpanzer

Nie zuvor wurde ein solches Phänomen bei Insekten dokumentiert. Das Material, das Dolomit ähnelt, scheint eine Reihe nützlicher Funktionen zu erfüllen.

Unter uns: So können wir den Boden retten

Er ist der Grund unseres Daseins, ein Universum voller Leben. Er könnte dazu beitragen, das Klimaproblem zu lösen. Doch die Böden weltweit sind bedroht - auch in Brandenburg. Von einem Wettlauf zur Rettung unserer Erde.

Warum leuchten Glühwürmchen?

Lange Zeit war Forschern nicht klar, wie die Leuchtkäfer ihr Licht produzieren. Die Quelle dieser Biolumineszenz kommt mittlerweile auch in der medizinischen Forschung zum Einsatz.

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2017 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved