Tibet: Warum der Schwarzlippige Pfeifhase ein Überlebenskünstler ist

Dreizehn Jahre forschten Wissenschaftler, um herauszufinden, wie die Pikas auf der Qinghai-Tibet-Hochebene in China durch die kalten Winter kommen. Das Ergebnis ist nicht unbedingt appetitlich.

Chalk: Wie umweltschädlich ist das Hilfsmittel der Kletterer?

Klettern erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Doch mit der wachsenden Popularität werden auch die schädlichen Folgen des Nischensports für die Umwelt sichtbarer.

DNA-Tests gegen das Waldsterben in Deutschland

Warum kommen manche Bäume besser mit Trockenheit zurecht als ihre Artgenossen? Ein hessisches Forschungsteam hat Gene gegen Dürrestress in Buchen identifiziert.

Das Wetter von morgen: Warum Hochwasser in Deutschland häufiger werden könnten

Wissenschaftler sagen, dass der Klimawandel extreme Regenfälle begünstigt. Hochwasserkatastrophen wie aktuell in NRW und Rheinland-Pfalz könnten in Deutschland also zur Regel werden.

Drogenverseuchte Flüsse: Wenn aus Fischen Crystal Meth-Junkies werden


Drogen sind nicht nur für Menschen gefährlich: Der Schaden, den Rückstände illegaler Substanzen wie Methamphetamin im Wasser anrichten, ist völlig unterschätzt. Neue Forschungen zeigen den zerstörerischen Effekt, den sie auf Süßwasserfische haben können.

Grüne Antarktis: Wie sich das Gesicht des Eiskontinents verändert

Wird die Antarktis schon bald von neuen Arten besiedelt? Wirkt sich die Eisschmelze positiv aufs Klima aus? Eine neue Studie liefert Antworten.

Hitzekuppel in Nordamerika: Warum das Wetterphänomen immer häufiger wird

Die Menschen in Kanada und dem Nordwesten der USA leiden unter einer extremen Hitzewelle mit Temperaturen über 50° C. Wetterphänomene dieser Art könnten durch den Klimawandel zur neuen Normalität werden.

Rettung der Ruhe: Wie Lärm unsere Lebensqualität bedroht

Richtig still ist es eigentlich nie: Was die permanente Alltagsgeräuschkulisse mit Körper und Geist macht, warum wir Stille so schlecht aushalten und beim nächsten Waldspaziergang besser zuhören sollten.
1:58

Das globale Förderband definiert den Südlichen Ozean

Das globale Förderband definiert den Südlichen Ozean

Zigarettenstummel sind nicht länger der häufigste Strandmüll

Chipstüten, Kekspackungen, Grillgutschachteln: An den Stränden der Welt führen Lebensmittelverpackungen aus Kunststoff die Müllstatistik an. Das liegt auch an den unterirdischen Recyclingquoten – selbst in Deutschland.

Honigbienen sind Mikroplastik-Magneten

An den kleinen Härchen auf den Bienenkörpern sammeln sich Mikroplastikpartikel- und fasern. Für Forschende sind die Insekten daher ein guter Bioindikator – aber wie sich Kunststoff auf die Tiere auswirkt, ist noch unklar.

Wie geht es der Umwelt in Deutschland?

Hat sich die Natur während der Lockdown-Zeit erholt? Der „Umweltmonitor 2020“ zeichnet ein aktuelles Bild.

Wie hoch war die Krebsrate vor der Industrialisierung?

Archäologische Studien in Großbritannien zeigen: Die Krebsrate im Vereinigten Königreich war vor der Industrialisierung und der Einführung von Tabak bereits höher als bislang erwartet.

Goldrausch in der Tiefe: Der Meeresgrund als Rohstoffquelle?

Ungeahnte Schätze liegen auf dem Boden der Ozeane. Das Wettrennen um wertvolle Rohstoffe hat längst begonnen. Doch es drohen kaum kalkulierbare Umweltschäden. Sollte der Tiefseebergbau verboten werden?

Luftverschmutzung: Tausende Tote durch Emissionen aus der Fleischproduktion

Die Luftverschmutzung ist die „größte Umweltbedrohung für die Gesundheit in Europa“, sagt die Europäische Umweltagentur. Eine neue Studie zeigt: Allein die Emissionen aus der Landwirtschaft fordern in den USA jährlich 16.000 Tote.

Höchste Wetterstation in den Anden soll Klimaantworten liefern

Die neu installierte Station soll auch dabei helfen, eine historische Dürre in der Region zu erklären, die auch nach mehreren Jahren nicht nachzulassen scheint.
0:06

Aufstieg

Die Installation der Wetterstation auf über 5.790 Metern erforderte eine knappe Woche Trekking über steile Felswände, loses Vulkangestein und den verschneiten Berggipfel.

Häuser aus Pilzen

Sieht so die Stadt der Zukunft aus? Aus dem rasant wachsenden Wurzelwerk von Pilzen lassen sich komplette Gebäude herstellen – und vieles mehr. 

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2017 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved