Anomale Fellfarben verheißen nichts Gutes für die Zukunft der Zebras

Durch die Fragmentierung ihres Lebensraums kommt es bei Steppenzebras immer häufiger zu Inzucht. Das gefährdet die Gesundheit der gesamten Art.

Seltener weißer Puma gibt Wissenschaft Rätsel auf

Ausnahmen bestätigen die Regel: Anders als viele andere Raubkatzen gibt es bei Pumas wenig Farbvariation im Fell, sie sind immer grau oder braun. Fast immer.

Manchen Regenbögen fehlt es an Farbe

Eine Studie aus dem Jahr 2015 enthüllt: Es gibt mindestens 12 verschiedene Arten von Regenbögen und manche zeigen nicht alle Farben.

Mutierte Honigbiene ist männlich und weiblich zugleich

Zusätzlich zu ihrem Gynandromorphismus weist die Biene eine seltene Farbmutation auf – eine Kombination, die so schnell nicht wieder auftreten wird.

Bunte Hummer: Wie selten sind die Sonderfarben?

Kein brauner Einheitsbrei: Immer wieder tauchen besonders gefärbte Hummer auf. Wir geben einen Überblick über die Farbschläge und ihre Häufigkeit.

Die Farbvielfalt des Menschen

Die Künstlerin Angélica Dass erstellte für ihr Projekt „Humanae“ einen menschlichen Farbkreis aus Pantone-Farben.

Kolibris sehen Farben, die wir uns nicht mal vorstellen können

Eine wegweisende Studie offenbarte, dass Kolibris dank einer biologischen Besonderheit ein deutlich breiteres Farbspektrum wahrnehmen als Säugetiere.

Die magischen Gesichter der Erde in 43 Fotos

Immer gleich, und doch immer wieder neu: In diesen Aufnahmen glänzen Wüsten, Meere, Tundren und Wälder aus ganz neuen Perspektiven.

Der rosarote Manta: Wie kam diese einzigartige Färbung zustande?

Als der Fotograf diesen rosa Mantarochen entdeckte, traute er seinen Augen nicht und dachte zunächst an einen Kamerafehler.

Wie Pfauenspinnen mit optischer Täuschung um Weibchen werben

Pfauenspinnenmännchen besitzen an ihren Hinterteilen schwarze Flecken, die erstaunliche 99,5 Prozent des Lichts absorbieren. Damit leuchten die Farben um sie herum umso mehr.

Geflecktes Zebrafohlen in Kenia entdeckt

Das auffällige Tier aus dem Naturschutzgebiet Masai Mara in Kenia ist vermutlich von Pseudomelanismus betroffen.

Erste Dokumentation eines schwarzen Leoparden in Afrika seit 1909

Das extrem seltene Leopardenweibchen hat Melanismus, durch den der Körper übermäßig viel dunkles Pigment produziert. Dies ist die erste wissenschaftlich dokumentierte Sichtung eines schwarzen Leoparden seit 1909. 

Ein Fest der Farben

Das mexikanische Oaxaca ist berühmt für bunte Trachten, seit Generationen geben die Färber hier ihre Kunst an die Nachfahren weiter. Wie wird der kostbare Rohstoff gewonnen, etwa das edle Purpur?
0:48

Pastellhummer "Lucky" ist ein seltener Fund

So ungewöhnlich gefärbte Exemplare finden sich nur alle vier bis fünf Jahre.

Das unsichtbare Leuchten der Blumen

UV-Licht verwandelt normale Blumen in fremdartige Geschöpfe mit seltsamen Farben und funkelnden Lichtern.

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2017 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved