Skelettfotografien mit Gelatine und Farbe offenbaren ungeahnte Details

Diese Technik erzeugt detaillierte und abstrakte Bilder, die Wissenschaftler zur Untersuchung der Anatomie verwenden.

Día de las Ñatitas: Ein Fest für die Schädel der Ahnen

Jedes Jahr am 8. November feiern die Aymara in Bolivien ein Fest für die Ñatitas – die von Schutzgeistern beseelten Schädel der Toten. Der bunte Brauch geht vermutlich auf einen Schädelkult aus einer Zeit vor den Inka zurück.

Die ersten Salmonellen: Zoonose vor 6.500 Jahren

Forscher haben aus 6.500 Jahre alten, menschlichen Skeletten die Genome von Salmonellen gewonnen. Das belegt die Hypothese, dass die Neolithische Revolution die Entstehung von Krankheitserregern begünstigte, die bis heute existieren.

DNA-Studie vertieft Mysterium des „Knochensees“ im Himalaya

In einem kleinen See mitten im Himalaya liegen die Skelette von etwa 800 Menschen. Wer waren sie, was taten sie dort – und wodurch starben sie?

Wer waren die ersten Europäer?

Gentests an uralten Knochen belegen, dass Europa ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen aus Afrika, dem Nahen Osten und Russland ist.

Ist dies das Gesicht von Maria Magdalena?

Wissenschaftler haben das Gesicht eines alten Schädels rekonstruiert. Ob es wirklich der biblischen Figur gehörte, bleibt aber ungeklärt.

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2017 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved