Sieben Wahrheiten über den Klimawandel

Sieben Wahrheiten über den Klimawandel

Auch im Jahr 2017 gibt es noch Menschen, die an der von uns verursachten Erderwärmung zweifeln. Umso wichtiger ist es, durch aktuelle Zahlen und Studien daran zu erinnern, was wir über den Klimawandel sicher wissen: sieben Argumente für die Debatte um unsere Zukunft. Sieben Wahrheiten über den Klimawandel:

KLIMAWANDEL

Steinbock, Gams und Murmeltier – Der Club der alpinen Bergsteiger

Lieber hoch hinaus statt heiß her: Viele Tiere leiden unter der Wärme des Klimawandels in den Alpen – doch nicht alle geben sich sofort geschlagen.

Deutsche Friedhöfe: Biotope mit Finanzierungsproblem?

Friedhöfe sind mehr als die letzte Ruhestätte: Einige vom Aussterben bedrohte Arten finden hier einen Lebensraum. Doch Wohnungsmangel und ein Wandel in der Bestattungskultur könnten ein Problem werden für die wertvollen Ökosysteme und ihre Biodiversität.

Bartgeier in Deutschland: Die Giganten der Lüfte sind zurück

Vor 140 Jahren wurde der Bartgeier in Deutschland ausgerottet. Jetzt es gibt neue Hoffnung für den riesigen Greifvogel: Im Nationalpark Berchtesgaden wurden die ersten Jungtiere erfolgreich ausgewildert. Doch es lauern Gefahren.

Rettung für die Alpen: Skilegende Felix Neureuther im Kampf gegen den Klimawandel

Wie schützen wir die Alpen vor dem Klimakollaps? Ex-Skiprofi Felix Neureuther begibt sich mit National Geographic auf eine gemeinsame Mission. Wir haben ihn vorab zum Gespräch getroffen.
0:26

Ozonzerstörung über der Arktis

Auch am Nordpol beobachten Forschende immer wieder eine Ausdünnung der Ozonschicht. Die Animation zeigt die Entwicklung im März 2020. Video: beinhaltet Material von Copernicus (2020), bearbeitet von DLR/BIRA/ESA

Klimaschutz: Wie steht es um das Ozonloch?

Unsichtbare Bedrohung aus dem All: Vor mehr als 35 Jahren konnten Wissenschaftler erstmals nachweisen, dass ein riesiges Ozonloch über der Antarktis klafft. Wie die Lage heute ist, erklärt Dr. Rolf Müller vom Forschungszentrum Jülich.

Bundestagswahl: Wer tut was für die Umwelt?

Das Klima wandelt sich, immer mehr Tierarten sind bedroht. Was planen die Parteien in Deutschland zum Schutz des Planeten? Ein Überblick zur Wahl im September.

Elektromobilität: Wann geht Laden so schnell wie Tanken?

Viele entscheiden sich gegen ein Elektroauto, weil lange Ladezeiten sie abschrecken. Rasante Fortschritte bei der Entwicklung neuer Akkus könnten das bald ändern – doch damit wären nicht alle Probleme gelöst.

Erfolg beim Artenschutz: Riesenpanda in China nicht mehr gefährdet

Die Population der wilden Pandabären in China erholt sich seit Jahren. Doch während Wildhüter alles für den Schutz des schwarzweißen Nationaltiers tun, wächst in den Wäldern eine neue Bedrohung heran.

Bestand erholt: Diese Thunfischarten sind nicht mehr vom Aussterben bedroht

Erfreuliche Überraschungen und neue Aufgaben: Die Weltnaturschutzunion (IUCN) hat beim World Conservation Congress 2021 die aktuelle Rote Liste der gefährdeten Arten veröffentlicht.

Kreidezeit: Asteroid löst Massensterben aus – und rettet das Klima?

Der Asteroideneinschlag vor 66 Millionen Jahren löschte die meisten Dinosaurier und auch große Teile des maritimen Lebens aus. Das könnte laut einer großangelegten Studie eine Begrenzung der damaligen Erderwärmung zur Folge gehabt haben.

Hat der Amazonas-Regenwald die Kleine Eiszeit ausgelöst?

Laut einer Analyse aus dem Jahr 2019 soll die Regeneration des Waldes im Amazonasgebiet in Folge der Kolonialisierung das Klima beeinflusst haben. Eine neue Studie widerlegt diese Theorie nun.

Braunalgen: Plage an den Stränden Mexikos

Golftang (Sargassum) wird in immer größeren Mengen an der Küste Mexikos angeschwemmt. Das übermäßige Wachstum des Seetangs hat nicht nur negative Folgen für den Tourismus, sondern auch für das Ökosystem Meer. Forscher und Hoteliers suchen nach Lösungen.

Waldbrände in Sibirien: Tauender Permafrost, gefährlicher Rauch

Extreme Feuer im Nordosten von Russland schädigen den Permafrost nachhaltig und erzeugen hunderte Millionen Tonnen CO2 – eine Katastrophe für Klima und Menschen.

Waldbrände in Sibirien: Tauender Permafrost, gefährlicher Rauch

Extreme Feuer im Nordosten von Russland schädigen den Permafrost nachhaltig und erzeugen hunderte Millionen Tonnen CO2 – eine Katastrophe für Klima und Menschen.

„Bienenfresser breiten sich massiv aus“

Einige Vogelarten finden in Deutschland keine Lebensgrundlage mehr, andere ziehen vom Mittelmeer nach Mecklenburg. Ein Gespräch mit Eric Neuling vom Naturschutzbund Deutschland über die Folgen des Klimawandels für die Vogelwelt und die Fehler der Politik.

Ausgeflogen, zugezogen 

Die einen sind noch relativ neu im Lande, die anderen verabschieden sich: Einige Vogelarten, die nach Deutschland eingewandert sind oder hierzulande als bedroht oder ausgestorben gelten.

Klimawandel: Weltklimarat zeigt fünf mögliche Szenarien für die Zukunft auf

Wie wird sich das Klima bis zum Ende des 21. Jahrhunderts verändern und welche Folgen hat das für Erde und Menschen? Der neue Bericht des Weltklimarats gibt auf diese Fragen fünf mögliche Antworten.

Nat Geo Entdecken

  • Tiere
  • Umwelt
  • Geschichte und Kultur
  • Wissenschaft
  • Reise und Abenteuer
  • Fotografie
  • Video

Über uns

Abonnement

  • Magazin-Abo
  • TV-Abo
  • Bücher
  • Newsletter
  • Disney+

Folgen Sie uns

Copyright © 1996-2015 National Geographic Society. Copyright © 2015-2017 National Geographic Partners, LLC. All rights reserved