Sieben Wahrheiten über den Klimawandel

    Sieben Wahrheiten über den Klimawandel

    Auch im Jahr 2017 gibt es noch Menschen, die an der von uns verursachten Erderwärmung zweifeln. Umso wichtiger ist es, durch aktuelle Zahlen und Studien daran zu erinnern, was wir über den Klimawandel sicher wissen: sieben Argumente für die Debatte um unsere Zukunft. Sieben Wahrheiten über den Klimawandel:
    Wie sich der Waldrapp die Alpen zurückerobert

    Wie sich der Waldrapp die Alpen zurückerobert

    Von Menschen begleitet treten die Vögel im ersten Jahr den Flug in den Süden an. Ohne diese Hilfe hätte der Waldrapp keine Chance, aber einfach ist die Wiederansiedlung trotzdem nicht.
    Zukunftsmodell: Milliarden Menschen werden Hunger und Durst leiden

    Zukunftsmodell: Milliarden Menschen werden Hunger und Durst leiden

    Ein neues Modell simuliert, welche Bereiche auf der Erde durch künftige Veränderungen am schlimmsten betroffen sein werden, zeigt aber auch mögliche Lösungen auf.
    Dem Meer gehen die Fische aus

    Dem Meer gehen die Fische aus

    Noch bis Ende des Jahres haben die Regierungen Zeit für einen Kompromiss, der den schädlichen Subventionen der Fischereiindustrie ein Ende setzt.
    So beeinflusst der Klimawandel Spitzenweine – seit dem Mittelalter

    So beeinflusst der Klimawandel Spitzenweine – seit dem Mittelalter

    Über 700 Jahre werden Aufzeichnungen zu Traubenernten im Burgund geführt. Sie zeigen deutlich, dass die Hitze der letzten drei Jahrzehnte an den Reben nicht spurlos vorrübergegangen ist.
    Braunkehlchen statt Grenzsoldaten: Seit der Wiedervereinigung blüht im ehemaligen Todesstreifen das Leben

    Braunkehlchen statt Grenzsoldaten: Seit der Wiedervereinigung blüht im ehemaligen Todesstreifen das Leben

    Nicht nur der Mauerfall feiert in diesem Jahr Jubiläum, sondern auch die Entstehung des Naturschutzprojekts „Grünes Band“: Wo Deutschland einst in Ost und West geteilt wurde, leben heute über 600 bedrohte Tierarten.  
    So können Städte ihre Klimaziele bis 2050 erfüllen

    So können Städte ihre Klimaziele bis 2050 erfüllen

    2050 werden die meisten Menschen in Städten leben. Ein Bericht zeigt, wie man die CO2-Emissionen auch im urbanen Raum in Grenzen halten kann.
    Zwischen App und Flut: Deutschlands Küstenbewohner kämpfen für saubere Strände

    Zwischen App und Flut: Deutschlands Küstenbewohner kämpfen für saubere Strände

     „Das Meer hat gekotzt“ – dieser Gedanke erfasste Jennifer Timrott, nachdem sie die plastikvermüllte Küste vor ihrem damaligen Zuhause in Hallig Hooge sah. Eine Lösung, die sowohl Verbraucher als auch Hersteller zur Verantwortung zieht, musste her. 
    Forscherlegende Jane Goodall: Jeder kann die Welt verändern

    Forscherlegende Jane Goodall: Jeder kann die Welt verändern

    Immer mehr Menschen gehen auf die Straße, um für den Klima- und Umweltschutz zu demonstrieren. Die weltberühmte Verhaltensforscherin und Umweltschützerin Jane Goodall kämpft für ein neues Bewusstsein.
    Walbestände boomen im New Yorker Hafen

    Walbestände boomen im New Yorker Hafen

    2011 tummelten sich nur eine Handvoll Wale im Hafen von New York City. Mittlerweile sind es Hunderte. Ihre Zahl verblüfft Touristen und Forscher gleichermaßen.
    „Hier zu forschen ist extrem herausfordernd“

    „Hier zu forschen ist extrem herausfordernd“

    Mathias Göckede vom Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena untersucht die Folgen der Erderwärmung für arktische Permafrostböden.
    Rekordhitze und Dürre: Der Sommer 2019 war extrem

    Rekordhitze und Dürre: Der Sommer 2019 war extrem

    Der deutsche Sommer präsentierte sich in diesem Jahr mit starken Hitzewellen und viel zu wenig Niederschlag.

    Autos nicht erwünscht: Ein Märchendorf in den Niederlanden

    Das niederländische Dörfchen Giethoorn wird auch „Venedig des Nordens“ genannt. Hier gibt es keine einzige Straße.

    Was die Brände im Amazonas für die Tierwelt bedeuten

    Zehn Prozent aller Tierarten der Welt leben in den Regenwäldern des Amazonas. Auf Waldbrände ist das Ökosystem aber nicht ausgelegt.

    Rekordwaldbrände im Amazonas: Vorboten der Vernichtung

    Gewaltige Flächenbrände toben im größten Regenwald der Welt. Forscher befürchten, dass das Ökosystem in Zukunft einen verheerenden Kipppunkt erreichen könnte. Shrimpy

    Im schmelzenden Eis kämpfen die Inuit gegen das Sterben ihrer Kultur

    Die Ältesten versuchen, ihre Traditionen und ihr Wissen an eine Generation weiterzugeben, die mit dem Klimawandel aufgewachsen ist.
    Die letzten Riesen unserer Flüsse und Seen verschwinden

    Die letzten Riesen unserer Flüsse und Seen verschwinden

    Der Bestand der größten Süßwassertiere der Welt ist in 40 Jahren um fast 90 Prozent geschrumpft.
    Nicht normal: 48 Blitzeinschläge am Nordpol innerhalb eines Tages

    Nicht normal: 48 Blitzeinschläge am Nordpol innerhalb eines Tages

    Die deutlich zu warme Arktis lieferte den Zündstoff für das explosive Ereignis.
    fotos
    Galerie: Land unter in Bayern
    Überlaufende Flüsse und Erdrutsche: Die starken Regenfälle im Frühjahr haben vielerorts für Chaos in Deutschland gesorgt. Greenpeace hat die Hochwasser-Situation in Bayern dokumentiert.
    Klimawandel: Immer mehr Unwetter in Deutschland?

    Klimawandel: Immer mehr Unwetter in Deutschland?

    Starkniederschläge zählen zu den folgenschwersten Wettererscheinungen. Meteorologen und Umweltorganisationen warnen, das Risiko werde deutlich unterschätzt.